Die Aesculap AG, ein Tochterunternehmen der B. Braun Melsungen AG, hat gemeinsam mit ihrem Partner, der Designagentur WILDDESIGN®, einen iF DESIGN AWARD 2020 gewonnen. Prämiert wurde dabei das orthopädische Grundinstrumentarium SQ.line® in der Disziplin Produkt, Kategorie Health/Medical. Der iF DESIGN AWARD wird einmal im Jahr von der weltweit ältesten unabhängigen Designinstitution, der iF International Forum Design GmbH in Hannover, vergeben. SQ.line® konnte die 78-köpfige, unabhängige, internationale Expertenjury durch seine ergonomischen und nachhaltigen Eigenschaften sowie die besonders präzise und sorgfältige Herstellung überzeugen. Die Zahl der Bewerber war groß: Die Juroren hatten unter 7.298 Einreichungen aus 56 Ländern das begehrte Gütesiegel zu vergeben.

Nach dem Gewinn eines Red Dot Award: Product Design 2019 ist dies bereits die zweite Auszeichnung für das Instrumentarium. Mit SQ.line® hat Aesculap im vergangenen Jahr eine Designsprache für das orthopädische Grundinstrumentarium eingeführt.

Das ausschließlich aus Edelstahl gefertigte Instrumentarium kommt in der Orthopädie bei Hüft- und Knieendoprothetik zum Einsatz. Diese Eingriffe sind auch für die Orthopädinnen und Orthopäden körperlich anstrengend und können bei täglicher Ausführung den Bewegungsapparat stark belasten. Die ergonomisch gestalteten SQ.line® Instrumente reduzieren Druckstellen sowie Gelenkbelastungen für die Anwender*innen, so dass das Risiko von Belastungsschmerzen minimiert wird. Durch fließend gerundete Formen sowie große und strukturierte Griffflächen bietet das Design gute Griffigkeit. Das Ergebnis: weniger Kraftaufwand für einen sicheren Griff während der Benutzung.


„Es freut uns, dass unser SQ.line® Instrumentarium schon zum zweiten Mal, nach dem Red Dot Award, prämiert wurde und uns somit in unserer neuen Designsprache bestätigt. Dabei lag der Schwerpunkt bei der Entwicklung nicht nur auf dem Design, sondern auch auf der Reinigungsfreundlichkeit dieser wiederverwendbaren chirurgischen Instrumente, um somit dem Klinikpersonal eine einfache und schnellere Handhabung im klinischen Alltag zu ermöglichen“, erläutert Markus Nesper, Projektmanager von SQ.line®.

Über den iF DESIGN AWARD
Seit 67 Jahren ist der iF DESIGN AWARD ein weltweites, anerkanntes Markenzeichen, wenn es um ausgezeichnete Gestaltung geht. Die Marke iF ist als Symbol für herausragende Designleistungen international etabliert. Der iF DESIGN AWARD gehört zu den wichtigsten Designpreisen der Welt. Er prämiert Gestaltungsleistungen aller Disziplinen: Produkt-, Verpackungs-, Kommunikations- und Service-Design, Architektur und Innenarchitektur sowie Professional Concept. Alle ausgezeichneten Beiträge werden im iF WORLD DESIGN GUIDE präsentiert, in der iF design app veröffentlicht und in der iF design exhibition in Berlin ausgestellt.

Informationen zu B. Braun finden Sie unter www.bbraun.de 

Informationen zu WILDDESIGN finden Sie unter www.wilddesign.de 

Über die B. Braun Melsungen AG

Rund 64.000 B. Braun-Mitarbeiter in 64 Ländern teilen täglich ihr Wissen. Die so entstehenden Innovationen helfen, Arbeitsabläufe in Kliniken und Praxen zu verbessern und die Sicherheit von Patienten, Ärzten und Pflegepersonal zu erhöhen. 2019 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von rund 7,5 Mrd. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

B. Braun Melsungen AG
Carl-Braun-Straße 1
34212 Melsungen
Telefon: +49 (5661) 71-0
Telefax: +49 (5661) 71-4567
http://www.bbraun.de

Ansprechpartner:
Matthias Winkler
Media Relations
Telefon: +49 (7461) 95-31966
E-Mail: matthias.winkler@aesculap.de
Felicitas Janßen
Ansprechpartner/in
Telefon: +49 (7461) 95-1082
E-Mail: presse@aesculap.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

Region Hannover informiert – Hannover, 05.06.2020, 15:15 Uhr

. Die Region erreichen derzeit viele Fragen zur aktuellen Lage der Corona-Infektionen in der Region und der damit verbundenen Testungen. Dazu Regionspräsident Hauke Jagau: „Die Region Hannover analysiert tagesaktuell das Covid-19-Infektionsgeschehen in der gesamten Region. Read more…

Medizintechnik

EasyRadiology – der Abschied von der Patienten-CD

Wie kann zu Corona-Zeiten in Radiologien das Infektionsrisiko und die Aufenthaltsdauer für Patienten verringert werden? – Die Antwort heißt „EasyRadiology“. Der Bildbetrachter für radiologische Aufnahmen sorgt im Jubiläumsjahr „125 Jahre Röntgenstrahlen“ für einen nächsten Meilenstein Read more…

Medizintechnik

Kürzere Wege und mehr Hygiene

Handinstrumente, Sonden, Ultraschallaufsätze und Mundspiegel werden oftmals an der Serviette auf dem Patienten, einem Zellstofftuch auf dem Tray oder einer Watterolle zwischen den Fingern gereinigt. Diese Art des Handlings entspricht nicht immer den besten ergonomischen Read more…