Die Yokogawa Electric Corporation kündigt die Markteinführung neuer Druck- und Temperatursensoren für die drahtlose IIoT-Lösung „Sushi Sensor“ in Europa, Nordamerika und bestimmten südostasiatischen Märkten an. Die Einführung in weiteren Märkten wird zu einem späteren Datum folgen. Diese Ergänzungen
der „Sushi Sensor“-Produktpalette, die Teil der OpreX™ Asset-Management und Integrity-Produktfamilie sind, wurden in Japan erstmals im Juli 2019 auf den Markt gebracht.

Die neuen Sensoren erleichtern die Online-Erfassung von Druck- und Temperaturdaten aus Anlagen wie Tanks und Öfen und ergänzen die Schwingungs- und Oberflächentemperatur-Überwachungskapazitäten des 2018 eingeführten integrierten Funk-Vibrations-Sensors XS770A. Die erweiterte Sensor-Produktpalette für die Zustandsüberwachung der Assets basiert auf einer größeren Vielfalt von Asset-Daten. Dies ermöglicht wiederum die Reduzierung des personellen Zeitaufwands für die Inspektion der Assets sowie die frühzeitige Diagnose von Anomalien.

Entwicklungshintergrund


Yokogawa stellte im März 2018 den integrierten Funk-Vibrations-Sensor XS770A vor, um den Wunsch nach einer umgebungsbeständigen drahtlosen Sensorlösung, die die Effizienz der Anlagenwartung optimieren kann, zu erfüllen. Dieser Sensor ist ein LoRaWAN® 1-konformes AssetÜberwachungsgerät, das Schwingungs- und Oberflächentemperaturdaten erfassen kann. Um den Wunsch seiner Kunden nach Lösungen für die Überwachung des Assetzustands auf der Grundlage einer größeren Vielfalt an Messdaten zu erfüllen, hat Yokogawa jetzt für die „Sushi Sensor“-Lösung neue Druck- und Temperatursensoren entwickelt, die auch das LoRaWAN-Protokoll unterstützen.

Sensor-Leistungsmerkmale

1. Verbesserte Sensorwartungseffizienz durch modulares Konzept und verbesserte Batterielebensdauer 

Die neuen Sensoren werden durch Anbringen des XS530 oder des XS550 an dem XS110A konfiguriert. Das XS110A verfügt über eine leicht zugängliche austauschbare Batterie, die ganz einfach durch Entfernen des Kommunikationsmoduls von dem Druck- oder Temperaturmessmodul ausgetauscht werden kann. Alle neuen Module sind umgebungsbeständig konstruiert und staubgeschützt, wasserdicht (IP66/67-zertifiziert) und explosionssicher (ATEX- und IECEx-zertifiziert. Die Zertifizierung in Nordamerika ist noch anhängig). Auch die Lebensdauer der Batterie ist jetzt höher und beträgt 10 Jahre2. Das reduziert die Häufigkeit der Wartungen an oftmals gefährlichen Stellen in der Anlage wie etwa explosionsgefährdete Umgebungen oder Orte in großer Höhe.

2. Hochzuverlässige Druckmessung

Das Druckmessmodul XS530 misst den Anzeigedruck (den Druck relativ zum Atmosphärendruck) von Gasen und Flüssigkeiten in Rohrleitungen und Tanks. Alle medienberührenden Teile sind aus nichtrostenden Materialien konstruiert, und das Modul ist für hohe Drücke ausgelegt. Es bietet die erforderliche hohe Empfindlichkeit für Niederdruckmessungen und kann gleichermaßen Ventilleckage und Rohrleitungs-/Filterverstopfung überwachen.

3. Großer Temperaturmessbereich

Das Temperaturmessmodul XS550 unterstützt duale Eingänge von neun durch die IEC-Norm regulierten Thermoelementtypen (B, E, J, K, N, R, S, T und C). Es kann darüber hinaus hohe und niedrige Temperaturen messen. Die von dem Modul gelieferten Daten können genutzt werden, um den Zustand in jeder Phase eines Mehrphasen-Wärmetauschers zu identifizieren, den Energieverlust durch Dampflecks zu überwachen und die Temperatur in Tanks und feuerfesten Schottwänden zu kontrollieren.

Kenji Hasegawa, Vice President von Yokogawa und Leiter der IA Products and Service Business Headquarters, erklärte:

„Wir können unser erweitertes‚Sushi Sensor‘-Portfolio nutzen, um Anomalien in Assets mithilfe von KI-Unterstützung zu bestimmen und die gewonnenen Daten zu verarbeiten. In der Zukunft werden wir diese KI-Funktionen weiter ausbauen, um den Einsatz von Asset-Daten für verschiedene weiterführende Anwendungen wie die Ausfallprognose und zur Unterstützung von Wartungsentscheidungen zu ermöglichen. Durch Anwendung unserer Anlagenkenntnisse auf diese Daten unterstützen wir unsere Kunden dabei, ihre digitale Transformation und ihre Wertschöpfung weiter voranzutreiben, indem beispielsweise die Produktivität und Effizienz der Anlagen verbessert wird. Wir freuen uns darauf, zu zeigen, wie die neuesten Produkte und Services von Yokogawa unsere Kunden effektiv bei der Wertsteigerung ihres Anlagenbetriebs unterstützen können.“

Hauptzielmärkte
Chemie- und Pharma-Industrie, Öl und Gas, Petrochemie, Stromindustrie, Zellstoff und Papier, Lebensmittel, Eisen- und Stahlindustrie, Wasserwirtschaft und Abwasseraufbereitung, Metall etc.

Anwendungen
• Überwachung der Temperatur und des Drucks von Assets wie Wärmetauschern, Pumpen und Tanks
• Überwachung der Temperatur feuerfester Schottwände in Öfen

1 Funkkommunikationsprotokoll Low Power Wide Area (LPWA), das die Energieeffizienz verbessert und die Fernkommunikation unterstützt und zunehmend für IIoT-Anwendungen eingesetzt wird
2 Bei Installation in einer Umgebung mit einer Lufttemperatur von (23±2 ℃) und Aktualisierung der Daten in Intervallen von 1 Stunde

Drahtlose „Sushi Sensor“-Lösung für IIoT

Eine drahtlose Lösung kann Anomalien des Assets erkennen, indem sie Daten kleiner Schwingungen, der Temperatur und von Drucksensoren auf einem Server vor Ort oder in der Cloud speichert. Diese Lösung hilft Kunden, ihre Assets zu warten und den Energieverbrauch zu steuern. Sensoren, Cloud-Umgebungen und Anwendungssoftware zur Analyse von Daten im IIoT-Bereich stammen üblicherweise von verschiedenen Lieferanten. Als Komplettanbieter liefert Yokogawa jedoch auch eine Cloud-Umgebung zusätzlich zu der drahtlosen „Sushi Sensor“-Lösung, die aus drahtlosen Sensoren und drahtlosen Netzwerkgeräten besteht.

Über OpreX

OpreX ist die Dachmarke für Yokogawas Industrieautomation (IA) und Steuerungsgeschäft. Der Name OpreX steht für Spitzenleistungen bei den Technologien und Lösungen, die Yokogawa durch die gemeinsame Wertschöpfung mit seinen Kunden pflegt, und umfasst die gesamte Bandbreite der IA-Produkte, -Dienstleistungen und -Lösungen von Yokogawa. Die Marke umfasst die folgenden fünf Kategorien: OpreX Transformation, OpreX Control, OpreX Measurement, OpreX Execution und OpreX Lifecycle. „Sushi Sensor“ ist eine Lösung aus der Produktfamilie OpreX™ Asset Management and Integrity in der Kategorie OpreX Transformation und liefert in allen Unternehmensbereichen Operational Excellence – angefangen bei der Produktion über die Optimierung der Supply Chain bis hin zum Risikomanagement und der Geschäftsführung. Unter dieser Marke liefert Yokogawa integrierte Lösungen für spezielle Anforderungen, die die Kunden bei der Optimierung und der Entwicklung ihres Unternehmens unterstützen.

Über die Yokogawa Deutschland GmbH

Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 114 Unternehmen an Standorten in 62 Ländern. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Mit dem Geschäftsbereich Life Innovation möchte das Unternehmen die Produktivität entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Pharma- und Lebensmittelindustrie deutlich verbessern. Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die chemische und pharmazeutische Industrie, die Öl- und Gasindustrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie.

Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; rund 80 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter http://www.yokogawa.com/de/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Yokogawa Deutschland GmbH
Broichhofstr. 7-11
40880 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 4983-0
Telefax: +49 (2102) 4983-22
http://www.yokogawa.com/de

Ansprechpartner:
Chantal Guerrero
Telefon: +49 (2102) 4983-134
E-Mail: chantal.guerrero@de.yokogawa.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Die Energy Saving App – Covals Programm zur Messung der Energieersparnis

COVAL setzt sich bereits seit Jahren dafür ein, die Energieeffizienz seiner Vakuumpumpen zu optimieren. Der französische Komponentenhersteller und Anbieter von Lösungen zur Vakuumhandhabung bietet mit seiner online verfügbaren Energy Saving App nun ein Programm an, Read more…

Produktionstechnik

Ausgeklappt und entspannt: iglidur Gleitlager lagern schmierfrei eine mobile Hängematte

Bequem liegen und das zu jederzeit an jedem Ort, so lautete der Wunsch von Max Kitzberger, den sein Sohn mit Team jetzt in die Tat umsetzt. Die mobile Hängematte Qnux passt in einen kompakten 1,10 Read more…

Produktionstechnik

Für Die Schrottabholung Herne Stehen Die Terminwünsche Der Kunden An Erster Stelle – Schrott-Ankauf-NRW

Die Schrottabholung Herne sorgt mit ihrer Arbeit für einen Erhalt der Rohstoffe Schrott benötigt viel Raum – er ist ein wahrer Platzräuber und die Ecken mit altem Elektroschrott ärgern wohl jeden, der sie sein eigen nennen darf. Read more…