Unter dem diesjährigen Motto: „Ich bin, wo ich wohne! Sind städtische Quartiere die Sozialräume der Zukunft?“ wird am 15. Januar 2020 in Bremen zum dritten Mal der GEWOBA-Preis für soziale Stadtentwicklung vergeben. Die Hochschule Bremen ist hierbei erneut mit den Hochschullehrenden Prof. Dr. Christian Spatscheck und Prof. Dr. Sabine Wagenblass in der Jury des Preises beteiligt.

Der GEWOBA-Preis ist ein Wettbewerb für Studierende der Sozialwissenschaften mit einem Fokus auf Wohnen und Stadtentwicklung. Er wird alle zwei Jahre für herausragende Arbeiten zur zukunftsgerechten Stadtentwicklung vergeben. Der Wettbewerb wird in Kooperation mit der Universität Bremen, der Hochschule Bremen sowie der Jacobs University durchgeführt. Über die eingereichten Arbeiten entscheidet eine Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport, der Universität Bremen, der Hochschule Bremen, der Jacobs University Bremen sowie der GEWOBA.


Die Hochschule Bremen wird hierbei durch die beiden in den Bachelor- und Master-Studiengängen für Soziale Arbeit tätigen Hochschullehrenden Prof. Dr. Christian Spatscheck und Prof. Dr. Sabine Wagenblass vertreten. Für den Studiengang ist die Leitfrage des Preises „Wie kann Wohnen und Stadtentwicklung auf zivilgesellschaftlicher und nachbarschaftlicher Ebene verbunden werden?“ eine zentrale Fragestellung für eine ganzheitlichen und sozialräumlich orientierte Stadt- und Quartiersentwicklung.

Die GEWOBA ist ein größeres Unternehmen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft mit Hauptsitz in der Hansestadt Bremen. Als „Quartiersanbieterin“ verpflichtet sie sich, Beiträge zum qualitätsvollen und gemeinschaftlichen Zusammenleben in den Sozialräumen ihrer Wohnangebote zu leisten und dabei mit den Bewohnerinnen und Bewohnern Verantwortung für eine positive Stadt- und Quartiersentwicklung zu übernehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Christian Spatscheck
Fakultät Gesellschaftswissenschaften
E-Mail: christian.spatscheck@hs-bremen.de
Prof. Dr. Sabine Wagenblass
Fakultät Gesellschaftswissenschaften
E-Mail: sabine.wagenblass@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel