Martin Büchsel wird am 1. April 2021 neues Vorstandsmitglied und Chief Sales and Marketing Officer bei BITZER. Gianni Parlanti tritt auf eigenen Wunsch von seinem Posten zurück und kehrt als Geschäftsführer von BITZER Italia in sein Heimatland zurück.

Martin Büchsel hatte seit 2003 Führungspositionen in verschiedenen Unternehmen der Freudenberg-Gruppe in Deutschland, Frankreich und den USA inne. Seit 2012 war er in verschiedenen Funktionen für die EagleBurgmann Germany GmbH & Co. KG tätig, die seit 125 Jahren Dichtungslösungen für rotierende und statische Anlagen anbietet. EagleBurgmann ist eine Tochtergesellschaft der Freudenberg-Gruppe. Zuletzt fungierte er dort als Vice President Sales and Marketing. Martin Büchsel hat Wirtschaftsingenieurwesen mit Fachrichtung Maschinenbau studiert. „BITZER ist ein sehr solides Unternehmen, das selbst in der jetzigen Pandemiekrise gut dasteht. Viele talentierte Menschen haben zu diesem Erfolg beigetragen und darauf können alle sehr stolz sein. Ich bin beeindruckt von dem Grad der Digitalisierung bei BITZER. Das ist ein hervorragender Ausgangspunkt, auch künftige Kundenbedürfnisse erfüllen zu können und eine hohe Kundenloyalität abzusichern“, sagt Büchsel.


„Mit Martin Büchsel hat unser Unternehmen den idealen Nachfolger gefunden, der die geschäftliche Kontinuität sicherstellen wird. Der Vorstand ist sehr froh darüber, dass Martin Büchsel in der Übergangszeit auf die volle Unterstützung von Gianni Parlanti zählen kann“, sagt Christian Wehrle, Vorstandsmitglied und Chief Operations Officer bei BITZER. „Mit 30 Jahren Branchenerfahrung ist Gianni Parlanti ein echter Experte für Kälte- und Klimatechnik, der BITZER einen großen Schritt nach vorn gebracht hat – insbesondere im Hinblick auf die weitere Diversifizierung der BITZER Firmengruppe. Wir sind daher alle sehr froh, dass er dem Unternehmen in seiner neuen Rolle als Geschäftsführer von BITZER Italia und Green Point Servizi Industriali erhalten bleiben wird. Wir wünschen ihm viel Erfolg in Italien – buona fortuna in Italia.“

Als Geschäftsführer von BITZER Italia wird Gianni Parlanti für einen der wichtigsten Märkte von BITZER in der EMEA-Region verantwortlich sein. Er folgt auf Andrea Zocche, der Ende letzten Jahres in den Ruhestand gegangen ist.

Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

 

Über die BITZER Kühlmaschinenbau GmbH

Als unabhängiger Spezialist für Kälte- und Klimatechnik ist BITZER weltweit im Einsatz: Mit Produkten und Dienstleistungen für Kältetechnik, Klimatisierung, Prozesskühlung und Transport sorgt BITZER für optimale Temperaturbedingungen in Warenhandel, Industrieprozessen und Raumklimatisierung – immer vor dem Hintergrund größtmöglicher Energieeffizienz und Qualität. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten ist die BITZER Firmengruppe weltweit an 72 Standorten in 37 Ländern vertreten. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von BITZER über fast alle Länder der Welt. Im Jahr 2019 erwirtschafteten 3.800 Mitarbeiter einen Umsatz von 808 Millionen Euro, der Aufwand für Forschung und Entwicklung lag bei 46 Millionen Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Peter-Schaufler-Platz 1
71065 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 932-0
Telefax: +49 (7031) 932-147
http://www.bitzer.de

Ansprechpartner:
Patrick Koops
Head of Public Relations
Telefon: +49 (7031) 932-4327
Fax: +49 (7031) 932543-70
E-Mail: patrick.koops@bitzer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel