Das Winnender Familienunternehmen Kärcher ist in die Max Holder Unternehmensgruppe mit Sitz im schwäbischen Reutlingen eingestiegen. Kärcher wird in den kommenden Wochen ein vollständiges Engagement beim Holder Firmenverbund detailliert prüfen. Der geplante Erwerb erfolgt vorbehaltlich einer Freigabe durch die Kartellbehörden.

„Holder ist in der Branche für seine hohe Kompetenz in der Entwicklung und Herstellung von kommunalen Geräteträgern bekannt. Dieses jahrzehntelange Know-how und das bestehende weltweite Vertriebsnetz sind für Kärcher aus strategischer Sicht sehr interessant“, sagt Hartmut Jenner, Vorsitzender des Vorstands der Alfred Kärcher SE & Co. KG. „Darüber hinaus passt auch die Kultur des rund 45 Kilometer von unserem Stammsitz entfernten Reutlinger Traditionsbetriebs sehr gut zu unserem Familienunternehmen. Unser Ziel ist es, die Stärken beider Marken und Unternehmen zu nutzen und auf bestehenden Strukturen und Erfahrungen aufzubauen.“

Christian Mayer, Geschäftsführer von Holder bestätigt: „Sollte es nach Prüfung sämtlicher Details zu einem erfolgreichen Abschluss mit Kärcher kommen, freuen wir uns auf einen schlagkräftigen Partner, der neben seinem Produktportfolio mit seinen Werten, Strukturen und seiner Herkunft sehr gut zu Holder passt.“


Kärcher ist weltweit führender Anbieter für Reinigungstechnik. Das Familienunternehmen beschäftigt in 70 Ländern und mehr als 120 Gesellschaften über 13.000 Mitarbeiter. Für einen weltweit lückenlosen Kundendienst sorgen 50.000 Servicestellen in allen Ländern. Im Jahr 2018 erzielte Kärcher mit mehr als 2,525 Mrd. Euro den höchsten Umsatz in seiner Geschichte.

 

Über die Max Holder GmbH

Die Max Holder GmbH ist einer der führenden Hersteller von multifunktionalen Kommunalfahrzeugen. Das 1888 gegründete Traditionsunternehmen aus Baden-Württemberg bietet weltweit gemeinsam mit mehr als 250 Vertriebs- und Servicepartnern professionelle Komplettlösungen und individuelle Serviceleistungen aus einer Hand.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Max Holder GmbH
Mahdenstraße 8
72768 Reutlingen
Telefon: +49 (7123) 966-0
Telefax: +49 (7123) 966-213
http://www.max-holder.com

Ansprechpartner:
Franziska Reiche
Leitung Marketing und Kommunikation
Telefon: +49 (7121) 930729-281
Fax: +49 (7121) 930729-213
E-Mail: f.reiche@max-holder.com
David Wickel-Bajak
Director Communications Corporate, Products & Channels
Telefon: +49 (7195) 14-2309
E-Mail: david.wickel-bajak@de.kaercher.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Nachhaltig für Klima und Artenvielfalt engagiert: SMC unterstützt Aufforstungsprojekt

SMC pflanzt mehr als 4.200 Eichen und Kiefern in Raunheim Um die vom SMC Fuhrpark freigesetzten CO2-Emissionen zu kompensieren, unterstützt der führende Hersteller, Partner und Lösungsanbieter für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik mit Deutschland-Sitz in Egelsbach Read more…

Firmenintern

WITTENSTEIN: Weihnachtsspende für die St. Josefspflege

Aus der Tradition „Weihnachtsspende statt Kundengeschenke“ profitiert zum 31. Mal die St. Josefspflege Mulfingen gGmbH. Die WITTENSTEIN SE unterstützt wieder mit einer weihnachtlichen Spende in Höhe von 5.000 € die vielfältigen erzieherischen, familienunterstützenden und schulischen Read more…

Firmenintern

Otto Fuchs bestellt Aluminium Mehrkammerschmelzofen bei Hertwich

Otto Fuchs KG erweitert ihre Gießerei in Meinerzhagen mit einem Ecomelt-PS150-Schmelzofen und zwei kippbaren Warmhalte- und Gießöfen von Hertwich Engineering, einem Unternehmen der SMS group. Der neue Recyclingofen ist bereits der fünfte und mit einer Read more…