Als einer von 220 Ausstellern wird der Dumperhersteller Bergmann Maschinenbau auch in diesem Jahr wieder auf der TiefbauLIVE vertreten sein. Im Gepäck hat das Familienunternehmen spannende Innovationen in allen Fahrzeugserien, mit denen die Meppener sich eindrucksvoll als Spezialisten für Tiefbau, Kanalbau und Straßenbau profilieren.

Auf dem Demogelände der TiefbauLIVE werden die Besucher unter anderem den Bergmann 3012 in Aktion sehen können. Mit seiner Dreiseitenkippmulde, dem Knickpendelgelenk und der gefederten Vorderachse vereint der 12-Tonner Effizienz, Sicherheit und Komfort auf höchstem Niveau. Optional kann das Modell mit einem um 180° drehbaren Fahrerstand ausgestattet werden, der auch auf engstem Raum stets eine optimale Übersicht garantiert und sich in den vergangenen Jahren bereits vielfach bewährt hat.

An ihrem Stand wird die Meppener Delegation dem Fachpublikum außerdem die neueste Abgastechnik in der Sparte der Kettenfahrzeuge präsentieren. Mit ihrem sparsamen Cummins-Dieselmotor erfüllen die Dumper der 4000er-Serie nun die Abgasstufe 5 und sind damit in Sachen Emissionen besser denn je für die Zukunft gerüstet.


Doch auch im Bereich der kundenspezifischen Lösungen haben die Emsländer zuletzt für Furore gesorgt. Ein Grund dafür ist die Bergmann Smart Skip, die speziell für die Anforderungen des Kanalbaus konzipiert wurde. Erst vor wenigen Wochen wurde die Neuentwicklung, die künftig in allen Varianten und Größen verfügbar sein wird, am Beispiel des 6-Tonners Bergmann 2060 auf der bauma präsentiert. Auf dem Demogelände der TiefbauLIVE wird die Bergmann Smart Skip nun auch im Einsatz zu sehen sein.

Das Herzstück des Fahrzeugs ist die neu entwickelte Maschinenintelligenz „DynControl“, mit der das Unternehmen sein Selbstverständnis als Innovationsführer einmal mehr eindrucksvoll untermauert. „DynControl“ überwacht dynamisch und präzise alle äußeren Bedingungen, die die Produktivität beeinflussen, und leitet daraus konkrete Maßnahmen ab. Für die Entwicklung wurde das Unternehmen im Februar auf dem VDBUM-Seminar mit dem Förderpreis in der Kategorie „Entwicklungen aus der Industrie“ ausgezeichnet.

Indessen zeigt man sich bei Bergmann auch im Bereich Elektromobilität umtriebig. Schon im kommenden Jahr soll ein neu konzipierter Elektrodumper der 4-Tonnen-Klasse als Serienfahrzeug ins Portfolio aufgenommen werden – das zweite elektrisch betriebene Fahrzeug nach dem Bergmann 1005 E. Letzterer wird auf der TiefbauLIVE ebenfalls mit von der Partie sein.

Über die Bergmann Maschinenbau GmbH & Co KG

Das Familienunternehmen mit Sitz im niedersächsischen Meppen wurde 1960 gegründet und wird von Hans-Hermann Bergmann in zweiter Generation führt. Mit über 55-jähriger Erfahrung ein Pionier im Kompaktdumper-Segment, gehört der Mittelständler zu Deutschlands führenden Serienherstellern von Knicklenkern mit Nutzlasten von 2 t bis 12 t. Im Segment der raupengestützten Spezialdumper ist Bergmann größter europäischer Hersteller in der Klasse von 10 t Nutzlast. Seine konsequent ausgebauten Kernkompetenzen hat Bergmann bereits seit vielen Jahren erfolgreich auf die Entwicklung größerer Fahrzeuge übertragen. Die Modellpalette umfasst hier derzeit Universalgeräte sowie speziell angepasste Sondermaschinen bis zu 25 t Transportkapazität. Durch die erfolgreiche Firmengeschichte hindurch ist sich Bergmann stets der Philosophie höchster Qualitätsansprüche treu geblieben, vereint unter dem Motto: Wir leben Dumper. In Deutschland verfügt Bergmann über ein flächendeckendes Händlernetz sowie einen eigenen Mietpark für Kompakt- und Großmaschinen.
Weitere Informationen unter www.bergmann-mb.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bergmann Maschinenbau GmbH & Co KG
Essener Straße 7
49716 Meppen
Telefon: +49 (5932) 7292-0
Telefax: +49 (5932) 7292-92
http://www.bergmann-mb.de

Ansprechpartner:
Bernd Kirschner
Abteilungsleiter
Telefon: +49 (5932) 729239
E-Mail: b.kirschner@bergmann-mb.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Neue LiquiPrep Materialaufbereitungs- und Fördereinheit für selbstnivellierende Medien

Für selbstnivellierende Medien hat Scheugenpflug eine neue Generation seiner bewährten A310 Materialaufbereitungs- und Fördereinheit auf den Markt gebracht: Die neue LiquiPrep LP804 ermöglicht nicht nur eine prozesssichere Aufbereitung und Förderung des Mediums zum Dosierer. Eine Read more…

Maschinenbau

Wellenverbindung auf engstem Raum

Der moderne Maschinenbau zielt auf verringernde Außenmasse mit gleich bleibender oder ansteigender Leistungsdichte. Mit der Balgkupplungsreihe „KG“ wird JAKOB Antriebstechnik der Entwicklung nach reduzierten Abmessungen und hoher Leistungsdichte gerecht. Die KG-Baureihe, optional auch in Edelstahlausführung Read more…

Maschinenbau

Miki Pulley Europe AG auf der SPS in Nürnberg

Als Marktführer im Bereich der flexiblen Wellenkupplungen, federbetätigten Sicherheitsbremsen, Drehmomentbegrenzer und Kupplungen & Bremsen ist auch dieses Jahr die Miki Pulley Europe AG wieder auf der SPS in Nürnberg vertreten. Der Topseller aus dem Hause Read more…