Vertreter der Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken sind in Stuttgart beim landesweiten Jubiläum der Kontaktstellen für ihr Engagement für die berufliche Gleichstellung von Frauen in der Region Heilbronn-Franken geehrt worden.

Das Landesprogramm Kontaktstellen Frau und Beruf ist 1994 und damit vor 25 Jahren vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg initiiert worden. Die Kontaktstellen bieten ein leicht zugängliches, kostenfreies Beratungsangebot für Frauen aller Altersgruppen. Das Beratungsportfolio deckt dabei die Themen Wiedereinstieg, berufliche Neuorientierung sowie Jobwechsel, Existenzgründung oder auch Beratung zu Aufstieg in Führungspositionen ab. Außerdem informieren und unterstützen die Kontaktstellen Unternehmen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie zu Themen der Fachkräftesicherung durch Frauenerwerbstätigkeit.

Staatssekretärin Katrin Schütz dankte den Leiterinnen, Mitarbeiterinnen und Trägern der insgesamt zwölf Kontaktstellen in Baden-Württemberg bei den Jubiläumsfeierlichkeiten in Stuttgart. „Die Kontaktstellen leisten mit ihrer langjährigen Arbeit einen maßgeblichen und nachhaltigen Beitrag für die berufliche Chancengleichheit und die Erschließung des Fachkräftepotenzials von Frauen. Das Landesprogramm ist eine fünfundzwanzigjährige Erfolgsgeschichte“, so die Staatssekretärin.


Die Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken gehört zu den jüngeren Kontaktstellen im Land und besteht seit 2016. Träger der Kontaktstelle ist die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert aktuell zwölf Kontaktstellen an 19 Standorten mit jährlich rund 2,1 Millionen Euro. Auch die regionalen Träger leisten einen großen finanziellen Beitrag für das Programm.

„Es gibt viele Zielgruppen, die zur Fachkräftesicherung einen Beitrag leisten können aber eine der Wichtigsten, das sind die Frauen. Dabei hilft eine gezielte Ansprache und intensive Beratung, wie sie durch die Kontaktstelle Heilbronn-Franken geleistet wird.,“ sagt Dr. Andreas Schumm, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH. „In den vergangenen drei Jahren konnten wir unser regionales Angebot kontinuierlich ausbauen und bieten neben Einzelberatungen in der gesamten Region auch zahlreiche Workshops und Vorträge für Frauen und Unternehmen an“, sagt Simone Rieß, Leiterin der Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken.

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Im Rahmen des Landesprogramm “Kontaktstellen Frau und Beruf“ fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg Kontaktstellen in Baden-Württemberg. Träger der Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken ist die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF). Neben der Landesförderung wird die Kontaktstelle über die WHF-Gesellschafter kofinanziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
Weipertstraße 8-10
74076 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 7669-860
Telefax: +49 (7131) 7669-869
http://www.heilbronn-franken.com

Ansprechpartner:
Heike Rechkemmer
Projektassistentin Standortmarketing
Telefon: +49 (7131) 7669860
Fax: +49 (171) 317669869
E-Mail: h.rechkemmer@heilbronn-franken.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Am Vorlesetag mit Eichi Eichhorn die Umwelt erkunden

Lesen und Vorlesen fördern: Zahlreiche Bücherfreunde lesen am heutigen bundesweiten Vorlesetag aus ihren Lieblingsbüchern vor und bereiten den Kleinsten unter uns eine Freude. Auch der familiengeführte Personaldienstleister Piening Personal beteiligt sich. Geschäftsführer Louis Coenen begeisterte Read more…

Ausbildung / Jobs

Invite Group und Elisabeth-Selbert-Gesamtschule feiern den Start ihrer KURS-Lernpartnerschaft

Antworten auf Fragen zum beruflichen Einstieg in hochkarätiger Hotellerie und Gastronomie geben und Begeisterung für ein spannendes Berufsfeld bei Schülerinnen und Schüler zu wecken, haben sich die Invite Group, Betreiber des KAMEHA Grand und des Read more…

Ausbildung / Jobs

Karriere fördern: In vier Semestern berufsbegleitend zum MBA

Neben dem Job zum begehrten Master of Business Administration (MBA) – mit und ohne Erststudium: Wie das geht, erfahren alle Weiterbildungsinteressierten am Freitag, den 22. November 2019 um 18:00 Uhr im Haus St. Ulrich, Kappelberg Read more…