Zum zweiten Mal vergibt ChemCologne den Chem Startup-Award. Am 30.10.2019 wird im Rahmen der StartupCon nach der innovativsten Lösung für die Chemieindustrie gesucht. Jetzt wurden die 13 Finalisten bekannt gegeben, die vor einer Jury um den Sieg pitchen dürfen.

Gemeinsam mit dem Messeveranstalter hat ChemCologne in den letzten Wochen zur Bewerbung aufgerufen. Die Auswertung der zahlreichen Rückmeldungen hat nun ergeben, dass 13 Gründer-Teams für das Finale qualifiziert sind. „Die Qualität der Bewerbungen war sehr hoch. Erfreulich ist auch, dass sich viele ausländische Teams beworben haben. Startups aus Lettland oder Israel haben es beispielsweise bis ins Finale geschafft“, berichtet ChemCologne-Geschäftsführer Daniel Wauben.

Am 30.10.2019 werden die Finalisten auf der Hauptbühne der StartupCon in einer Pitch-Session gegeneinander antreten. Eine Jury, bestehend aus Entscheidungsträgern der chemischen Industrie, kürt die drei besten Ideen. „Wir freuen uns mit dem Chem Startup-Award ein Format gefunden zu haben, welches sowohl für die Startups als auch für unsere Partner einen großen Mehrwert liefert“, so Wauben. In diesem Jahr engagieren sich neben sieben Industriepartnern, zehn weitere Netzwerkpartner. "Wir unterstützen den Chem Startup-Award, weil wir stets auf der Suche nach innovativen Lösungen und Ideen sind. Gerade im Umfeld junger, digitaler Unternehmen sind wir sicher, kreative Ansätze für die chemische Industrie zu entdecken", führt Yncoris-Geschäftsleiter Clemens Mittelviefhaus aus.


Folgende Startups haben sich für das Finale qualifiziert:

  • 3DSignals, Israel
  • Braindrop, Niederlande
  • Diagsense ltd, Israel
  • INDRESMAT, Niederlande
  • INS Insider Navigation Systems GmbH, Österreich
  • pointreef GmbH, Deutschland
  • Polylabs, Lettland
  • Scanovate, Israel
  • SenseUP GmbH, Deutschland
  • Sinfosy GmbH, Deutschland
  • The Apple Girl, Dänemark
  • Think3DDD, Deutschland

Als Partner beteiligen sich:
Covestro, Henkel, Lanxess, Science4Life, Siemens, Tectrion und Yncoris.

Als Netzwerkpartner beteiligen sich:
Biocampus Cologne, Bundesverband Deutsche Startups e.V., Chemanager, Currenta, High-Tech Gründerfonds, IHK Düsseldorf, IHK Köln, IHK Mittlerer Niederrhein, Shell und Wacker. 

Über den ChemCologne e.V.

ChemCologne ist eine Initiative mit dem Ziel, die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Chemie-Region weiter zu entwickeln und sie bei in- und ausländischen Investoren noch bekannter zu machen. ChemCologne wird gefördert und unterstützt von den Chemieunternehmen der Region, dem Arbeitgeberverband Chemie Rheinland, Städten und Kreisen der Region, der IHKs Düsseldorf und Köln, der Bezirksregierung Köln, Hochschulen, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landes NRW.INVEST sowie der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie. Die ChemCologne-Region erstreckt sich von Krefeld bis Bonn und von Aachen bis Wuppertal. Sie zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Agglomeration sowohl von Chemie- und Industrieparks sowie bedeutender Industrieunternehmen als auch Bildungsinstituten wie Hochschulen und Akademien aus. Sie ist mit mehr als 20 Prozent des gesamten deutschen Chemieumsatzes die stärkste Chemieregion Europas.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ChemCologne e.V.
Neumarkt 35-37
50667 Köln
Telefon: +49 (221) 2720530
Telefax: +49 (221) 2720540
http://www.chemcologne.de

Ansprechpartner:
Daniel Wauben
Geschäftsführer
Telefon: +49 (221) 2720-530
E-Mail: daniel.wauben@chemcologne.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

10-jähriges Jubiläum des Fernstudiums „Frühkindliche inklusive Bildung“

Zum 10-jährigen erfolgreichen Bestehen des berufsbegleitenden Studiums Frühkindliche inklusive Bildung mit dem Abschluss Bachelor of Arts, fand an der Hochschule Fulda eine Fachtagung statt. Nach Zusammenkommen und Begrüßung der geladenen Gäste, stellten Prof. Dr. Sabine Read more…

Ausbildung / Jobs

Wintersemester 2019/20: Finanzspritze und Schnuppertag

In Zusammenarbeit mit dem Karrierenetzwerk e-fellows.net schreiben die Heise-Marken c’t, iX und heise online bereits zum fünften Mal ein Stipendium für Studenten der (Wirtschafts-)Informatik aus. Zusätzlich zu den 600 Euro für das Wintersemester spen­diert Heise Read more…

Ausbildung / Jobs

Abschied als Studierendenpfarrer an der Hochschule Aalen

Abschied nach 40 Semestern: 20 Jahre lang war Bernhard Richter Studierendenpfarrer an der Hochschule Aalen. Jetzt übergab er sein Amt offiziell an seine Nachfolgerin Judit Steinestel. Als Dank für seine hervorragende Arbeit überreichten ihm Rektor Read more…