Erneut konnte die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH beim Protector Award überzeugen. Die Fluchttürlösung ePED mit innovativem Touch-Display wurde am 27. Juni auf der SicherheitsExpo in München mit dem bronzenen Protector 2019 ausgezeichnet.

Alljährlich stimmen die Leser der Fachzeitschrift Protector und die Nutzer des Online-Portals Sicherheits.info über die besten Produkte aus der Sicherheitstechnik ab. Mathias Leichtle, Marketingleiter der ASSA ABLOY DACH-Region äußerte sich sehr zufrieden über die erneute Auszeichnung in 2019: „Nachdem wir 2014 mit dem elektronischen Schließsystem eCLIQ® und 2018 mit der innovativen Zutrittskontrolle CLIQ® Connect ausgezeichnet wurden, freut es uns sehr, dass die Fluchttürlösung ePED mit Touch-Display überzeugt hat und wir mit unseren Lösungen konstant zu den Besten der Branche zählen.” Ausgezeichnet wurde die Technologie in der Kategorie Gefahrenmeldetechnik.

Die designorientierte Fluchttürlösung ePED der Marke effeff dient zur optimalen Bedienung einer elektrisch gesteuerten Fluchttüranlage. Als erstes Fluchtwegsystem mit Touch-Display im Terminal ersetzt es vier Module: Schlüsselschalter, Notauf, beleuchtetes Piktogramm und Anzeige der Zeitverzögerung. Dadurch verringert sich der Verdrahtungsaufwand und konzentriert die Funktionen auf ein Element. Durch die situative Anzeige der Funktion erleichtert es im Gefahrenfall die Bedienung. Dank des Hi-O-BUS kann es einfach in die Türtechnik integriert werden. Alle relevanten Informationen wie Türstatus, Bedienung, technische Details, Wartungsinformationen können über das Display abgerufen werden. Über den farbigen LED-Rand ist der Türzustand – offen oder verriegelt – von weitem ablesbar.


Einer der wichtigsten Vorteile der neuen ePED-Technologie ist die einfache Kopplung zweier bisher unabhängiger Systeme: die Sicherheitsfunktion der Verriegelung eines Notausgangs und die Steuerung der Türtechnik. Mit ePED wird sowohl bei der Betätigung des Notschalters als auch im Störungsfall die Tür sicher freigegeben. Die Lösung entspricht der DIN EN 13637, wurde aber auch nach EltVTR geprüft. Mit der ePED-Technologie lassen sich Fluchttürfreigaben realisieren, mit denen sich etwa Notausgänge zeitverzögert öffnen lassen. So kann das Sicherheits- oder Aufsichtspersonal bei Missbrauch einschreiten. Für diese von der EltVTR abweichende optionale Funktion, ist nach deutschem Baurecht eine Zustimmung durch die betreffende Baubehörde notwendig. Die ePED-Lösung eignet sich besonders für Einrichtungen wie Kindergärten oder Demenzstationen in Krankenhäusern und Pflegeheimen.

Über die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH ist weltweit der kompetente Partner für mechanische und elektromechanische Sicherheitslösungen für Schutz, Sicherheit und Komfort im Gebäude. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt unter den traditionsreichen Marken IKON, effeff, KESO, ASSA und Yale qualitativ hochwertige Produkte und vielseitige Systeme für den privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

ASSA ABLOY ist der weltweit führende Hersteller und Lieferant von Schließlösungen und Sicherheitssystemen, die den hohen Ansprüchen der Kunden an Sicherheit, Schutz und Benutzerfreundlichkeit gerecht werden. Mit 48.500 Mitarbeitern erwirtschaftet die Gruppe einen Jahresumsatz von 8,2 Milliarden Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Bildstockstraße 20
72458 Albstadt
Telefon: +49 (7431) 123-0
Telefax: +49 (7431) 123-240
http://www.assaabloy.de

Ansprechpartner:
Bernadette Rodens
Kommunikation
Telefon: +49 (7431) 123-536
Fax: +49 (7431) 123-833
E-Mail: bernadette.rodens@assaabloy.de
Bastian Zink
RUESS PUBLIC B GMBH
Telefon: +49 (711) 1644672
Fax: +49 (711) 1644611
E-Mail: BASTIAN.ZINK@RUESS-GROUP.COM
Annette Rauhaus
RUESS PUBLIC B GMBH
Telefon: +49 (711) 1644669
Fax: +49 (711) 1644611
E-Mail: ETTE.RAUHAUS@RUESS-GROUP.COM
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Welches ist der Mehrwert von Microsoft Teams?

Die Kollaborationsplattform von Microsoft wurde in den letzten Monaten stetig ausgebaut. Die Zahl der Nutzer ist mittlerweile auf über 20 Millionen gestiegen. Die Analyse des Teams-Experten Erwin Wullschleger, ICT Architekt bei der GIA Informatik AG. Read more…

Allgemein

So macht die Black Friday Woche spaß – Die Werbeagentur MIU24® kommuniziert deine Angebote

Die Tage in der letzten Novemberwoche sollten sich alle Unternehmen rot im Kalender streichen, denn an diesen Tagen läuten der Black Friday und der Cyber Monday die umsatzstärkste Zeit des Jahres für den Einzelhandel ein: Read more…

Allgemein

IT-Projektleiter (m/w/d) (Vollzeit | Berlin)

Ab sofort in Berlin  Seit 2010 betreibt die ALDB GmbH erfolgreich das weltweit größte TETRAKommunikationsnetz. In Deutschland stehen wir für Sicherheit und Verfügbarkeit in kritischen Kommunikationsnetzen. Wir entwickeln, implementieren und betreiben einzigartige und maßgeschneiderte Telekommunikations- Read more…