• Technologieexpertise von ZF überzeugt
  • ZF belegt Siegerplatz bei der Leserwahl des ETM-Verlags in der Kategorie „Nutzfahrzeuggetriebe“
  • Erhöht die Sicherheit: ZF-Intarder entscheidet erneut die Kategorie „Retarder“ für sich

Über achttausend Leser hatten abgestimmt, am Ende siegte ZF. Bei der Preisverleihung „ETM Awards“ konnte sich der Technologiekonzern zum wiederholten Male die Trophäen in den Kategorien „Beste Marke – Nutzfahrzeuggetriebe“ und „Bester Retarder“ sichern. Hersteller, Flottenbetreiber und Profi-Fahrer bleiben sich damit auch 2020 einig: Antriebssysteme von ZF bieten beste Qualität und das höchste Maß an Effizienz und Wirtschaftlichkeit.

Die jährliche Leserwahl des ETM-Verlags gilt in der Nutzfahrzeugindustrie als zuverlässiges Indiz für das Image von Unternehmen und ihren Produkten. Wer einen oder mehrere der „ETM Awards“ gewinnen will, muss ein ebenso großes wie strenges Gremium überzeugen, nämlich die Leser der Magazine „lastauto omnibus“, „trans aktuell“ und „FERNFAHRER“. In diesem Jahr gingen in den diversen Fahrzeug- und Produktkategorien insgesamt 8.125 Stimmen ein.


Doppelter Erfolg für ZF

Den Doppelsieg verdankte ZF abermals seinen innovativen Produkten in den Kategorien „Nutzfahrzeuggetriebe“ und „Retarder.“ Mit 68,6 Prozent der Stimmen behielt der Technologiekonzern mit deutlichem Vorsprung die Oberhand in der Getriebe-Kategorie. In der Produktgruppe „Retarder“ verteidigte die verschleißfreie ZF-Dauerbremse „Intarder“ mit 63,7 Prozent aller Stimmen souverän ihren Platz ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Andreas Moser, verantwortlich für die Division Nutzfahrzeugtechnik der ZF Friedrichshafen AG, kommentierte den Zweifach-Triumph: „Beide Auszeichnungen unterstreichen die ZF-Kompetenz, mit denen wir das Vertrauen der Fahrzeughersteller, Flottenbetreiber und Fahrer gewinnen konnten. Wir nehmen die Trophäen als Motivation und Ansporn, weiterhin innovative, effiziente und robuste Technologien für den Nutzfahrzeugmarkt zu entwickeln.“ Die Auszeichnungen nahm Andreas Moser am 23. Juli in Friedrichshafen entgegen.

Überzeugt: Getriebeexpertise von ZF

Maßgeblich an der Siegesserie von ZF bei den „ETM Awards“ beteiligt ist das automatische Getriebesystem TraXon. Ausgestattet mit zahlreichen Getriebefunktionen wie der vorausschauenden Schaltstrategie PreVision GPS bewährt sich TraXon täglich besonders in der Fernverkehrslogistik durch Leistung und Kraftstoffeffizienz.

Über die ZF Friedrichshafen AG

ZF ist ein weltweit aktiver Technologiekonzern und liefert Systeme für die Mobilität von Pkw, Nutzfahrzeugen und Industrietechnik. ZF lässt Fahrzeuge sehen, denken und handeln: In den vier Technologiefeldern Vehicle Motion Control, integrierte Sicherheit, automatisiertes Fahren und Elektromobilität bietet ZF umfassende Lösungen für etablierte Fahrzeughersteller sowie für neu entstehende Anbieter von Transport- und Mobilitätsdienstleistungen. ZF elektrifiziert Fahrzeuge unterschiedlichster Kategorien und trägt mit seinen Produkten dazu bei, Emissionen zu reduzieren und das Klima zu schützen.

Das Unternehmen, das am 29. Mai 2020 die WABCO Holdings Inc. übernommen hat, ist nun mit weltweit 160.000 Mitarbeitern an rund 260 Standorten in 41 Ländern vertreten. Im Jahr 2019 haben die beiden damals noch selbstständigen Unternehmen Umsätze von 36,5 Milliarden Euro (ZF) und 3,4 Milliarden US-Dollar (WABCO) erzielt.

Weitere Presseinformationen sowie Bildmaterial finden Sie unter: www.zf.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZF Friedrichshafen AG
Löwentaler Straße 20
88046 Friedrichshafen
Telefon: +49 (7541) 77-0
Telefax: +49 (7541) 77908000
http://www.zf.com

Ansprechpartner:
Robert Buchmeier
Leiter Technologie- und Produktkommunikation, Heritage Communications
Telefon: +49 (7541) 77-2488
E-Mail: robert.buchmeier@zf.com
Frank Discher
Technologie- und Produktkommunikation
Telefon: +49 (7541) 77-960770
E-Mail: frank.discher@zf.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

18. Internationalen Fachkongress für erneuerbare Mobilität vom 18. bis 22. Januar 2020

. Vom 18. bis 22. Januar 2021 findet der 18. Internationale Fachkongress für erneuerbare Mobilität "Kraftstoffe der Zukunft" erneut statt. Der Internationale Fachkongress „Kraftstoffe der Zukunft“ ist die Leitveranstaltung der europäischen Biokraftstoffbranche und zugleich wichtiges Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Einfach mal Danke sagen

Am 19. September feierte Deutschland den Tag des Handwerks und die Handwerkskammern zeigten, was ihre Schützlinge so alles draufhaben. Bei der HWK Niederbayern-Oberpfalz konnte man sich – pünktlich zu diesem besonderen Tag – sogar über Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Winterreifen und Ganzjahresreifen: Profiltiefe entscheidend

Eine generelle Pflicht, an einem bestimmten Datum Winterreifen aufzuziehen, gibt es in Deutschland nicht. Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte dürfen in Deutschland jedoch nur Autos fahren, die mit wintertauglichen Reifen ausgerüstet sind. Um Read more…