adesso heißt 21 junge Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger im Unternehmen willkommen, die ihre Ausbildung bei dem IT-Dienstleister beginnen. Die Ausbildungsquote steigt damit auf einen neuen Höchstwert bei adesso – Corona zum Trotz.

12 der Dualen Studierenden haben sich für eine Ausbildung zum beziehungsweise zur Fachinformatiker(in) Anwendungsentwicklung entschieden. Sie werden in den diversen adesso-Fachbereichen praxisbezogen zum Einsatz kommen und parallel an der Fachhochschule Dortmund studieren. Drei Azubis lassen sich zum Fachinformatiker Systemintegration ausbilden und unterstützen zukünftig die Abteilung IT-Support von adesso. Unter den angehenden Anwendungsentwicklern sind sechs junge Frauen, die es zusammen mit den drei Auszubildenden für Büromanagement auf insgesamt neun Berufsanfängerinnen bei adesso bringen.

„Neun Frauen unter 21 Berufseinsteigern zu Beginn eines Ausbildungsjahres – mit diesem Frauenanteil sind wir als bislang überwiegend männlich geprägtes IT-Unternehmen sehr zufrieden“, freut sich Dirk Pothen, unter anderem für Personalthemen verantwortlicher Vorstand bei adesso. Pothen steuert die Initiative „She for IT“, mit der adesso ganz gezielt Frauen für eine Laufbahn in der Informationstechnologie begeistern möchte, um auf diese Weise die Anzahl der weiblichen Mitarbeitenden im Unternehmen langfristig zu erhöhen. Dazu bietet adesso speziell auf die Potenzialentwicklung von Frauen ausgerichtete Schulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen an, wie beispielsweise das „Female Talent Program“, das Mitarbeiterinnen für Fach- und Führungsrollen im Unternehmen vorbereitet. Dazu Dirk Pothen: „Die Erfahrung zeigt, dass weibliche und männliche Talente in männerdominierten Organisationen nicht die gleichen Chancen haben, ihre Karrierepotenziale vollumfänglich zu entfalten. Durch die systematische und gezielte Förderung von Frauen möchten wir die Diversität über alle Teams und Hierarchiestufen hinweg steigern und von diesem Mix an Erfahrungen, Kompetenzen und Eigenschaften im Unternehmen profitieren.“


Praxisorientierung mit Learning by doing

adesso bietet Auszubildenden und Dualis einen praxisorientierten Start ins Berufsleben. Zentrales Element ist die direkte Einbindung der jungen Nachwuchskräfte in konkrete Projekte. „Learning by doing“ lautet daher das Motto für die zukünftigen IT-Experten und Büromanagerinnen. In diesem Jahr als Ausbilder dabei sind die adesso-Geschäftsstellen München und Karlsruhe, die Azubis im Fachgebiet Anwendungsentwicklung für die Branchen Automotive und Banking begleiten.

Ausbildung bei „Deutschlands Bestem Arbeitgeber 2020“

Die drei angehenden Kauffrauen für Büromanagement werden eine Ausbildung in der Verwaltung und im Bereich Personal für das Bewerbermanagement von adesso absolvieren. Letzteres wird immer bedeutsamer, da adesso auch weiterhin – trotz Corona – personell auf Wachstumskurs ist. Dabei konnte adesso als Arbeitgeber in diesem Jahr durch die erneut herausragende Platzierung im bundesweiten Arbeitgeberwettbewerb Great Place to Work® auf sich aufmerksam machen. Hier punktete der IT-Dienstleister zum ersten Mal seit seiner Teilnahme gleich doppelt: Sowohl mit dem Titel „Deutschlands Bester Arbeitgeber ITK“ als auch insgesamt als „Deutschlands Bester Arbeitgeber 2020“ branchenübergreifend (Kategorie: Großunternehmen).

Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2020/21 werden damit bei der adesso SE (2.800 Mitarbeitende) insgesamt knapp 500 IT-Nachwuchskräfte tätig sein, davon 80 Auszubildende und Studierende in einem dualen IT-Studiengang sowie 420 Werkstudenten. Das entspricht einer IT-Nachwuchsquote von rund 18 Prozent. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr starteten bei adesso 13 Azubis und Dualis in das neue Ausbildungsjahr – gegenüber 21 neuen Nachwuchsstellen (30 offerierten) in diesem von der Corona-Pandemie gezeichneten „Krisenjahr 2020“.

Wer den diesjährigen Ausbildungszyklus verpasst hat, kann seine Chance im nächsten Jahr nutzen. Stellenangebote für Auszubildende und Duale Studierende sind bereits für den Ausbildungsjahrgang 2021/22 online unter https://www.adesso.de/de/jobs-karriere/unsere-stellenangebote/ abrufbar. Darunter auch die Duali-Stellen für Fachinformatiker(innen), die adesso zwar in diesem Jahr ausgeschrieben hatte, aber noch nicht besetzen konnte. 

Über adesso SE

adesso ist einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum und konzentriert sich mit Beratung sowie individueller Softwareentwicklung auf die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. Die Strategie von adesso beruht auf drei Säulen: einem umfassenden Branchen-Know-how der Mitarbeitenden, einer breiten, herstellerneutralen Technologiekompetenz und erprobten Methoden bei der Umsetzung von Softwareprojekten. Das Ergebnis sind IT-Lösungen, mit denen Unternehmen wettbewerbsfähiger werden. Zu den Kernbranchen von adesso zählen Versicherungen/Rückversicherungen, Banken und Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen, Lotterie, Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Automotive, Verkehrsbetriebe und Handel.

adesso wurde 1997 in Dortmund gegründet und beschäftigt aktuell in der adesso Group über 4.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Aktie ist im regulierten Markt notiert. Zu den wichtigsten Kunden zählen im Bankensegment u.a. Commerzbank, KfW, DZ Bank, Helaba, Union Investment, BayernLB und DekaBank, im Versicherungsbereich u.a. Münchener Rück, Hannover Rück, DEVK, DAK, Zurich Versicherung, Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK-IT) sowie branchenübergreifend u.a. Daimler, Bosch, Westdeutsche Lotterie, Swisslos, DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum, TÜV Rheinland, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

adesso SE
Adessoplatz 1
44269 Dortmund
Telefon: +49 (231) 70007000
Telefax: +49 (231) 7000-1000
http://www.adesso.de

Ansprechpartner:
Eva Wiedemann
Telefon: +49 (89) 411117-125
Melissa Gemmrich
PR-COM GmbH
Telefon: +49 (89) 59997-759
E-Mail: melissa.gemmrich@pr-com.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Dr. Benjamin Tannert zum Professor für „Angewandte Medieninformatik“ ernannt

Die Fakultät 4 Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Bremen erhielt zum 1. September 2020 weitere personelle Verstärkung: Dr. Benjamin Tannert wurde zum Professor für das Lehrgebiet „Angewandte Medieninformatik“ ernannt. Zuvor war er als Post-Doc an Read more…

Ausbildung / Jobs

Tag des Handwerks im Zeichen des Nachwuchses: Handwerkskammer Potsdam begrüßt Azubis des ersten Lehrjahres und überreicht Europässe an „alte Hasen“

Während die einen die ersten vorsichtigen Schritte im Leben eines Auszubildenden gehen und noch etwas schüchtern ihre künftige Ausbildungsstätte – das Zentrum für Gewerbeförderung in Götz – kennenlernen, tauschen sich andere junge Männer und Frauen Read more…

Ausbildung / Jobs

Webdesigner/ Vertriebler in Voll- und Teilzeit gesucht!

. Wir suchen Webdesigner und Vertriebler in Voll- und Teilzeit! Als Online Marketing Agentur betreut die Sumasearch Kunden deutschlandweit, sowie in Österreich und der Schweiz. Um sich zu vergrößern, sucht die Sumasearch nun tatkräftige Unterstützung Read more…