Dr. Markus Weber, Geschäftsführer und Chief Commercial Officer Enterprise der Ingenico PAYONE Holding, wird auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung aus dem Unternehmen ausscheiden.

Von Mai 2014 bis Januar 2019 war Dr. Weber Geschäftsführer und CEO der DI Deutsche Ingenico Holding und der Ingenico Payment Services, bevor diese im Rahmen eines Joint Ventures zwischen der Ingenico SA Gruppe und dem Deutschen Sparkassenverlag zusammengeführt und zukünftig zur  PAYONE fusioniert werden.

„Ich wünsche dem Team der neuentstehenden PAYONE größtmöglichen Erfolg in einer vom Umbruch gekennzeichneten Branche. Mit der jetzt anstehenden gesellschaftsrechtlichen Verschmelzung sind alle Weichen für einen Ausbau der marktführenden Position in der DACH-Region gestellt“, kommentiert Weber sein Ausscheiden.


„Wir bedauern das Ausscheiden von Herrn Dr. Weber. In einem turbulenten Marktumfeld hat er seit 2014 die Deutsche Ingenico Holding zu nachhaltiger Profitabilität geführt und damit ein Zusammengehen mit der Payment-Organisation der Sparkassen ermöglicht“, so Johan Tjärnberg, EVP Ingenico Retail.

Bis zur Ernennung eines Nachfolgers werden seine Aufgaben von Niklaus Santschi, CEO Ingenico PAYONE Holding, übernommen.

Über Ingenico Payment Services

Ingenico Payment Services bietet eine umfassende Auswahl an sicheren Bezahl- und Marketinglösungen und verhilft Händlern so dazu, Zahlungswege zusammenzuführen, ihr Angebot an Finanzdienstleistungen zu optimieren und ihre Kunden durch Loyalty-Konzepte langfristig an sich zu binden. Egal welcher Verkaufskanal, ob am POS, online oder mobil – mit 150 internationalen und lokalen Bezahlverfahren helfen wir Händlern dabei, Zahlungen zu verarbeiten und abzusichern, Beträge einzuziehen und digitale Transaktionen gegen Betrug zu schützen.

Ingenico Payment Services ist Teil der Ingenico Group (Euronext: FR0000125346 – ING), dem Weltmarktführer für integrierte Payment-Lösungen über alle Zahlungskanäle hinweg.

Weitere Informationen unter www.ingenico.de/… und twitter.com/ingenico.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BS PAYONE GmbH
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt/Main
Telefon: +49 (69) 6630-50
Telefax: +49 (69) 6630-5211
http://www.bspayone.com

Ansprechpartner:
Susanne Grupp
Director Corporate Communication
Telefon: +49 (69) 6630-5132
E-Mail: susanne.grupp@bspayone.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Gemeinsam Bäume pflanzen für mehr Klimaschutz

Zum fünften Mal in Folge haben Mitarbeiter des Energieversorgers WEMAG zusammen mit Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern des Forstamtes Wredenhagen in der Nähe von Malchow einen Klimawald gepflanzt. Tatkräftige Unterstützung bekamen sie dabei von Landwirtschaftsminister Dr. Read more…

Firmenintern

MorphoSys baut kommerzielle Präsenz durch Eröffnung der neuen US-Zentrale weiter aus

MorphoSys (FSE: MOR; Prime Standard Segment; MDAX & TecDAX; NASDAQ: MOR) gab heute die Eröffnung seiner neuen US-Zentrale bekannt. Der neue Standort mit Sitz in Boston, Massachussets, einem der weltweit führenden Innovations- und Biotechnologiezentren, ermöglicht Read more…

Firmenintern

Digitalisierung in der Bildung

BREDEX digitalisiert nicht nur den Wandel von Unternehmen, sondern unterstützt auch die Auseinandersetzung junger Menschen mit technischen Innovationen und fördert so früh den Umgang mit der Kernkompetenz cyber-physischer Produktionsmethoden an Schulen. Durch die Spende eines Read more…