Der Wunsch nach natürlichem Hören auch mit Hörgeräten ist für Menschen mit einer Hörminderung ungebrochen. Auf dem 65. Internationalen Hörakustik-Kongress in Hannover stellt der dänische Hörgerätehersteller die neuesten Entwicklungen seiner Premiumserie Moment vor. Ausgeklügelte Technologieentwicklungen in Widex Moment führen dazu, dass die Hörgeräte deutlich natürlicher wahrgenommen werden als vergleichbare Premiumhörsysteme. Dies belegen Experimente mit Klangexperten genauso wie aktuelle Vergleichsstudien.

PureSound-Technologie für natürlichen Klang

Mit der Einführung der Hörsystemlinie Moment konnte Widex den natürlichen Klang mit Hörgeräten maßgeblich beeinflussen. Die PureSound-Technologie arbeitet mit einer zehn Mal schnelleren Signalverarbeitung als andere Premiumhörsysteme. Einen Paradigmenwechsel wie PureSound zu realisieren, war nur aufgrund der Innovations-Historie von Widex möglich. Digitale Hörsysteme sind bei offenen bzw. Vent-Versorgungen durch die Wiedergabe einer typischen Klangcharakteristik gekennzeichnet, die als sogenannter Kammfiltereffekt bekannt ist. Durch das zeitverzögerte Eintreffen des im Hörsystem verarbeiteten Schalls gegenüber dem Direktschall am Trommelfell entstehen Klangartefakte. Diese verzögerungsbedingten Artefakte wirken sich negativ auf die Klangqualität aus. Die PureSound-Verarbeitung ermöglicht Durchlaufzeiten zwischen Mikrofon und Hörer von weniger als 0,5 ms in allen Kanälen und eliminiert die Klangartefakte für eine einzigartig klare Klangqualität.

Klangexperten und Studien belegen die Vorzüge der PureSound-Technologie

Nicht nur die preisgekrönte Cellistin und Klangexpertin Ida Riegels betont nach ihrem Cello-Spiel mit PureSound erstaunt: „Das ist eine andere Welt – eine ganz andere Welt. Mit PureSound ist es fantastisch – das klingt genau wie mein Cello!“

Auch eine aktuelle Studie* unter routinierten Hörsystemträgern belegt den natürlichen Klang mit beeindruckenden Ergebnissen. 95 Prozent der Nutzer, die Widex Moment im PureSound-Programm mit ihren eigenen Hörgeräten anderer Hersteller verglichen, beschrieben den Klang mit Widex PureSound als „natürlich“ und „klar“. Die eigenen Hörsysteme anderer Hersteller brachten es hingegen nur auf 77 Prozent. Darüber hinaus wurde die eigene Stimme als „natürlich“ wahrgenommen, was für viele Hörgeräteträger einer der wesentlichen Aspekte bei der Hörgerätewahl ist. Die Studie liefert auch in Störgeräuschsituationen hervorragende Ergebnisse. So sind 82 Prozent der Teilnehmer im Störgeräusch mit dem Klang zufrieden. Die eigenen Hörgeräte anderer Hersteller erhielten in dieser Kategorie lediglich 54 Prozent Zufriedenheit. Dies belegt, dass die Philosophie von Widex, die Klänge in ihrer natürlichen Qualität zu bewahren, zu einem deutlich angenehmeren Hörerlebnis selbst im Störgeräusch und damit zu einer deutlich höheren Zufriedenheit beim Nutzer führt.

Duale künstliche Intelligenz

Die Widex Moment-App „My Sound“** bietet zwei Wege zum personalisierten Klang. Neben einer Klangindividualisierung per A/B-Vergleich über SoundSense Learn können Hörsystemträger auch auf die Erfahrung anderer SoundSense Learn-Nutzer weltweit zurückgreifen und eine Klangempfehlung für die aktuelle Hörsituation wählen. Das Besondere an diesem KI-System: Widex Moment hört nie auf zu lernen. Je mehr Nutzerdaten verarbeitet werden, umso mehr Erkenntnisse werden gewonnen. Dadurch werden immer mehr Nutzer befähigt, ihren perfekten Klang für ihre jeweilige Hörsituation zu finden. ASHA-Protokoll-Fähigkeit – die neue Welt des Directstreaming Die 2,4-GHz-Bluetooth-Technologie der Moment-Chipplattform bietet die direkte Klangübertragung von iOS- und kompatiblen ASHA-fähigen Android-Smartphones.

Aufladbarkeit für mehrere Bauformen

Die erweiterte Produktfamilie ermöglicht es dem Hörakustiker, immer mehr Nutzer mit Widex Moment-Hörsystemen zu versorgen. Neben dem weltkleinsten wiederaufladbaren RIC-Hörsystem mRIC R D ist jetzt auch die Hinter-dem-Ohr-(HdO-)Versorgung mit einem Lithium-Ionen-Hörsystem der Moment-Serie über alle Technologiestufen möglich. Die attraktive BTE R D-Bauform überzeugt durch eine hohe Funktionalität und ein elegantes Design.

Die Hörsystemserie Widex Moment ist bei Hörakustikern erhältlich.

Hinweise:

*Balling L W, Townend O, Helmink D (2021): Sound Quality for All – The Benefits of Ultra-Fast Signal Processing. Hearing Review, eingereicht für 28 (9) 2021.

**Weiterführende Pressetexte zur ersten dualen künstlichen Intelligenz in Hörsystemen sowie zu den nutzerorientierten Widex-Apps My Sound und My Guide entnehmen Sie bitte der Pressemappe.

Über die Widex Hörgeräte GmbH

Die Widex Hörgeräte GmbH mit Sitz in Stuttgart beschäftigt über 100 Mitarbeiter und ist die größte europäische Tochtergesellschaft des dänischen Hörgeräteherstellers Widex. Das Unternehmen ist mit weltweit insgesamt rund 4.000 Mitarbeitern einer der Weltmarktführer für die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb innovativer Hörsysteme. Als Erfinder des ersten volldigitalen Hörsystems agiert Widex an der Spitze hochtechnologischer Entwicklungen und ist mit Produkten am Markt vertreten, die hinsichtlich Technologie und Design jederzeit den Puls der Zeit treffen. Widex steht für ein exzellentes Qualitätsniveau und die absolute Ausrichtung auf die Bedürfnisse seiner Kunden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Widex Hörgeräte GmbH
Albstadtweg 6
70567 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 7895-0
Telefax: +49 (711) 7895-200
http://www.widex-hoergeraete.de

Ansprechpartner:
Sandra Peggy Reiß
Content Managerin
Telefon: 0711/7895-152
E-Mail: peggy.reiss@widexsound.com
Marco-Tobias Arnold
PR- und Social-Media-Manager
Telefon: +49 (711) 7895-124
E-Mail: marco-tobias.arnold@widexsound.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel