Der Arbeitskreis der BioRegionen wählte auf seiner 50. Sitzung am 28. Mai 2019 in Stuttgart das Sprechergremium für die nächsten beiden Jahre. Dr. Georg Kääb, Geschäftsführer des Biotechnologie Clusters Bayern, wurde einstimmig zum neuen Sprecher gewählt.

Dr. Kääb folgt damit auf Dr. Hinrich Habeck, Geschäftsführer der Life Science Nord Management GmbH, der das Amt in den vergangenen zwei Jahren ausfüllte und zuvor bereits zwei Jahre lang als Stellvertreter im Sprechergremium aktiv war. Mit Hinrich Habeck im Amt wurde die intensive Kooperation zwischen dem AK BioRegio und dem Branchenverband BIO Deutschland e.V. fortgesetzt und die gemeinsam ausgerichteten Deutschen Biotechnologietage weiterentwickelt. Ein besonderer Höhepunkt gelang dabei 2018 auf der Tagung in Berlin, als die Bedeutung der Biotechnologie für den Wirtschaftsstandort Deutschland verstärkt auf bundespolitischer Ebene platziert werden konnte und Wirtschaftsminister Altmaier eine neue Biotechnologie-Agenda skizzierte.

Darüber hinaus wurde innerhalb von Habecks Amtszeit der „Innovationspreis der BioRegionen in Deutschland“, gestärkt. Der Preis zeichnet anwendungsorientierte Patente aus der LifeScience-Forschung aus und wird jährlich im Rahmen der Deutschen Biotechnologietage verliehen.


Georg Kääb dankte seinem Vorgänger, der auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wahl antrat: "Hinrich Habeck danke ich im Namen des ganzen Arbeitskreises für die engagierte, inspirierende und zukunftsgerichtete Leitung und werde mein Bestes geben, dem nicht zu sehr nachzustehen.“ Georg Kääb ergänzte: „Die BioRegionen sind die kreativen und innovativen Zentren Deutschlands in den LifeSciences. Lokale Kernkompetenzen werden durch die individuellen Rahmenbedingungen jedes Ortes, jeder Region durch die erfahrenen Clustermanager immer auf den neuesten Stand gebracht – durch neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft, durch Trendscouting auf internationalem Parkett aber auch durch den steten Austausch mit Gleichgesinnten. Dazu bietet der Arbeitskreis auch in Zukunft eine hervorragende Plattform“.

Zu Stellvertretern gewählt wurden Dr. Maike Rochon, Leiterin des Life Science Netzwerkes Niedersachen „BioRegioN“ sowie André Hofmann, Geschäftsführer des biosaxony e.V., die damit in ihrem Amt bestätigt wurden.

Der Arbeitskreis der BioRegionen in Deutschland ist ein freiwilliger Zusammenschluss der deutschen BioRegionen und hat seine Geschäftsstelle bei der Biotechnologie-Industrie-Organisation Deutschland e. V. (BIO Deutschland) in Berlin. Die 28 Mitglieder beschäftigen sich mit Themen wie Finanzierung, Gründung und Technologietransfer sowie mit der Außendarstellung der deutschen Biotechnologiebranche und weiterer LifeScience-Branchen. Seit 2007 vergibt der AK BioRegio jährlich den Innovationspreis der deutschen BioRegionen, einen bundesweiten Wettbewerb für anwendungsorientierte Ideen aus den Hochschulen, und richtet gemeinsam mit BIO Deutschland die Deutschen Biotechnologietage aus.

Dr. Georg Kääb ist Geschäftsführer des Biotechnologie Clusters Bayern, der innerhalb der Münchner Biotechnologie Clustergesellschaft BioM GmbH mit den anderen bayerischen Standorten koordiniert wird. Er hat Biologie studiert, in Neuroimmunologie promoviert (MPI f.Neurobiologie, Martinsried) und arbeitet seit 2007 bei BioM.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BioM Biotech Cluster Development GmbH
Am Klopferspitz 19a
82152 Martinsried
Telefon: +49 (89) 899679-0
Telefax: +49 (89) 899679-79
http://www.bio-m.org

Ansprechpartner:
Arbeitskreis der BioRegionen c/o BIO Deutschland e. V.
Telefon: +49 (30) 2332164-30
Fax: +49 (30) 2332164-38
E-Mail: info@ak-bioregio.org
Dr. Georg Kääb
Manager Communications
Telefon: +49 (89) 899679-19
Fax: +49 (89) 899679-79
E-Mail: kaeaeb@bio-m.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Biotechnik

Frische Farben für´s Labor: Laborgefäße smart und sicher abdecken mit dem neuen DURAN® Silikondeckel

Labormitarbeiter kennen die Problematik aus ihrer täglichen Praxis. Wird mit Lösungen oder Substanzen im Labor gearbeitet, stellt sich oft die Frage wie man diese sicher abdecken kann. Um Kontaminationen bei Reaktionen zu verhindern, hat DWK Read more…

Biotechnik

Kreislaufwirtschaft hat bei Pöppelmann Priorität

. – Unternehmen verpflichtet sich auf Ziele der Ellen-MacArthur-Stiftung und der Circular Plastic Alliance der EU-Kommission  – Großes Interesse an PÖPPELMANN blue® auf der Kunststoffmesse  – Deutscher Verpackungspreis in Gold für FAMAC®-Produkt Der Lohner Kunststoffverarbeiter Read more…

Biotechnik

Neue Generation Systec Autoklaven – auf der Medica 2019

Systec präsentiert mit der Evidencia GmbH Autoklaven & Validierungsprozesse auf der MEDICA 2019. Erste Demonstration der neuen Systec H-Serie anhand des Systec HX-150 Autoklaven. Auch dieses Jahr findet wieder die weltweit wichtigste Messe der Medizinbranche Read more…