Für den Deep-Sea-RoRo-Liniendienst der Wallenius-Wilhelmsen-Gruppe von Europa nach China hat Cuxport Anfang November über 3500 Premiumfahrzeuge auf die Schiffe „Tiger“ und „Torino“ verladen. Die Abfertigung erfolgte innerhalb von nur einer Woche am Liegeplatz 4 des Terminals. Sämtliche Automobile erreichten den Tiefwasserhafen zuvor umweltfreundlich per Bahn.

Von ihren Produktionsorten in Süddeutschland aus ging es für die Premiumautomobile direkt per Bahntransport zu den Automobil-Umschlagsterminals in Cuxhaven. Die Fahrzeuge wurden in enger Abstimmung mit dem Hersteller, den beteiligten Bahndienstleistern und der Reederei in Cuxhaven angeliefert. Anschließend bereitete Cuxport die unterschiedlichen Fahrzeugmodelle für die Verschiffung in drei chinesische Häfen vor und übernahm die notwendige Zollabwicklung.


„Wir sind seit vielen Jahren ein enger Partner der Automobilhersteller für den Umschlag von Fahrzeugen gerade auch aus dem Premium-Bereich und haben bereits mehrere Millionen Neuwagen am Cuxport-Terminal sicher umgeschlagen“, sagt Oliver Fuhljahn, Head of Business Development Automobile Logistics bei Cuxport.

Neben der Lage an der Elbe zählen die in den vergangenen Jahren verbesserte Bahnanbindung via Hamburg-Maschen sowie Bremen und drei verfügbare RoRo-Liegeplätze zu den Standortvorteilen von Cuxport.

Auch in Corona-Zeiten sind die RoRo-Dienstleistungen des Hafenterminalbetreibers im Deep-Sea-Geschäft gefragt: „Die Wirtschaft in China hat sich erholt und die Nachfrage nach deutschen Qualitätsfahrzeugen  ist hoch. Wir sind daher sehr zuversichtlich, dass weitere Linienabfahrten und Routen im Deep-Sea-RoRo-Verkehr via Cuxport stattfinden werden“, berichtet Oliver Fuhljahn.

Die beiden Deep-Sea-RoRo-Schiffe „Tiger“ und „Torino“ wurden von der Agentur RRS RoRo Stevedores aus Bremerhaven betreut. Sie steuern die Häfen Shanghai, Tianjin sowie Guangzhou an, von wo aus die Fahrzeuge innerhalb Chinas weiterverteilt werden.

Über die Cuxport GmbH

Die Cuxport GmbH betreibt ein multifunktionales Umschlagsterminal im Tiefwasserhafen Cuxhaven. Neben umfangreichen Hafenumschlags-möglichkeiten bietet Cuxport eine ideale geografische Lage für sämtliche Seeverkehre sowie optimale Hinterlandanbindungen. Das Unternehmen ist ein Joint Venture, bei dem die Rhenus SE & Co. KG 74,9 Prozent und die HHLA Container Terminals GmbH 25,1 Prozent der Anteile halten. Die Rhenus-Gruppe ist ein weltweit operierender Logistikdienstleister mit einem Jahresumsatz von 5,5 Mrd. EUR. Mit mehr als 33.000 Beschäftigten ist Rhenus an über 750 Standorten präsent. Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) ist einer der führenden Hafenlogistik-Konzerne in der europäischen Nordrange.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cuxport GmbH
Neufelder Schanze 4
27472 Cuxhaven
Telefon: +49 (4721) 748-0
http://www.cuxport.de

Ansprechpartner:
Oliver Fuhljahn
Telefon: +49 (4721) 748-206
E-Mail: O.fuhljahn@cuxport.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Logistik

Scharfe Kritik an Tiroler Verbotsplänen für Transit-Nachtfahrten

Absolut unverständlich und aus Sicht eines freien Warenverkehrs in Europa nicht akzeptabel“ – so bewerten vier Branchenverbände für Spedition und Logistik die jetzt amtlich veröffentlichten Maßnahmen zu Transit-Nachtfahrten der Tiroler Landesregierung. der LBS – Landesverband Read more…

Logistik

Grieshaber Logistics Group AG setzt auf SAFEDI-Chips zur Abstandswahrung und Nahkontakterfassung

Die Grieshaber Logistics Group AG, Gesellschafter der ASTRE DACH GmbH, setzt auf technische Unterstützung bei der Einhaltung der Abstandsregel sowie der Erfassung von Kontaktpersonen in Corona-Zeiten. Hierfür hat der Transport- und Logistikdienstleister ein innovatives System Read more…

Logistik

LogCoop fördert Digitalisierung

Die LogCoop GmbH nutzt die diesjährige Digitalisierungsdynamik und schafft den Mitgliedern und ihren Mitarbeitenden neue Möglichkeiten für den gegenseitigen Austausch, die nicht auf persönlichen Treffen basieren. Diese Richtung wurde schon vor ein paar Jahren eingeschlagen, Read more…