Die Fachgruppe Ladungssicherung von TÜV SÜD hat zusammen mit der Kässbohrer Transport Technik GmbH und der Spedition Klars GmbH die Ladungssicherung von Transportboxen erfolgreich geprüft und zertifiziert. In den getesteten Behältnissen wird Zusatzmaterial zusammen mit Testfahrzeugen in geschlossenen Transportern verfrachtet. Grundlage für die fahrdynamischen Prüfungen am Salzburgring ist ein gemeinsam entwickeltes Sicherheitskonzept – mit unterschiedlichsten Fahrversuchen und Beladungen. 

„Der sichere Transport von hochpreisigen Vorserienfahrzeugen und Serienfahrzeugen inklusive Zubehör ist ein unentbehrlicher Support, den die Automobilindustrie durch die spezialisierten Fachspediteure wie zum Beispiel die Firma Klars dringend benötigen“, sagt Markus Otremba, Leiter der Fachgruppe Ladungssicherung bei TÜV SÜD (international Expert for transport- /load security ISO/IEC 17024:2012). Bei den Tests zum Einsatz kam unter anderem der geschlossene Fahrzeugtransporter „capitan performance 6-280“ von Kässbohrer, den die Spedition Klars zur Verfügung gestellt hat.

Stefan Meixner, Leiter Entwicklung Sonderfahrzeuge bei Kässbohrer: „Die Mitnahme beispielsweise von Modulboxen gefüllt mit Zubehör sind beim Prototypentransport ein wesentlicher Bestandteil, um den sicheren Transport zu den unterschiedlichsten Versuchsstrecken in Europa abdecken zu können.“
Die Zertifizierung der Ladungsboxen ist daher ein wichtiger Baustein für den sicheren Transport von Fahrzeugen in geschlossenen Transportern.


Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 24.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Vincenzo Lucà
Unternehmenskommunikation MOBILITÄT
Telefon: +49 (89) 579116-67
Fax: +49 (89) 579122-69
E-Mail: vincenzo.luca@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Logistik

Die Zukunft des Welthandels zwischen Skepsis und Hoffnung

Handelssanktionen und Zölle, der Wettbewerb nationaler Egoismen und die Brexit-Hängepartie sind nur drei Gründe für die allgemeine Skepsis gegenüber der Zukunft des Welthandels. Das gilt ebenso in der Logistik, Deutschlands drittgrößtem Wirtschaftsbereich. Doch auch in Read more…

Logistik

Remmers und DPD starten mit Priority-Paketversand in neue Ära

Das Unternehmen Remmers, international tätiger Baustofftechnik-Spezialist, richtet seine Logistik immer stärker auf eine maximale Empfängerzufriedenheit aus. Der Paketdienst DPD ist dabei ein bewährter Partner, der in enger Abstimmung mit dem Versender bereits seit über 15 Read more…

Logistik

Deutscher Telematik Preis 2020 – erneut vierfache Auszeichnung für GPSoverIP!

Am Abend des 19. November war es wieder soweit, der Deutsche Telematik Preis 2020 wurde zum dritten Mal gemeinsam vom ETM Verlag und der Sachverständigen-Organisation Dekra feierlich im Rahmen des Zukunftskongress Nutzfahrzeuge in Berlin verliehen. Read more…