Als Hersteller von Fahrkartenautomaten, Ladesäulen und anderen Geräten für den öffentlichen Raum weiß die Sedlbauer AG aus Grafenau aus eigener Erfahrung um die hohen Kosten, welche kreative Sprayer jedes Jahr verursachen. Jetzt hat das Unternehmen eine spezielle Beschichtungstechnologie entwickelt, welche das Hase-und-Igel-Spiel grundlegend wendet: Die Graffiti halten nicht, sondern perlen an der Oberfläche einfach ab. Auch bei wiederholten Versuchen. Damit macht sich die innovative Beschichtung in kürzester Zeit von selbst bezahlt.

Ob nicht genehmigte Graffiti im öffentlichen Raum als Form des Vandalismus oder als hohe Kunst zu betrachten sind, liegt meist im Auge des Betrachters. Unstrittig hingegen ist, dass allein die Deutsche Bahn jährlich über 30 Mio. € ausgibt, um rund 14.000 unerlaubten Werke zu entfernen – im Schnitt also deutlich über 2.000 EUR pro Graffiti. Zudem gestaltet sich bislang der Schutz beliebter Sprayer-Ziele aufwändig und teuer: Umzäunen, Stacheldraht, Einsatz von Wachpersonal, helle Beleuchtung in der Nacht, Bewegungsmelder, Kameraüberwachung, bis hin zum Einsatz von Polizeihubschraubern.

Die Sedlbauer AG, als Hersteller von technischen Geräten für den öffentlichen Raum bestens mit dem Problem und den Kosten vertraut, entwickelte jetzt zusammen mit einem Partner einen speziellen Lack, der auf Nanotechnik basiert. Das Ergebnis: Die Sprühfarben perlen an der Oberfläche ab und bleiben nicht haften. In aller Regel trocknen die Farben ein, bevor sie den Boden erreichen; damit ist auch dieser indirekt geschützt. Das Graffiti muss also nicht aufwändig entfernt werden; es entsteht einfach nicht. Eine anschließende Reinigung ist einfach, kostengünstig und kann problemlos vom Reinigungs- bzw. Wartungspersonal mit „Bordmitteln“ vorgenommen werden.


Zusätzlich schützt die neue Beschichtung von Sedlbauer auch gegen Kratz- und Salz-Angriffe. Dabei ist die Schutzschicht auf praktisch allen Oberflächen einsetzbar und schränkt Designs und Farbauswahl nicht ein. Letzteres ist nicht nur für Architekten und Designer wichtig, sondern auch für das intuitive Erkennen des richtigen Geräts für die Kunden.

Auch bei mehrfarbigen Bauteilen lässt sich die Anti-Graffiti-Beschichtung von Sedlbauer exakt an vorgegebene Farbtöne angleichen; Glanzgrad und Struktur einstellen. Den Automaten sind ihre Graffiti-abweisenden Eigenschaften nicht anzusehen; die vertraute bzw. gewünschte Optik leidet nicht unter dem Graffiti-Schutz. Die Sedlbauer AG geht sogar soweit, die gewünschten Eigenschaften der Beschichtung auf Wunsch zu zertifizieren.

Weitere Informationen: http://www.sedlbauer.de/de/support/downloads#flyer-broschueren

Über die Sedlbauer AG

Die Sedlbauer AG, ein Unternehmen der EDWANZ group, wurde 1899 vom Erfinder Wilhelm Sedlbauer gegründet. In der Anfangszeit befasst sich das Unternehmen hauptsächlich mit medizinisch-technischen Produkten, fertigte aber auch Höhenmesser für die Luftschiffe von Graf Zeppelin – oder 1908 die Schalttafel, die bis heute das Glockenspiel im Münchener Rathaus steuert.

1961 eröffnete das Unternehmen ein Zweigwerk in Grafenau – und verlegte 1984 den Firmensitz komplett in den Bayerischen Wald. Heute werden dort elektromechanische Baugruppen, Ladesäulen und Ladeboxen für die Elektromobilität, POS- und Kiosksysteme sowie Stromversorgungen ausgelegt, entwickelt, konstruiert und auf über 6.500 qm gefertigt und montiert. Die Entwicklung und Fertigung der bekannten Sedlbauer-Ringkerntransformatoren sowie weiterer induktiver Komponenten erfolgt seit 1991 im südböhmischen Číčenice.
Ab 2011 begann das Unternehmen, eigene Ladelösungen für Hybrid- und Elektroautos zu entwickeln. Bis heute sind weit mehr als 3.000 Ladepunkte in Europa mit Sedlbauer-Technologie ausgestattet.

Die Sedlbauer AG beschäftigt rund 250 Mitarbeiter und bedient zahlreiche namhafte Kunden in den Marktsegmenten der Telekommunikation, Medizintechnik, E-Mobility, Industrieelektronik, Elektromechanik und Bahntechnik. Schon mehr als 120 Jahren steht der Name Sedlbauer für Tradition, innovative Lösungen, gleichbleibend hohe Qualität und Zuverlässigkeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sedlbauer AG
Wilhelm-Sedlbauer-Str. 2
94481 Grafenau
Telefon: +49 (8552) 41-0
Telefax: +49 (8552) 41-245
http://www.sedlbauer.de

Ansprechpartner:
Vendy Radejova
Marketing und PR
E-Mail: vertrieb@sedlbauer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

18. Internationalen Fachkongress für erneuerbare Mobilität vom 18. bis 22. Januar 2020

. Vom 18. bis 22. Januar 2021 findet der 18. Internationale Fachkongress für erneuerbare Mobilität "Kraftstoffe der Zukunft" erneut statt. Der Internationale Fachkongress „Kraftstoffe der Zukunft“ ist die Leitveranstaltung der europäischen Biokraftstoffbranche und zugleich wichtiges Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Einfach mal Danke sagen

Am 19. September feierte Deutschland den Tag des Handwerks und die Handwerkskammern zeigten, was ihre Schützlinge so alles draufhaben. Bei der HWK Niederbayern-Oberpfalz konnte man sich – pünktlich zu diesem besonderen Tag – sogar über Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Winterreifen und Ganzjahresreifen: Profiltiefe entscheidend

Eine generelle Pflicht, an einem bestimmten Datum Winterreifen aufzuziehen, gibt es in Deutschland nicht. Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte dürfen in Deutschland jedoch nur Autos fahren, die mit wintertauglichen Reifen ausgerüstet sind. Um Read more…