Bioenergiedörfer und -städte, die sich vorbildlich für Energiewende und Klimaschutz engagieren, sind zur Teilnahme am Wettbewerb „Bioenergie-Kommunen“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgerufen. Gesucht werden Städte und Gemeinden, die Wärme und Strom aus Biomasse erfolgreich erzeugen und nutzen und die ihre Energieversorgung mit Akzeptanz und Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger bereits überwiegend auf Bioenergie und andere erneuerbare Energien umgestellt haben.

Das BMEL prämiert im Wettbewerb drei besonders erfolgreiche Bioenergie-Kommunen, die ein gutes Vorbild für die nachhaltige Entwicklung in ländlichen Regionen sind und erfolgreiche Stadt-Land-Partnerschaften bei der Bereitstellung und Nutzung von Bioenergie für eine klimafreundliche, erneuerbare Energieversorgung entwickeln.

Nachhaltige, regionale Rohstoffbereitstellung, Innovation und intelligente Kombination von Bioenergie mit anderen erneuerbaren Energien sowie bürgerliches Engagement zeichnen vorbildliche Bioenergie-Kommunen aus. Die damit verbundene positive Entwicklung und Wertschöpfung in ländlichen Regionen und attraktive Lebens- und Arbeitsbedingungen möchte das BMEL mit dem Bundeswettbewerb ganz besonders herausstellen. Vom BMEL werden dafür drei mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preise „Bioenergie-Kommune 2019“ ausgeschrieben. Die Preisgelder sollen für die Weiterentwicklung der Bioenergie-Kommunen zum Einsatz kommen.


Die Umsetzung des Wettbewerbs erfolgt durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR). Die Bewerbungsunterlagen stehen auf der Internetseite unter www.bioenergie-kommunen.de zur Verfügung. Bewerbungen sind online, ergänzende Unterlagen schriftlich über den Bürgermeister der Bioenergie-Kommune einzureichen. Der Bewerbungsschluss ist am 15. August 2019.

Weitere Informationen finden Sie unter  www.bioenergie-kommunen.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Telefon: +49 (3843) 6930-0
Telefax: +49 (3843) 6930-102
http://www.fnr.de

Ansprechpartner:
Dr. Hermann Hansen
Telefon: +49 (3843) 6930-116
E-Mail: h.hansen@fnr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Energiewende konkret bei Schleswig-Holstein Netz – Einsatz der Powerline-Technologie für ein intelligentes Niederspannungsnetz

Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) rollt die Powerline-Technologie in weiten Teilen Schleswig-Holsteins aus. Powerline nutzt die vorhandenen elektrischen Leitungen im Niederspannungsnetz zum Aufbau eines lokalen Netzwerks zur Datenübertragung („Internet aus der Steckdose“). SH Netz verbaut zusätzlich Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Prospect Resources: Arcadia-Projekt wird von der Exportsteuer befreit!

Erfreuliche Neuigkeiten für die Lithiumgesellschaft Prospect Resources (ASX PSC / WKN A1JW80): Wie das Unternehmen heute mitteilt, hat Ministerium für Finanzen und wirtschaftliche Entwicklung von Simbabwe („MFED", Ministry of Finance and Economic Development of Zimbabwe) Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Rechtskataster im Integrierten Managementsystem: GUTcert-Kooperation mit orgavision

Das Thema Rechtskataster ist aus Compliance-Sicht ein wichtiges operatives Werkzeug im integrierten Managementsystem. In Kooperation mit Orgavision wurde ein Content-Paket zum Rechtskataster im Integrierten Managementsystem erstellt – das methodische Grundlagenwissen stammt von der GUTcert Akademie Read more…