Ultrakurze Lichtpulse im Bereich von Pikosekunden erzielen herausragend genaue Bearbeitungsergebnisse im Mikrometer-Maßstab. Höchstpräzise, schädigungsarme Materialbearbeitungen können realisiert werden. ACI bietet mit seinem neuen Ultrakurzpulslaser DFL Brevis Marker eine Lösung für besondere Ansprüche.

Dauerhafte Beschriftungen und lückenlose Nachverfolgung

Seit Jahren hat sich der Laser zur Materialbearbeitung und –kennzeichnung in vielen Branchen fest etabliert. Die Vorteile liegen auf der Hand: Laser sind für sehr exakte und filigrane Beschriftungen bestens geeignet. Zusätzlich werden weder Farbe noch Lösungsmittel benötigt. Durch dieses schonende und umweltfreundliche Verfahren wird eine dauerhafte und abriebfeste Materialbearbeitung ohne die Verwendung von Zusatzstoffen ermöglicht.


Daneben haben die Produkt-Rückverfolgbarkeit und der Schutz vor Plagiaten in der Wertschöpfungskette einen sehr hohen Stellenwert. Hierfür ist vor allem das Werkzeug Laser bestens für eine Kennzeichnung geeignet. Markierungen wie zum Beispiel Strichcodes oder 2D-Codes mit Informationen über Serien- oder Chargennummer, Verfallsdatum etc. erzeugt der Laserstrahl in gleichbleibender Qualität schnell und präzise auf verschiedensten Materialien wie Metall oder Kunststoff und sorgt somit für eine lückenlose Nachverfolgung.

Vor allem im Bereich der Medizintechnik findet der Ultrakurzpulslaser besondere Verwendung, denn hier herrschen sehr spezielle Anforderungen. So dürfen die Beschriftungen beispielsweise keine Veränderungen der Oberflächenstruktur verursachen, da sich hier sonst Bakterien, Viren oder Krankheitserreger festsetzen können. Darüber hinaus greifen permanente Sterilisationsprozesse die Beschriftung stark an. So kommt es bei konventionellen Kennzeichnungsverfahren mit Festkörper- oder Faserlasern zu Korrosion sowie Abblättern und Verblassen der Beschriftung. ACI Laser bietet für diese spezielle Problematik nun einen Ultrakurzpulslaser an. Dieser ist am besten geeignet um Materialschäden und daraus resultierenden Korrosionen und strukturellen Oberflächenveränderungen vorzubeugen.

„Kalte Laserbeschriftung“ für hochsensible Materialien

Bei Lasern im Nanosekundenbereich geht die Markierung jedoch immer einher mit einer starken Erwärmung des absorbierenden Materials, was die Kennzeichnung von sensiblen Materialien ohne strukturelle Veränderungen erschwert bzw. unmöglich macht erschwert. Mit Pulslängen im Pikosekundenbereich ist es dagegen möglich, enorme Pulsleistungen bei gleichzeitig geringem Wärmeeintrag zu erreichen. Die Pulsdauer ist dabei derartig kurz, dass die Trägheit der Wärmeleitung nicht ausreicht, um die Oberfläche stark zu erhitzen. Im besten Fall wird der Bereich des Materials, auf welchen der Laser einwirkt, direkt von der festen in die gasförmige Phase überführt, sodass die Gratbildung drastisch reduziert wird. Der extrem geringe thermische Einfluss ist wohl der größte Vorteil des Ultrakurzpulslasers. Durch diese „kalte Laserbeschriftung“ wird eine Vielzahl von Anwendungen möglich, so z.B. die Beschriftung von hochsensiblen Materialien in der Medizintechnik, der Sensorik und der Luft- und Raumfahrt. Weiterhin wird durch die kürzeren Pulse das umliegende Material weniger geschädigt und genauer abgetragen sodass sehr filigrane Markierungen möglich sind. Damit gehen erhöhte Detailgenauigkeit, Präzision und Oberflächengüte einher.

Breites Anwendungsspektrum

Der DFL Brevis Marker von ACI ist unter anderem besonders geeignet für gratfreie Gravuren auf Edelstahl, gehärtetem Stahl, Aluminium oder Glas. Daneben können Schwarzbeschriftungen auf rohem Aluminium, Edelstahl und HSS-Stahl in sehr kurzer Zeit und ohne vorherige Oberflächenvergütung realisiert werden. Auch Farbumschläge auf Kunststoff, Beschriftungen von Silikonen sowie das Schneiden von dünnen Materialien ist mit dem UKP-Laser möglich.

Über die ACI Laser GmbH

Die ACI Laser GmbH aus Nohra/Weimar entwickelt und fertigt am Standort in Thüringen Beschriftungslaser zur effizienten und präzisen Materialkennzeichnung im industriellen Bereich. Das Laser-Portfolio des Unternehmens erstreckt sich über den gesamten Wellenlängen-Bereich von 355nm – 10.600nm und deckt somit alle wichtigen Einsatzgebiete für Beschriftungsanwendungen ab. Neben flexiblen Nd:YAG-Lasern gehören auch moderne Faser-, bewährte CO2- sowie UV- und grüne Laser zum Produktprogramm. Dabei können nahezu alle Materialien wie z.B. Metalle, Kunststoffe, Laserfolien, Holz etc. bearbeitet werden. Je nach Anwendung sind die luftgekühlten Laser als Handarbeitsplatz oder zur Integration in eine Fertigungslinie einsetzbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ACI Laser GmbH
Steinbrüchenstraße 14
99428 Nohra
Telefon: +49 (3643) 4152-0
Telefax: +49 (3643) 4152-77
http://www.aci-laser.de

Ansprechpartner:
Anne Braun
Marketing
Telefon: +49 (3643) 4152-21
E-Mail: a.braun@aci-laser.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

RENA stärkt den Halbleiter-Geschäftsbereich

Das deutsche Unternehmen RENA Technologies GmbH ist erfreut über die erfolgreiche strategische Übernahme von MEI LLC mit Sitz in Albany, Oregon. Damit können die individuellen Stärken beider Unternehmen im High-End-Halbleitermarkt vereint werden. Diese Investition folgt Read more…

Maschinenbau

Universelle Greifkissen zur Flexibilisierung von Produktion & Logistik

Greifer werden in den unterschiedlichsten Branchen für die verschiedensten Anwendungen benötigt, um Objekte von einem Ort zum anderen zu bewegen. FORMHAND hat Greifkissen für Industrieroboter entwickelt, die sich selbsttätig unterschiedlichen Formen anpassen und sich so Read more…

Maschinenbau

Acerinox Europa setzt auf die Drehmomentstütze der SMS group

Bei Acerinox Europa S.A.U., Los Barrios, Cádiz, Spanien, hat SMS group (www.sms-group.com) eine Drehmomentstütze für den 120-Tonnen-AOD-Konverter Nr. 2 erfolgreich in Betrieb genommen. Der Kunde erteilte kurzfristig die Endabnahme (FAC – Final Acceptance Certificate). Ziel Read more…