Mirja Rasmussen wird ab 1. Juli 2019 neue Geschäftsführerin beim schwäbischen Spezialisten für Fiber to the Home-Komponenten.  Die bisherigen Geschäftsführer, Reinhard Feltgen und Horst Scheuring, legen zum 30. Juni 2019 ihre Ämter nieder.

Mirja Rasmussen verfügt über mehr als zwölf Jahre Berufserfahrung im Glasfaserbereich. Zuletzt war Mirja Rasmussen Business Development Manager bei Camozzi, ein Automatisationsunternehmen im baden-württembergischen Albershausen und baute den Geschäftsbereich C_FTTx auf. Zuvor war sie 6,5 Jahre bei Langmatz tätig, ein Hersteller von Systemen in den Branchen Telekommunikation, Energie- und Verkehrstechnik. Dort war sie Vertriebsleiterin für die Regionen Baden-Württemberg und Saarland und baute das Breitbandsymposium mit Open House auf, eine Veranstaltung, die im FTTx-Markt bundesweit große Anerkennung findet.

Sie folgt damit Reinhard Feltgen und Horst Scheuring, die zweieinhalb Jahre die Geschicke des 2017 gegründeten Joint-Venture-Unternehmens ZweiCom-Hauff gelenkt hatten. Reinhard Feltgen wird seinen Mittelpunkt nach Nordrhein-Westfalen verlagern und von dort aus weiterhin dem Unternehmen zur Verfügung stehen. Horst Scheuring wird sich zukünftig wieder ausschließlich in der erweiterten Unternehmensleitung den Bereichen Vertrieb national und Marketing der Hauff-Technik GmbH & Co. KG mit Sitz in Hermaringen widmen.


Das Unternehmen ZweiCom wurde im Jahre 2005 gegründet und hat sich dank Innovationskraft und intelligenten, hochwertigen Lösungen zum bevorzugten Spezialisten für Fiber to the home-Komponenten entwickelt. Dazu zählen die für die Qualität und Leistungsfähigkeit eines LWL-Netzwerks entscheidenden Produkte: Optische Hauptverteiler, Multifunktionsgehäuse, Spleißmuffen und Anschlussdosen.

Hauff -Technik, als Spezialist von Abdichtlösungen, hat für das Zukunftsfeld Glasfaser innovative Hauseinführungssysteme entwickelt, die z. B. das Erstellen von FTTH-Hausanschlüssen von der Gebäudeinnenseite ermöglichen.

Mit der Gründung des Joint-Venture-Unternehmens ZweiCom-Hauff im Jahr 2017 erfolgte die logische Bündelung von Innovationskraft und hoher Beratungskompetenz über das jeweilige Produktportfolio hinaus. Der Fokus von ZweiCom-Hauff liegt vor allem in der industriellen Vorfertigung von Komponenten. Dies führt zu kürzeren Installationszeiten im Feld und erhöht die Qualität Ihres Netzwerkes. Auf Kundenwunsch können die Produkte von ZweiCom-Hauff anschlussfertig an den Aufstellort geliefert werden.

Die gemeinsamen Kunden erhalten dadurch einen spürbaren Mehrwert und profitieren ab sofort von umfassenden Gesamtlösungen, die zukünftig gezielt weiter ausgebaut werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hauff-Technik GmbH & Co. KG
Robert-Bosch-Str. 9
89568 Hermaringen
Telefon: +49 (7322) 1333-0
Telefax: +49 (7322) 1333-999
http://www.hauff-technik.de

Ansprechpartner:
Kerstin Burkhardt
Back Office
Telefon: +49 7967 9008-44
Fax: +49 7967 9008-99
E-Mail: k.burkhardt@zweicom-hauff.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Digitalisierung in der Bildung

BREDEX digitalisiert nicht nur den Wandel von Unternehmen, sondern unterstützt auch die Auseinandersetzung junger Menschen mit technischen Innovationen und fördert so früh den Umgang mit der Kernkompetenz cyber-physischer Produktionsmethoden an Schulen. Durch die Spende eines Read more…

Firmenintern

Erweiterung der WITTENSTEIN talent arena

Ein klares Statement in Sachen Standortsicherung und einer bewussten Investition in die Zukunft setzt WITTENSTEIN mit seinem Erweiterungsbau des eigenen Ausbildungszentrums in Igersheim-Harthausen: Nach 8-monatiger Bauzeit stehen den Auszubildenden und Studierenden jetzt zusätzliche 600 m2 Read more…

Firmenintern

e*Message-Geschäftsführer Dr. Dietmar Gollnick neuer Präsident der Critical Messaging Association (CMA)

. Gollnick übernimmt Präsidenten-Amt von Derek Banner e*Message ist langjähriges aktives Mitglied der CMA Nächster CMA-Summit im Frühjahr 2020 Der Geschäftsführer der e*Message Wireless Information Services Deutschland GmbH, Dr. Dietmar Gollnick, ist Anfang November in Read more…