Anhand einer wissenschaftlichen Systematik bewertet TOP 100 das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen und die daraus resultierenden Innovationserfolge. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit 650 Mitarbeitern besonders in der Kategorie „Innovative Prozesse und Organisation“. Die Masterflex Group schaffte bereits zum zweiten Mal den Sprung in die Innovationselite.

Das Unternehmen entwickelt Schläuche für Robotersteuerungen sowie den medizinischen Bereich und entwirft Leichtgewichtschläuche für die Luft- und Raumfahrt.

Dabei befassen sich rund 15 Mitarbeiter mit Innovationsentwicklungen: Sie erproben neue Materialien, erschaffen antistatische Schläuche mit einer Zulassung für den Lebensmittelbereich oder beheizbare Schläuche, die z.B. flüssige Schokolade transportieren können.


Vor allem arbeiten sie jedoch an dem Schlauch 4.0, dem mit digitalen Schnittstellen versehenen, in digitale Prozesse integrierten HightechSchlauch. Ihre vernetzungsfähigen, intelligenten Schläuche und Verbindungsprodukte vertreibt die Masterflex Group unter dem Namen AMPIUS®. Zum Beispiel können die Schläuche mit einer digitalen Schnittstelle ausgerüstet werden, die mitteilt, ob ein Schlauch korrekt eingebaut wurde, ob er eine Wartung benötigt oder ausgetauscht werden muss.

Die Digitalisierung prägt auch die internen Abläufe, die immer stärker auf die Anforderungen der Industrie 4.0 ausgerichtet werden. So hat Masterflex nach einer dreijährigen Entwicklungsphase 2017 die erste und 2018 die zweite voll vernetzte, voll automatisierte Extrusionslinie für Spiralschläuche in der Produktion eingeführt.

Über Masterflex Group

Die Masterflex Group ist der börsennotierte Spezialist für die Entwicklung und Herstellung anspruchsvoller Verbindungs- und Schlauchsysteme aus Hochleistungs-Kunststoffen und -Geweben. Unter dem Dach der Masterflex Group sind sechs Spezialisten als Marken für verschiedenste Verbindungsanforderungen vereint: Neben Masterflex sind dies Matzen & Timm, Novoplast Schlauchtechnik, Fleima-Plastic, Masterduct und APT. Mit weiteren Produktions- und Vertriebsstandorten in Europa, Amerika und Asien ist die Masterflex Group nahezu weltweit vertreten.

Mehr Infos unter www.MasterflexGroup.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Masterflex Group
Willy-Brandt-Allee 300
45891 Gelsenkirchen
Telefon: +49 (209) 97077-0
Telefax: +49 (209) 97077-33
http://www.masterflexgroup.com/

Ansprechpartner:
Heike Friedrichsen
Group Marketing (PR)
Telefon: +49 (40) 853212-17
E-Mail: h.friedrichsen@MasterflexGroup.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Nachhaltig für Klima und Artenvielfalt engagiert: SMC unterstützt Aufforstungsprojekt

SMC pflanzt mehr als 4.200 Eichen und Kiefern in Raunheim Um die vom SMC Fuhrpark freigesetzten CO2-Emissionen zu kompensieren, unterstützt der führende Hersteller, Partner und Lösungsanbieter für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik mit Deutschland-Sitz in Egelsbach Read more…

Firmenintern

WITTENSTEIN: Weihnachtsspende für die St. Josefspflege

Aus der Tradition „Weihnachtsspende statt Kundengeschenke“ profitiert zum 31. Mal die St. Josefspflege Mulfingen gGmbH. Die WITTENSTEIN SE unterstützt wieder mit einer weihnachtlichen Spende in Höhe von 5.000 € die vielfältigen erzieherischen, familienunterstützenden und schulischen Read more…

Firmenintern

Otto Fuchs bestellt Aluminium Mehrkammerschmelzofen bei Hertwich

Otto Fuchs KG erweitert ihre Gießerei in Meinerzhagen mit einem Ecomelt-PS150-Schmelzofen und zwei kippbaren Warmhalte- und Gießöfen von Hertwich Engineering, einem Unternehmen der SMS group. Der neue Recyclingofen ist bereits der fünfte und mit einer Read more…