Ab Oktober haben Nordwest-Handelspartner der Kompass-Gruppe für ihre Kunden einen neuen, in der Branche einzigartigen Service im Angebot: Cleanspace Ultra Atemschutzgeräte zum Mieten.

„Unsere Handelspartner können ihren Kunden damit mehr Flexibilität bieten und auch die Anschaffungskosten reduzieren sich damit deutlich“, berichtet Anja Hermann, Nordwest-Kompetenzfeldleiterin Arbeitsschutz. Die Handelspartner setzen sich mit dem Angebot zudem weiter vom Wettbewerb ab.

Praktikable und sichere Anwendung
Der Mietservice gestaltet sich hinsichtlich der Dauer und der Kostenoptimierung individuell nach den Wünschen der Kunden. Der Mindestmietzeitraum liegt bei einer Woche. Gemietet werden kann die Gebläseeinheit, benötigtes Zubehör ist separat zu erwerben. Die Masken werden nach den Einsätzen durch einen Kompass-Partner fachgerecht hygienisch aufbereitet.


Cleanspace als etablierter Gebläse-Atemschutz
Cleanspace-Atemschutzgeräte sind für einfache und schnelle Verwendung konzipiert. Sie beinhalten weder Akku-Gürtel, noch Schläuche oder Kabel, so dass sich nichts verhaken kann und die Bewegungsfreiheit uneingeschränkt bleibt. Eine Betriebsdauer von bis zu acht Stunden ist möglich. Einsatzgebiete sind die Beseitigung von Asbest und Blei, der Umgang mit Chemikalien und Infektionserregern.

Über die NORDWEST Handel AG

Die NORDWEST Handel AG mit Sitz in Dortmund gehört seit 1919 zu den leistungsstärksten Verbundunternehmen des Produktionsverbindungshandels (PVH). Die Kernaufgaben des Verbandes zur Unterstützung der über 1.100 Fachhandelspartner aus den Bereichen Stahl, Bau-Handwerk-Industrie und Sanitär- und Heizungstechnik (Haustechnik) liegen in der Bündelung der Einkaufsvolumina, der Zentralregulierung, einem starken Zentrallager sowie in umfangreichen Dienstleistungen. NORDWEST ist auch in Europa, insbesondere in den Schwerpunktländern Österreich, Schweiz, Frankreich, Polen sowie Benelux aktiv.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NORDWEST Handel AG
Robert-Schuman-Straße 17
44263 Dortmund
Telefon: +49 (231) 2222-3001
Telefax: +49 (231) 2222-3099
http://www.nordwest.com

Ansprechpartner:
Lea Dommel
Pressekontakt
Telefon: +49 (231) 22223340
E-Mail: l.dommel@nordwest.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Dienstleistungen

Fachwerk – System schlägt Preis

Am 22. August war es soweit: Der erste Nordwest-Fachhandelspartner eröffnete das Systemkonzept Fachwerk in seinen Räumlichkeiten. Ein Konzept, bei dem die Verbundgruppe für die Händler elementare Aufgaben übernimmt (z.B. POS-Gestaltung, Marketing-Konzeption, Sortimentsauswahl und weitere Dienstleistungen), Read more…

Dienstleistungen

Protolabs startet 3D-Druck von Polypropylen in Europa

Der weltweit führende digitale Hersteller Protolabs freut sich, die Einführung seines 3D-Druck-Service mit Polypropylen in Europa bekanntzugeben. Die Entwicklung des neuen Werkstoffs für das selektive Lasersintern ermöglicht es Konstrukteuren, Prototypen in kurzer Zeit zu entwickeln Read more…

Dienstleistungen

ScanCorner erhält Folgeauftrag von CERN!

September 2019: die Europäische Organisation für Kernforschung (CERN) hat ScanCorner einen  Folgeauftrag vergeben. Es geht dabei um das Digitalisieren der restlichen Bestände von Mittelformat-Negativen sowie Audioformate. Schon 2017 hatte CERN ScanCorner damit beauftragt, einen Großteil Read more…