Credendo bewertet Parlamentswahl in Benin als Schritt zu gestärkter demokratischer Rechtmäßigkeit

Die Autonome Nationale Wahlkommission in Benin hat vorläufige Ergebnisse der Parlamentswahl vom 8. Januar veröffentlicht. Demnach haben die beiden Parteien, die Präsident Patrice Talon unterstützen (Progressive Union und Republikanischer Block), 81 Sitze gewonnen. Die einzige teilnehmende Oppositionspartei, die Demokraten, soll auf 28 Sitze kommen, doch dieses Ergebnis wurde von der Weiterlesen…

Credendo stuft Haitis Länderrating herab

Der Kreditversicherer Credendo hat das Länderrating Haitis herabgestuft. In den letzten Monaten scheinen gewalttätige Banden, die bereits große Teile der Hauptstadt kontrollierten, schnell die Kontrolle über einen Großteil des Landes übernommen zu haben. Tatsächlich scheinen viele Teile Haitis außerhalb der Reichweite der Regierung zu liegen, wobei Banden de facto die Weiterlesen…

Credendo sieht in Klimarisiken Asiens Achillesferse

Nach einer Analyse des Kreditversicherers Credendo waren die Jahre 2021 und 2022 charakteristisch für die enorme Gefährdung, der Asien durch den Klimawandel ausgesetzt ist. Die eingetretenen Klimaereignisse werden dabei in Häufigkeit, Intensität und Umfang weiter zunehmen und so gigantische menschliche, ökologische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Kosten einfordern. Naturkatastrophen treten bereits jetzt Weiterlesen…

Credendo besorgt über anhaltende Währungsabwertung in Ägypten

Das ägyptische Pfund (EGP) befindet sich weiterhin auf Abwertungskurs. Am 11. Januar fiel es an nur einem Tag um 7,3 %. Die Währung wertet ab, seitdem die ägyptischen Behörden im Oktober 2022 beschlossen hatten, zu einem flexibleren Wechselkurs im Einklang mit den Anforderungen des kürzlich genehmigten IWF-Abkommens überzugehen.  Seit Monaten Weiterlesen…

Credendo sieht steigendes Risiko für Währungsabwertung oder Kapitalkontrollen in Bolivien

Ende Dezember letzten Jahres wurde in Bolivien der Gouverneur des Departements Santa Cruz, Luis Fernando Camacho, festgenommen. Er sieht sich mit Terrorismusvorwürfen im Zusammenhang mit dem Sturz des ehemaligen Präsidenten Evo Morales im Jahr 2019 konfrontiert. Camacho beteuert seine Unschuld. Gleichzeitig könnten ihm Anschuldigungen im Zusammenhang mit langwierigen Streiks in Weiterlesen…

Credendo sieht Hürden vor allmählicher wirtschaftlicher Erholung in China

Anfang Dezember letzten Jahres machte Peking eine plötzliche Kehrtwende der fast dreijährigen Null-Covid-Politik. Die strengen Eindämmungsregeln wurden beendet und damit de facto der Weg zu einem „Leben mit Covid“-Ansatz geebnet. Infolgedessen wurden eindämmungsbedingte Störungen durch die Auswirkungen von Chinas größter Covid-Welle auf die Wirtschaftstätigkeit ersetzt. Die unvermeidliche vorübergehende Gesundheitskrise, die Weiterlesen…

Credendo veröffentlicht Risikoatlas 2022 – Überblick zur Lage der Welt

Zum Jahreswechsel hat der europäische Kreditversicherer Credendo seinen Risikoatlas 2022 (zusammen mit Trends & Trends-Tendances) veröffentlicht, eine echte Entscheidungshilfe für international ausgerichtete Unternehmen. Geopolitische Risiken, Schulden- und Inflationsrisiken, Klimarisiken und demografischer Wandel: Mit Hilfe einer Expertengruppe hat Credendo untersucht, wie sich die Welt im Jahr 2022 verändert hat, und eine Weiterlesen…

Positiver Trend bei Credendos Geschäftsumfeldrisikoeinschätzungen

Im Rahmen seiner regelmäßigen Überprüfung der Risikoklassifizierungen für das Geschäftsumfeld hat der Kreditversicherer Credendo zehn Länder hoch- und sieben andere herabgestuft. Die jüngsten Ratingänderungen spiegeln divergierende Entwicklungen wider. Auf der einen Seite profitieren viele Exportländer weiterhin von hohen Rohstoffpreisen, während auf der anderen Seite viele Länder unter den negativen Auswirkungen Weiterlesen…