Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML überträgt als Erstunterstützer der Brancheninitiative #LogistikHilft kostenfrei seine Internetdomain www.logistikhilft.de an die Initiative. Damit sind alle Informationen über #LogistikHilft nun auf einer Webseite zu finden. Die zu Beginn der Coronapandemie gestartete Vermittlungsplattform für Transportkapazitäten, Lagerfläche und Personal wird im Zuge dessen ebenfalls vollständig der Initiative #LogistikHilft zur Verfügung gestellt und zieht mit um.

Die Betreuung der Seite www.logistikhilft.de übernimmt die Firma LUIS Technology kostenlos und im Auftrag des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), die gemeinsam bereits die bisherige Internetadresse der Brancheninitiative betrieben hatten.


Folgende Informationen sind künftig auf der Homepage www.logistikhilft.de zu finden:

– Aktuelles über die Arbeit der Brancheninitiative, insbesondere über die Sanitärcontaineraktion.

– #LogistikHilft-Webshop, über den kostengünstig Hygieneartikel (z. B. FFP2-Masken, Corona-Schnelltests) bestellt werden können (4 Cent pro Maske gehen in den Spendentopf).

– Vermittlungsplattform/kostenlose Pinnwand, die im März 2020 vom Fraunhofer IML ins Leben gerufen wurde, um einen unkomplizierten Austausch von Personal und Ressourcen zu ermöglichen und so das Funktionieren der systemrelevanten Logistikbranche in der Corona-Krise zu unterstützen.

Die Brancheninitiative #LogistikHilft ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), des gemeinnützigen Vereins DocStop, des Branchenversicherers KRAVAG und vieler weiterer Spender und Unterstützer mit dem Ziel, Lkw-Fahrerinnen und -Fahrern den Zugang zu Sanitäranlagen zu ermöglichen. Schirmherren der Initiative sind Bundesminister Andreas Scheuer und der Koordinator der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik, Parlamentarischer Staatssekretär Steffen Bilger. Die Brancheninitiative #LogistikHilft stellt mit Hilfe der Spenden unter anderem Dusch- und WC-Container dort auf, wo für Lkw-Fahrpersonal bisher kein Zugang zu sanitären Einrichtungen ermöglicht werden konnte.

Seit Beginn der Aktion im April 2020 wurden (an 6 Standorten) mehr als 7000 Nutzungen registriert. Gemeinsam mit dem »BMVI-Sofortprogramm Duschcontainer« wurden bisher insgesamt 25 Duschcontainer aufgestellt. Insgesamt rechnet die Initiative mit bisher über 50 000 Nutzungen an allen 25 Standorten. Mit dem Aufgehen der Vermittlungsplattform für Transportkapazitäten, Lagerfläche und Personal in der Brancheninitiative wird das Portfolio von #LogistikHilft komplettiert. Die Pinnwand wird wöchentlich etwa 2000 Mal aufgerufen und ist ein wertvoller Baustein für die Unternehmen der Logistikbranche.

Im November 2020 wurde bekanntgegeben, dass #LogistikHilft mit dem Ehrenpreis der »Logistics Hall of Fame« ausgezeichnet wird. Die Jury würdigte mit der Auszeichnung das beispiellose ehrenamtliche Engagement der Initiative, die während der Corona-Krise den Beweis erbracht habe, dass schnelle und unbürokratische Hilfe jederzeit möglich ist. Maßgeblich für den Ehrenpreis war in den Augen der Jury die Tatsache, dass alle finanziellen Mittel, die die Initiative zusammenträgt, nicht der Logistikbranche indirekt zukommen, sondern den Betroffenen direkt. Damit habe #LogistikHilft ein Zeichen für die Solidarität mit der Logistik gesetzt.

Zur Homepage: www.logistikhilft.de oder https://www.aktion-logistikhilft.de/…

Über den Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.

Der BGL ist der Spitzenverband für Straßengüterverkehr, Logistik und Entsorgung in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main. Er vertritt seit 1947 die berufsständischen Interessen von aktuell rund 7.000 in seinen Landesverbänden organisierten Unternehmen. Diese betätigen sich schwerpunktmäßig in den Bereichen Straßengütertransport, Logistik, Spedition, Lagerung und Entsorgung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.
Breitenbachstraße 1
60487 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 7919-0
Telefax: +49 (69) 7919-227
http://www.bgl-ev.de

Ansprechpartner:
Julian Jakubiak
Pressesprecher
Telefon: +49 (231) 9743-612
E-Mail: julian.jakubiak@iml.fraunhofer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel