BILSTEIN TRADING (SHANGHAI), ein Unternehmen der BILSTEIN GROUP, ist in diesem Jahr zum ersten Mal Aussteller auf der MetalForm China. Vom 17. bis 20. Juli 2019 präsentiert das Unternehmen innovative Kaltbandlösungen für Automobil- und Industriekunden, die durch besondere Eigenschaften Kunden Vorteile bieten. BILSTEIN TRADING (SHANGHAI) vertreibt Kaltband höchster Qualität seit Jahren aus den Werken in Europa und den USA. Dazu zählen zunehmend auch innovative neue Produktspezialitäten. Diese werden am Stand M18 in Halle W2 Besuchern der MetalForm China präsentiert.

Marc T. Oehler, CEO der BILSTEIN GROUP, kommentiert: „Für die BILSTEIN GROUP ist die MetalForm China 2019 eine ausgezeichnete Gelegenheit, unsere Präsenz in Asien weiter auszubauen, und wir freuen uns sehr, unser umfangreiches Portfolio in der Region um einige hochinnovative Produkte zu bereichern.“

Neu für die Region sind Supermod® und Ultramod® – Kaltband, das elektromagnetische Eigenschaften aufweist. Elektromobilität, insbesondere Elektroautos, gelten als globaler Megatrend. Unter dem Druck, diesem Trend zu folgen, sehen sich Automobilhersteller gezwungen, Elektroautos möglichst schnell auf den Markt zu bringen. Diese treten in Konkurrenz zu Autos mit Verbrennungsmotoren. Parallel werden sich effiziente Automatik- und Hybridfahrzeuge zunehmend etablieren. Die Technologien in diesen Fahrzeugen müssen so kostengünstig und effizient wie technologisch flexibel sein, um zukünftige Entwicklungen zu begleiten. Daraus ergib sich in den nächsten Jahren eine erhöhte Nachfrage nach elektromagnetischen Komponenten und Anwendungen.


Supermod® und Ultramod® sind ideal für elektromagnetische Aktuatoren wie Druckregelventile und Mehrwegeventile für Automatikgetriebe. In elektrischen Zügen können sie für magnetischen Relais verwendet werden. Gegenüber alternativen Stahllösungen haben diese Produkte den Vorteil, dass sie sehr gut formbar sind und unabhängig von bekannten Industriestandards variable Abmessungen und Toleranzen zulassen. Darüber hinaus bieten flexible Produktionsprozesse ein beachtliches Potenzial für kundenindividuelle Modifikationen. Auch kleine Losgrößen sind machbar. Und: Um die Prozesskosten zu senken, müssen die bereits elektromagnetisierten Komponenten nicht mehr nachgeglüht werden. Dieser Arbeitsschritt ist bereits in den Produkteigenschaften integriert.

BILSTEIN TRADING (SHANGHAI) wird zudem das Breitbandwalzkonzept der BILSTEIN GROUP Kunden in der Region vorstellen. Bei gleicher Qualität bietet das Konzept die Möglichkeit, breitere Abmessungen als aktuell zu bestellen. Zusätzlich unterstützen die Produkteigenschafften den Markttrend zu hochfesten Werkstoffen für Leichtbaulösungen. Das neue Werk am BILSTEIN Standort in Hagen-Hohenlimburg (Deutschland) wird noch in diesem Jahr in Betrieb genommen und erweitert somit auch das Portfolio für Asien mit Kaltband in Spitzenqualitäten für den Einsatz in anspruchsvollen Anwendungen wie Axiallagern und Sitzschienen. Dabei kommt modernste Technologie zum Einsatz, darunter ein hochspezialisiertes Mess- und Steuerungssystem zur Herstellung von absolut planen Oberflächen über die gesamte Länge und Breite des Bandes – bis zu 1350 mm (Breite).

Frau Zita Kokas, Geschäftsführerin von BILSTEIN TRADING (SHANGHAI), bemerkt dazu: „Die Effizienz unserer Lösungen für kaltgewalzten Stahl wird von unseren Kunden bereits jetzt geschätzt. Die erweiterten technischen Möglichkeiten unserer neuen Breitbandwalzanlage in Deutschland und elektromagnetische Lösungen wie Ultramod® und Supermod® bieten unseren Märkten nun neue Geschäftsperspektiven. Wir freuen uns, diese Lösungen auf dem asiatischen Markt vorzustellen, und sind fest davon überzeugt, dass MetalForm China 2019 die perfekte Plattform ist, um diese Produkte der Region zu präsentieren.“

Über die BILSTEIN SERVICE GmbH

BILSTEIN GROUP – Synergie für Kaltband

In unserer Unternehmensgruppe bündeln wir Kaltbandexpertise und nutzen bestehende Synergien. Dabei bestimmt die Zufriedenheit unserer Kunden das Handeln unseres Handelns. Dieses zielgerichtete Engagement macht die BILSTEIN GRUPPE zu einem starken internationalen Partner. Zum Verbund der BILSTEIN GROUP gehören die Produktionsstätten BILSTEIN (DE), HUGO VOGELSANG (DE), BILSTEIN CEE (CZ) und BILSTEIN COLD ROLLED STEEL (US).

Als Familienunternehmen fühlen wir uns zu fairen Partnerschaften mit unseren Kunden, Mitarbeitern und Geschäftskontakten verpflichtet. Nachhaltig – und das seit 1911.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BILSTEIN SERVICE GmbH
Im Weinhof 36
58119 Hagen
Telefon: +49 (2334) 82-0
Telefax: +49 (2334) 82-2002
http://www.bilstein-kaltband.de

Ansprechpartner:
Christian Pürschel
E-Mail: christian.puerschel@bilstein-kaltband.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Produktfamilie elektrischer Kühlmittelpumpen für Hybrid- und Elektromotoren

Gerade in modernen Motorentypen mit elektrischen oder teilelektrischen Antrieben ist die Elektrifizierung von Nebenaggregaten unumgänglich. Im Zuge dieser Entwicklung zeigen elektrisch angetriebene Kühlmittelpumpen ein breites Leistungsspektrum: Sie können sowohl zur Kühlung klassischer Verbrennungsmotoren als auch Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

KI beschleunigt automatisiertes Fahren

Die Entwicklung automatisiert fahrender Autos wird durch Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Simulation an Tempo gewinnen. Das ist ein Ergebnis einer Fachtagung der TÜV SÜD Akademie und der TU München, die rund 200 Experten ein Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

300 Volvo Trucks für Hoyer Group

Volvo Trucks übergibt insgesamt über 300 neue Lkw aus den Baureihen FH und FM an die Hoyer Group in Hamburg. Ein Teil der Fahrzeuge wird in der Kraftstoffausfuhr innerhalb Deutschlands eingesetzt, ein weiterer im nationalen Read more…