das Finden der optimalen Wegeführung beim Bau von Glasfasernetzen ist eine komplexe Aufgabe, die den Einsatz von spezialisierten Teams und die Berücksichtigung vieler Parameter und Daten mit unterschiedlicher Qualität erfordert.

Die Simulation mehrerer Szenarien war aufgrund der damit verbundenen Kosten und des Zeitaufwands praktisch nicht möglich. Diese Situation führt oft zu suboptimalen Entscheidungen unter Zeitdruck, was später einen erheblichen Zeitverlust, zusätzliche Kosten und ein schlechteres Ergebnisse zur Folge hat.

Vor diesem Hintergrund hat Setics mit Sttar eine Netzwerkplanungs- und Optimierungssoftware entwickelt, welche es aus dem Geoinformationssystem SAMO LIDS von Asseco heraus ermöglicht, in kürzester Zeit präzise, ​​detaillierte und qualitativ hochwertige Planungen zu erstellen. Durch den Einsatz der Software, mit frei definierbarer Architektur und Planungsregeln, wird ein an die Bedürfnisse des Kunden angepasstes optimales Ergebnis erziehlt. Planungsergebnisse aller Planungsstufen können von Setics Sttar nach SAMO LIDS übergeben werden. Das erleichtert die As-Built-Verfolgung und spart viel Zeit bei der Bestandsdokumentation.


Nutzen & Vorteile

  • Anwenderfreundliche Netzdokumentation aller physischen Netzebenen in SAMO LIDS
  • FTTH-Planungen mit Setics Sttar schnell und optimiert
  • Prozessoptimierung
  • Reduzierung der Kosten
  • Gezieltere Netzinvestition durch detailliertere Simulation
  • Transparenz in allen Netzen
  • Deutliche Einsparungen und Aktualitätsgewinn der Bestandsdokumentation durch medienbruchfreien Datenfluss 

Sind Sie interessiert? Dann werfen Sie doch einen Blick auf unser Produktblatt.

Für Fragen und weitere Informationen zu SAMO LIDS und der SAMO LIDS Setics Sttar Integration stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Asseco BERIT GmbH
Mundenheimer Straße 55
68219 Mannheim
Telefon: +49 (621) 87805-0
Telefax: +49 (621) 87805-20
http://www.asseco-berit.de

Ansprechpartner:
Dennis Roik
Telefon: +49 (621) 87805-0
E-Mail: dennis.roik@asseco-berit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Allgemein

„Payment ist ein kritischer Faktor im Weihnachtsgeschäft“

Hybride Vertriebswege als Antwort auf dynamisches Infektionsgeschehen Vorbereitungen auf Black Friday und Cyber Monday für hohe Umsätze Kontaktlos-Zahlungen sind neuer Standard an der Ladenkasse Einzelhändler bereiten sich jetzt auf die umsatzstärkste Zeit des Jahres vor, Read more…

Allgemein

Mit S-Anywhere behalten Sie Werkzeug und Equipment jederzeit im Blick

S-Anywhere ermöglicht das Planen, Erfassen und Auswerten der Werkzeug-, Equipment- und Materialverwaltung übersichtlich in einem System Betriebs- und Prüfmittel sowie Werkzeuge werden im Handwerk, auf Baustellen und der Industrie tagtäglich gebraucht. Doch wissen Sie eigentlich, Read more…

Allgemein

Kombiverkehr stellt mit Doxis4 SaaS der SER Group Business Continuity sicher

Das Logistikunternehmen Kombiverkehr mit Sitz in Frankfurt a.M. ist spezialisiert auf den Betrieb eines Netzwerkes von Güterzügen im kombinierten Ladungsverkehr und verlagert über 800.000 LKW Ladungen von der Straße auf die Schiene. Kombiverkehr setzt die Read more…