Perfekt angepasste automatisierte Materialfluss- und Transportkonzepte mithilfe von SIMULATION erstellen  – das ist eine der Kernkompetenzen von EK AUTOMATION. Der Spezialist für Fahrerlose Transportsysteme (FTS) kreiert mithilfe modernster Planungssoftware virtuelle Modelle, die hochkomplexe und dynamische Logistikprozesse in vielen Varianten abbilden. Moderne Laservermessung liefert bei Bedarf die exakten Daten dafür. So lassen sich Automatisierungsprojekte schnell und in höchster Qualität realisieren.

SIMULATION – Vor der Entscheidung steht die sorgfältige Prüfung

Mit detailliert abgestimmten Materialflussprozessen zur effizientesten Transportlösung gelangen – dafür nutzen die Experten von EK AUTOMATION das Planungstool Tecnomatix Plant Simulation sowie ein spezielles Baukastensystem, mit dem sich die Prozessabläufe schnell und detailliert abbilden lassen. Anhand von möglichst genauen Layoutdaten, z. B. Pläne der Räumlichkeiten, Standorte und Maße von Anlagen, Transportwege sowie Maschinenverhalten, wird ein Simulationsmodell in 2D oder 3D erstellt. Verknüpft mit den Daten der gewünschten Fahrerlosen Transportfahrzeuge (FTF) von EK AUTOMATION, lassen sich dann die Prozessabläufe mit unterschiedlichen Streckenführungen, einer verschiedenen Anzahl von Fahrzeugen, diversen Puffergrößen etc. abbilden. Im Zeitraffer und aus der Vogelperspektive werden alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um frühzeitig Probleme zu erkennen und Grenzen aufzuzeigen. So lässt sich das Fahrerlose Transportsystem exakt auf die räumlichen Gegebenheiten und die maximale Produktivität abstimmen – und teure Fehlplanungen werden vermieden.


3D-PUNKTEWOLKE  –  Je exakter die Daten, desto verlässlicher das Endergebnis

Exakte Daten sind die Basis für eine perfekte Planung. Aus diesem Grund bietet EK AUTOMATION die millimetergenaue Vermessung mit hochmodernen 3D-Laserscannern an. Die gesamte sichtbare Umgebung eines Raumes wird in Einzelscans erfasst, zusammengeführt, von Artefakten bereinigt, in digitaler Form als 3D-Punktewolke aufbereitet und zum Gesamtmodell zusammengesetzt. Selbst große und komplexe Gebäude mit ihrem Innenleben werden auf diese Weise millimetergenau dargestellt. EK AUTOMATION bietet seinen Kunden damit eine sichere und schnelle Bestandsdatenerfassung in hervorragender Farbgenauigkeit. Selbst bei extremen Lichtverhältnissen lassen sich dank HDR-Standard auch aus großer Entfernung zuverlässige, realitätsnahe Visualisierungen erstellen. Die 3D-Laserscans von EK AUTOMATION enthalten eine vollständige Abbildung des vorgesehenen Planungsbereichs und gewährleisten höchste Datengenauigkeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

E&K AUTOMATION GMBH
Ohepark 2
21224 Rosengarten / Nenndorf
Telefon: +49 (4108) 4166-0
Telefax: +49 (4108) 4166-50
http://www.ek-automation.com

Ansprechpartner:
Ramona Lienhop
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-23
Fax: +49 (4181) 92892-55
E-Mail: rl@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Ein erfolgreiches Jahr für die MAPAL Gruppe

Ein Wachstum von knapp fünf Prozent verzeichnet die international agierende MAPAL Gruppe für 2018. „Das Ergebnis, das wir im vergangenen Jahr erreicht haben, ist durchaus zufriedenstellend“, sagt Dr. Jochen Kress, Geschäftsführender Gesellschafter der MAPAL Gruppe. Read more…

Maschinenbau

Uwe Wenzel ist neuer Geschäftsführer der INKA System GmbH

Bei der INKA System GmbH ist Uwe Wenzel seit Anfang Juni 2019 neuer Geschäftsführer. Herr Wenzel ist Energieanlagenelektroniker, Diplom-Ingenieur Elektrotechnik und hat fast 30 Jahre Erfahrung im Maschinenbau, unter anderem als Service- und Konstruktionsleiter bei Read more…

Maschinenbau

Standreservierung für die EuroBLECH 2020 hat begonnen

Die EuroBLECH 2020, die 26. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung, findet vom 27. – 30. Oktober 2020 auf dem Messegelände in Hannover statt. Beim Veranstalter Mack Brooks Exhibitions hat die Standreservierung bereits begonnen, mit großer Nachfrage Read more…