Schwimmendes LNG-Terminal erreicht Brunsbüttel und erhöht deutsche Importkapazitäten für Flüssiggas

„Hoegh Gannet“ macht im Brunsbüttler Elbehafen fest Realisierung in Rekordzeit dank intensiver Zusammenarbeit aller Beteiligten Heute Vormittag hat die „Hoegh Gannet“, ein schwimmendes LNG-Terminal, den  Brunsbütteler Elbehafen erreicht. Über diese sogenannte Floating Storage and Regasification Unit (FSRU) kann künftig Flüssiggas aus LNG-Tankern nach erfolgter Regasifizierung in das deutsche Gasnetz eingeleitet Weiterlesen…

EU-Innovationsfonds gewährt 108-Millionen-Euro-Förderung für RWE-Projekt FUREC

  FUREC umfasst zwei zu errichtende Anlagen in den Niederlanden, die Restmüll in „zirkulären“ und grünen Wasserstoff umwandeln Wasserstoff aus Siedlungsabfällen spart in 10 Jahren rund 3,6 Mio. Tonnen CO2 ein Investitionsentscheidung fällt voraussichtlich 2024 Roger Miesen, CEO RWE Generation SE: „FUREC nutzt Abfälle zur Wasserstofferzeugung. Damit ist unser Projekt ein Weiterlesen…

Lützerath: Aktivisten haben selbstgebauten Tunnel freiwillig verlassen

Die beiden Aktivisten, die sich seit Tagen in einem selbstgebauten Tunnel verbarrikadiert hatten, haben nach intensiven Gesprächen freiwillig ihre lebensgefährliche Lage beendet und den Tunnel verlassen. RWE ist erleichtert, dass die lebensbedrohliche Situation auf diese Weise beendet wurde. Das freiwillige Verlassen des Tunnels ist das Ergebnis intensiver Gespräche. Von Beginn Weiterlesen…

RWE verurteilt Gewalt bei Protesten, viele Demonstranten brachten sich in große Gefahr

Meinungsfreiheit und Demonstrationsrecht gehören zu den wichtigsten Grundrechten in unserem Rechtsstaat. RWE respektiert jede Kritik, die friedlich und im Rahmen der Gesetze vorgetragen wird. Im Rahmen der heutigen Demonstration wurde aber dazu aufgerufen, sich zur Not auch gewaltsam Zugang zur derzeit abgesperrten ehemaligen Siedlung Lützerath zu verschaffen. Das Unternehmen ist Weiterlesen…

RWE und Equinor vereinbaren strategische Partnerschaft für Versorgungssicherheit und Dekarbonisierung

Blauer* und grüner** Wasserstoff soll von Equinor in Norwegen produziert und über eine Wasserstoffpipeline nach Deutschland transportiert werden Unternehmen planen Entwicklung von Wasserstoffprojekten auf See entlang der Pipeline, um den Anteil von grünem Wasserstoff an deutschen Importen schrittweise zu erhöhen Gemeinsame Investition in 3 GW wasserstofffähige Gaskraftwerke in Deutschland geplant Weiterlesen…

RWE baut Solargeschäft in Spanien weiter aus: Inbetriebnahme des Solarparks Casa Valdes bei Madrid

. • RWE setzt 97.740 bifaziale Module ein • Casa Valdes wird 30.000 Haushalte versorgen • RWE errichtet weitere 54 Megawatt Solarkapazität in Spanien Erste Stromerzeugung Ende 2022: RWE hat einen 44-Megawatt-Solarpark (MWac) nahe Madrid in Betrieb genommen. Die Freiflächen-Photovoltaikanlage Casa Valdes wird jährlich rechnerisch 30.000 spanische Haushalte mit Ökostrom Weiterlesen…

Solarstrom aus dem Tagebau Inden: RWE nimmt Photovoltaikanlage mit Speicher in Betrieb

Rund 26.500 Solarmodule produzieren Grünstrom für mehr als 3.500 Haushalte Effiziente Module nehmen Sonnenlicht von Vorder- und Rückseite auf / Speicher ermöglicht optimierte Stromeinspeisung Anlage läuft bis zur Fertigstellung des Indesees RWE liefert Solarstrom aus dem Braunkohlentagebau Inden im Kreis Düren (Nordrhein-Westfalen). Dort hat der „RWE indeland Solarpark”, eine große Weiterlesen…

Auktionserfolg für RWE: Neue Solaranlage soll im Tagebau Hambach entstehen

Rund 37.000 Solarmodule sollen Grünstrom für mehr als 5.370 Haushalte liefern Baustart Mitte 2023 erwartet Kooperation mit Kommunen geplant RWE macht Tempo beim Ausbau ihres grünen Portfolios im Rheinischen Revier: Nach der Errichtung einer Solaranlage mit integriertem Batteriespeicher im Braunkohlentagebau Inden und dem Baustart für zwei vergleichbare Anlagen im Tagebau Weiterlesen…

Hollandse Kust West VII: RWE erfolgreich in niederländischer Offshore-Wind-Ausschreibung

Fläche mit einer Kapazität von mehr als 760 Megawatt vergeben Innovative Lösung zur vollständigen Systemintegration entwickelt RWE hat mit innovativem ökologischen Konzept für weitere Fläche (HKW VI) geboten Markus Krebber, Vorstandsvorsitzender der RWE AG: „Wir freuen uns über den Zuschlag der niederländischen Regierung für dieses Offshore-Windprojekt. Der Zuschlag markiert den Weiterlesen…

RWE macht Tempo beim Ausbau ihres grünen Portfolios und stärkt Versorgungssicherheit in Energiekrise

In den ersten neun Monaten 2022 grünes Portfolio um 1,3 Gigawatt ausgebaut – Zuwachs um weitere 9,4 Gigawatt durch Zubau und Akquisitionen Akquisition von Con Edison Clean Energy Businesses macht RWE zu einem führenden Unternehmen für Erneuerbare Energien in den USA Beschleunigter Kohleausstieg bis 2030 schafft Basis für 1,5-Grad-Ziel Gutes Weiterlesen…