Jetzt fängt auch außerhalb des Schnees bei Kässbohrer ein neues Zeitalter an: Denn nun geht der PistenBully 600 Polar GreenTech an den Start – das erste GreenTech-Modell mit Winde!

Jeder PistenBully hat ein zweites Leben.


Auch nach seiner Karriere im Schnee erledigt der PistenBully 600 Polar GreenTech mit seinen typischen Eigenschaften – wie der enormen Schubkraft und dem niedrigen Schwerpunkt – als Gebrauchtfahrzeug vielfältige Einsätze: das Einbringen von Silage in Biogasanlagen, Mähen und Mulchen in unwegsamem Gelände, Torfabbau oder verschiedenste Verschiebearbeiten.

Stark, einfach, effizient

So wie der PistenBully 600 Polar im Schnee für neue Maßstäbe sorgte, so beeindruckt der PistenBully 600 Polar GreenTech auch als Ganzjahres-Maschine auf steilen Hängen und allen Untergründen. Mit seinen 490 PS bietet er höchste Schubkraft bei geringer Drehzahl. Dank der einfachen Bedienung verteilt der Fahrer das Material besonders schnell. Und der Rütteleffekt führt zu einer optimalen Verdichtung des Ernteguts.

Viel Neues an Bord

Für die mannigfaltigen Einsätze bietet der neue PistenBully 600 Polar GreenTech Kettenbreiten zwischen 780 mm und 1648 mm (X-Track, Kombi- und Stahlketten). Mehr Zuladung dank einem höheren zulässigen Gesamtgewicht und ROPS-Abnahme von 12,5 Tonnen. Das gesamte Fahrzeug ist wartungs- und servicefreundlich optimal gegen Erntegut und Schmutz abgedichtet.

Die Neuheit: Winde!

Erstmals steht mit dem PistenBully 600 Polar GreenTech auf Wunsch auch außerhalb des Schnees eine 360° drehbare 4t-Winde zur Verfügung. Damit ist die überragende Traktion auch bei allen Arbeiten an steilen Hängen gesichert, wie Verschieben, Mulchen oder Mähen.

Gewohnt flexibel
Das flexible Fahrzeugkonzept erlaubt neben verschiedenen Schildvarianten unterschiedlichste An- und Aufbauten wie beispielsweise Mulcher, Wurfschlegelmäher, Kippcontainer, Ladewagen, Kalk- und Düngerstreuer, Bohrlafetten, Sattelplatten und vieles mehr. Das macht den PistenBully 600 Polar GreenTech zum Spezialisten für ganzheitliche Naturpflege auf empfindlichen Untergründen.

Über die Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Die Kässbohrer Geländefahrzeug AG, ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Laupheim Baden-Württemberg, entwickelt, baut und produziert Fahrzeuge für die Pisten- und Loipenpräparierung

(PistenBully), Strandreinigungsgeräte (BeachTech) sowie kettengetriebene Spezialfahrzeuge zum Einsatz im unwegsamen Gelände und auf besonders sensiblen Flächen (PowerBully). Das Unternehmen hat seit fünf Jahrzehnten Erfahrung mit speziellen Umwelt-, Freizeit- und Technologieanforderungen. 2016 wurde Kässbohrer vom Deutschen Skiverband mit dem SIS Eco Award für umweltfreundliche und nachhaltige Entwicklung im Wintersport ausgezeichnet. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 650 Mitarbeiter in Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich und den USA.

Mit dem PistenBully ist das Unternehmen weltweiter Markt- und Technologieführer. Jeder Skifahrer der Welt kennt PistenBully.

Mit BeachTech ist das Unternehmen auf dem Markt der Strandreinigung ebenfalls weltweit führend. Die Fahrzeuge reinigen die Strände auf der ganzen Welt. BeachTech Fahrzeuge aus Laupheim sind auch sehr erfolgreich bei der Reinigung der Ölverschmutzung durch an Strand gespülte Ölklumpen durch havarierte Öl-Tanker.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Kässbohrerstr. 11
88471 Laupheim
Telefon: +49 (7392) 900-0
Telefax: +49 (7392) 900-100
http://www.kaessbohrerag.com/

Ansprechpartner:
Patricia Röhl
Marketing / PR
Telefon: +49 (7392) 900-551
Fax: +49 (7392) 900-510
E-Mail: patricia.roehl@pistenbully.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel