„Wie in anderen Stadtteilen auch ist die verkehrliche Belastung in Poppelsdorf ein Resultat der unzulänglichen Verkehrsinfrastruktur in und um Bonn und der mangelnden Investitionen in den vergangenen Jahren“, sagt IHK-Geschäftsführer Prof. Dr. Stephan Wimmers: „Weil die Hauptverkehrsachsen gestaut sind, suchen sich verzweifelte Pendler und Zulieferer andere Wege. Diese führen eben auch durch Nebenzentren und leider auch Wohngebiete.“

„Jetzt zeigt sich, dass wer sich den Wohlstand teilen möchte, auch die Lasten in Kauf nehmen muss,“ sagt IHK-Geschäftsführer Prof. Dr. Stephan Wimmers. „Wir freuen uns über die Attraktivität Bonns, eine tolle Arbeitsplatz- und Einwohnerentwicklung in und um Bonn, was mit steigenden Steuereinnahmen, aber eben leider auch mit mehr Verkehr verbunden ist. Die Verkehrsinfrastruktur ist nicht mitgewachsen. Zusätzliche Arbeitsplätze setzen auch ein entsprechendes Wohnungsangebot und damit korrespondierende Verkehrswege voraus“, so Wimmers weiter.

Die IHK spricht sich deshalb für zügige Entlastungen durch den Ausbau des ÖPNV und des Straßennetzes aus, sonst werde der Stau leider auch in Vororten, Nebenzentren und in Wohngebieten zunehmen. Wimmers: „Jetzt die Verkehre heraus zu drängen, ist keine Lösung. Dann werden perspektivisch auch Arbeitsplätze verlorengehen, wenn andere Standorte auch die geeignete Verkehrsinfrastruktur bieten.“


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

MBA-Fernstudienprogramm in Remagen: „Public Administration“ als neue Vertiefungsrichtung akkreditiert

Zum Wintersemester 2019/20 bietet der zur Hochschule Koblenz gehörende RheinAhrCampus in Remagen als erste Einrichtung in Rheinland-Pfalz die Möglichkeit, via Fernstudium einen Abschluss „Master of Business Administration“ mit dem Schwerpunkt Public Administration zu absolvieren.   New Read more…

Ausbildung / Jobs

Mitgliederversammlung der Initiative D21 beschliesst Diversity-Kodex

Als Deutschlands größtes Netzwerk für die Digitalisierung hat die Initiative D21 im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung einen Diversity-Kodex beschlossen, der ab sofort in Kraft tritt. Aus der aktuellen Beobachtung zeigt sich, dass Frauen rar sind bei Read more…

Ausbildung / Jobs

Einblicke in die Sicherheit heutiger Automobile

Was sind bekannte Sicherheitsprobleme in Fahrzeugen? Wie werden Sicherheitsprüfungen durchgeführt? Welche Absicherungen gibt es für autonome Fahrzeuge? Im kommenden Vortrag der Jubiläumsvortragsreihe „10 Jahre IT-Sicherheit“ an der Hochschule Aalen beantwortet Bastian Könings diese Fragen und Read more…