Auf den Compliance Days 2019 am 22. und 23. Mai in Dresden diskutierten Experten aus Wissenschaft und Praxis über die Digitalisierung der Arbeitswelt. Keynote-Speaker Prof. Dr. Nicholas Müller gab einen Einblick in zukünftige Arbeitsfelder und Berufsbilder. Dabei standen insbesondere die Konsequenzen für die Beschäftigten sowie deren notwendige Weiterqualifizierung im Fokus.

Prof. Müller stellte in seinem Eröffnungsvortrag die wesentlichen Entwicklungen der Arbeitswelt für die nächsten zehn Jahre vor. Schwerpunkte waren u. a. der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im Fahrzeugbetrieb und in der Lagerlogistik sowie die Automatisierung von Arbeitsprozessen. Prof. Müller erklärt: „Die Digitalisierung stellt uns vor neue Herausforderungen. Mit der Automatisierung von Prozessen fallen traditionelle Jobs weg, jedoch kommen neue dazu. Diesen Veränderungen muss frühzeitig begegnet werden, indem Fortbildungsprogramme für bestehende Arbeitskräfte entwickelt werden.“

Neben der fachlichen Qualifikation der Beschäftigten ist auch die Sensibilisierung für Sicherheitsmaßnahmen in Unternehmen eine Herausforderung. Hierzu gehören klassische Arbeitsschutzmaßnahmen wie Unterweisungen, Betriebsanweisungen oder Gefährdungsbeurteilungen. Aber auch das Thema „Cybersecurity“ rückt weiter in den Fokus. So sind in der Vergangenheit Unternehmen Opfer von sogenannten Social-Engineering-Attacken geworden. „Vereinfacht gesagt, werden hier die Mitarbeiter durch einfachste Mechanismen aufs Glatteis geführt. Das können beispielsweise vorgetäuschte Verbindlichkeiten in Geschäftsbeziehungen oder Ablenkungen in Mailings sein. In jedem Falle sind die Folgen oft fatal.“, so Prof. Müller.


Drei Erkenntnisse für den Arbeitsschutz

Trotz der vielfältigen Herausforderungen und Besorgnisse gegenüber eines sich verändernden Arbeitsmarktes sieht Prof. Müller der Zukunft optimistisch entgegen. Er benennt drei wesentliche Erkenntnisse für die Bereiche Arbeitsschutz und Mitarbeiterqualifizierung:

  1. Die Digitalisierung und Automatisierung bestehender Prozesse im Arbeitsalltag wird sich fortsetzen – grundsätzlich jedoch in absehbarer Zeit weiterhin auf menschlicher Arbeitskraft aufbauen.
  2. Beschäftigte für diese künftigen Professionen müssen weitergebildet, umgeschult oder in den sich schnell ändernden Arbeitsbedingungen unterwiesen werden.
  3. Dieser Wandel ist auch im Rahmen von Weiterbildungsangeboten essentiell, da bestehende Arbeitsschutzunterweisungen potentiell durch maschinelle Arbeitskräfte irrelevant werden.

Damit sind Arbeitsschutzexperten und Personalabteilungen gefordert, entsprechende Lösungen im eigenen Unternehmen zu implementieren und für die Belegschaft umzusetzen. Insbesondere der Einsatz von Software-Lösungen für die Mitarbeiterqualifizierung wurde auf den Compliance Days stark diskutiert.

Prof. Dr. Müller ist Lehrstuhlinhaber der Forschungsprofessur „Sozioinformatik und gesellschaftliche Aspekte der Digitalisierung“ an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Erforschung sowie Entwicklung neuer Methoden und Verfahren für die Analyse und Umsetzung von Digitalisierungslösungen im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umfeld.

Die Compliance Days verstehen sich als Netzwerkplattform für den interdisziplinären Wissenstransfer in den Bereichen Gesundheit, Sicherheit, Qualität und Umwelt (Health, Safety, Quality, Environment – HSQE). Die zweitätige Veranstaltung richtet sich an Projektleiter und -verantwortliche aus den Bereichen Arbeitsschutz, Gesundheitsmanagement, Qualität sowie Personalentwicklung. Die nächsten Compliance Days finden voraussichtlich am 17. und 18. Juni 2020 in Dresden statt. Nähere Informationen zur Veranstaltung sind auf www.compliance-days.com zu finden. Veranstalter ist die domeba distribution GmbH aus Chemnitz.

Über die domeba distribution GmbH

Die domeba distribution GmbH ist Full-Service-Experte für das ganzheitliche Compliance Management. Mit der HSQE-Software-Lösung iManSys unterstützt sie Unternehmen bei der Bewältigung sämtlicher Aufgaben in den Bereichen Arbeitsschutz, Personal, Gesundheit, Qualität und Sicherheit. Das Unternehmen wurde 1998 von Dipl.-Ing. Matthias Domes gegründet. Derzeit arbeiten ca. 50 Mitarbeiter am Chemnitzer Firmensitz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

domeba distribution GmbH
Straße der Nationen 41 a/b
09111 Chemnitz
Telefon: +49 (371) 4002080
Telefax: +49 (371) 4002081
http://www.domeba.de

Ansprechpartner:
Dr. Valentin Belentschikow
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (371) 4002080
Fax: +49 (371) 4002081
E-Mail: v.belentschikow@domeba.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Events

Energiemesse Memmelsdorf (Vortrag | Memmelsdorf)

Am Sonntag, 3. Mai 2020 von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr wird die Klima- und Energieagentur Bamberg auf dem Gelände des Kreisbauhofes in Memmelsdorf die Energiemesse veranstalten. Die mittlerweile fest etablierte Messe findet zum zehnten Mal Read more…

Events

SOVIS Digitalforum AGILITÄT mit führenden Beratungen am 27.01.20

Exzellente Vorträge zu Digitalisierung mit Fokus auf Agilität, exklusive Community, uniquer Rahmen • Best Practice, Breaking News, Insights, Networking • After Work Inspiration • Pop Up, premium Kulinarium und Tastings • jenseits des Mainstreams  SOVIS Read more…

Events

Vorverkaufsstart: Peter Frampton auf einmaliger Abschiedstour

Zum allerletzten Mal wird Peter Frampton Anfang Juni 2020 in Deutschland auftreten! Der Grund: Bei dem Wahl-Amerikaner wurde eine seltene, entzündliche Muskelerkrankung festgestellt. Solange sie ihn als Instrumentalist noch nicht einschränkt, hat er beschlossen auf Read more…