Die EnBW beginnt mit dem Bau des zwischen Frankfurt (Oder) und Eberswalde gelegenen Solarparks Libbenichen/Carzig. Das 11,5 Hektar große Gelände für den Solarpark erstreckt sich über Gemeindegrenzen hinweg: Lindendorf Gemarkung Libbenichen und Fichtenhöhe Gemarkung Carzig.

Bestückt wird die Anlage mit rund 18.500 Solarmodulen. Damit können umgerechnet etwa 2.000 Haushalte versorgt werden. Eine tragfähige Unterkonstruktion auf mehr als 2.400 Pfosten bietet genügend Raum für die spätere Begrünung der Fläche. Bis Ende Oktober will die EnBW schon die ersten Kilowattstunden vom Solarpark ins Stromnetz einspeisen.

Bereits im Juli hat die EnBW mit der Kabelverlegung für den Netzanschluss des Solarparks begonnen. Von Lindendorf-Libbenichen aus führt die 2,7 Kilometer lange Kabeltrasse vorwiegend über die Felder zur Netzanschluss-Station in Alt Mahlisch. Dabei kreuzt sie den Weg zwischen Libbenichen und Alt Mahlisch, die Bundesstraße 167 sowie den Dolgeliner Weg, für dessen Querung eine kurzzeitige Sperrung erforderlich sein wird. Für etwaige Einschränkungen während der Bauphase bittet die EnBW um Verständnis.


Landschafts- und Naturschutz

Teil der Gesamtplanung für den Solarpark ist auch eine umfangreiche naturschutzfachliche Landschaftsplanung. Dazu legt die EnBW die Parkfläche als Extensivgrünland an, welches wichtige Nahrungshabitate für Insekten und Kleintiere bietet. Angepasst an geeignete Pflanzzeiten wird die EnBW die Landschaftsarbeiten im Verlauf des kommenden Jahres vornehmen.

 

Über die EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist mit über 22.000 Mitarbeitern eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa und versorgt rund 5,5 Millionen Kunden mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Energielösungen und energiewirtschaftlichen Dienstleistungen. Zunehmend baut die EnBW ihre Position als nachhaltiger und innovativer Infrastrukturpartner von Kunden, Bürgern und Kommunen weiter aus. Der Umbau hin zu Erneuerbaren Energien und intelligenten Infrastrukturlösungen ist ein Kernbestandteil der Strategie des Unternehmens.

Aktuell betreibt die EnBW 17 eigene Photovoltaik-Anlagen und baut neben dem Solarpark Libbenichen/Carzig drei weitere Solarparks – zwei in Baden-Württemberg und einer in Bayern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 63-00
http://www.enbw.com

Ansprechpartner:
Ramona Sallein
Telefon: +49 (721) 6314321
E-Mail: r.sallein@enbw.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Energiemanagement für Kommunen: Exkursion und Erfahrungsaustausch am 22. Januar 2020

Der Kreis Viersen in Nordrhein-Westfalen ist die erste Kommunalverwaltung Deutschlands mit ISO 50001-Zertifizierung – wir haben darüber berichtet. Da die Einführung und Zertifizierung eines Energiemanagementsystems seit der novellierten Kommunalrichtlinie förderfähig ist, hat das Thema für viele Gemeinden an Bedeutung gewonnen. Um interessierten Verantwortlichen Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Klimaschutz: Jetzt ist Zeit zu handeln!

Die Viessmann Gruppe – einer der weltweit führenden Hersteller von Energiesystemen – hat jetzt eine neue Landingpage zum Thema Klimaschutzpaket 2030 und Fördermöglichkeiten zur Gebäudesanierung gelauncht. Das Paket ist zwar grundsätzlich beschlossen, konkrete Gesetze wurden Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Kinder beobachten das Leben der Insekten

Die Bremer Stadtmusikanten erhalten spätestens im nächsten Frühjahr tierischen Zuwachs. Dafür sorgt das neue Insektenhotel, das Dr. Diana Kuhrau von der WEMAG zusammen mit Sozialministerin Stefanie Drese zum Auftakt der diesjährigen Kita-Aktion des Energieversorgers der Read more…