Am 14. Mai fand das zweite Händlermeeting von preeflow statt. Im Gasthof Raspl „Zur Alten Schmiede“ in Unterneukirchen trafen sich Repräsentanten der Händler von preeflow aus aller Welt und Vertreter der Auslandsniederlassungen von ViscoTec. Die Veranstaltung umfasste insgesamt ca. 50 Personen.

Gestartet wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen, um dann gestärkt einen Rückblick über das vergangene Geschäftsjahr zu werfen. Thomas Diringer, als Verantwortlicher für die Mikrodosier-Marke preeflow by ViscoTec, eröffnete die Diskussion mit Informationen über das 11. Jahr von preeflow – bis heute hat der Marktführer im Bereich volumetrisches Dosieren über 20.000 Dispenser verkauft.

Machbar ist ein solcher Schritt nur zusammen mit ambitionierten, langjährigen Partnern. Das betonte Thomas Diringer deutlich und bedankte sich bei den internationalen Gästen.  „Unsere Stärken umfassen langjährige Erfahrung, schnellen Support, absolute Zuverlässigkeit und schnelle Lieferzeiten. Das unterscheidet uns von unseren Wettbewerbern, darauf wollen wir auch in Zukunft bauen“, so Diringer in Unterneukirchen. Diese Aussage unterstrich auch das Lob der Händler für preeflow hinsichtlich Produktportfolio sowie insbesondere der Verfügbarkeit der Produkte und des Supports. Nach den Aussagen der Teilnehmer stellen diese Punkte einen klaren Vorteil gegenüber den Marktbegleitern dar.


preeflow will, zusammen mit seinen Partnern, kontinuierlich die bestehende Marktposition stärken, trotz intensiver werdendem Wettbewerb. „Die steigende Wettbewerbssituation zeigt deutlich, wie viel Potenzial in der Branche steckt und dass der Markt bei weitem noch nicht gesättigt ist.“ so Diringer weiter. „Das langfristige Ziel ist die weitere Stärkung bzw. der Ausbau der Marktposition von preeflow als DIE Marke im Bereich der Mikrodosiertechnik auf Basis der Exzenterschnecken-Technologie – auch in völlig neuen Anwendungsbereichen.“

Neben einer Vorschau auf geplante Erweiterungen des Portfolios wurde auch eine Befragung der Teilnehmer durchgeführt, um Wünsche und Anregungen der Partner für die weitere Zusammenarbeit beachten zu können und das Miteinander nachhaltig zu verbessern. Anhand eines Fragebogens wurden Themen zu Produktportfolio & Service, die aktuelle Marktsituation, potenzielle zukünftige Anwendungsgebiete und sonstige Themen erfasst. Die Aktion stieß auf großes Interesse bei den Teilnehmern. Das preeflow Team will nach der Auswertung entsprechende Maßnahmen ableiten und zeitnah umsetzen.

Neben Präsentationen zu aktuellen Anwendungsbeispielen, einem Überblick über die aktuelle Wettbewerbssituation und anderen aktuellen Themen wurde ausgiebig über das Potential zukünftiger Bereiche und Technologien gesprochen. Dieses Potenzial ist sowohl für preeflow als auch die Dachmarke ViscoTec sehr vielversprechend. Reges Interesse galt zum Beispiel dem Thema autonomes Fahren, dem ein eigener Vortrag gewidmet war.

Positiv beurteilt von den Teilnehmern wurde vor allem der Austausch der Händler untereinander: Es wurden fachspezifische Probleme diskutiert und der ein oder andere Lösungsansatz in verschiedenen Bereichen geteilt, in denen die Partner gemeinsam – aber regional getrennt – aktiv sind.

Es wurden auch Themen wie Verbesserungspotenziale, sowohl produkt- als auch organisationsbezogen und Lösungsmöglichkeiten für einen kontinuierlicheren Austausch untereinander besprochen. Im direkten Gespräch eröffnen sich oft neue Ansätze für zusätzliche Applikationen. Eine wichtige Erkenntnis des Tages: Die Welt wird immer komplexer und vernetzter, so sind Kunden häufig internationale Großkonzerne. Die preeflow Partner müssen sich in Zukunft noch stärker an den Bedürfnissen des Endkunden orientieren. Und dafür bedarf es der Absprache der Händler untereinander sowie zusammen mit dem Headquarter, um eine für alle passende Lösung zu finden.

Im Anschluss an den informationsreichen Tag endete der Abend nach einem geselligen „Reindlessen“ und anschließender Kegelpartie. Insgesamt erhielt preeflow sehr positives Feedback der Partner und spannende Anregungen für zukünftige Händlermeetings. Trotz komplexer werdendem Marktumfeld blickt das Team positiv in eine gemeinsame Zukunft.

Über preeflow Microdispensing

Mikrodosierung in Perfektion!
preeflow® ist eine Marke der ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH. ViscoTec beschäftigt sich vorwiegend mit Anlagen, die zur Förderung, Dosierung, Auftragung, Abfüllung und der Entnahme von mittelviskosen bis hochviskosen Medien benötigt werden. Der Hauptsitz des technologischen Marktführers ist in Töging (Oberbayern, Kreis Altötting). Darüber hinaus verfügt ViscoTec über Niederlassungen in den USA, in China, Singapur und Indien und beschäftigt weltweit rund 250 Mitarbeiter. Die Marke preeflow® steht für präzises, rein volumetrisches Dosieren von Flüssigkeiten in Kleinstmengen und entstand im Jahr 2008. Weltweit werden preeflow® Produkte geschätzt, nicht zuletzt aufgrund einzigartiger Qualität – Made in Germany. Ein internationales Händlernetz bietet professionellen Service und Support rund um die preeflow Dosiersysteme. Die vielfältigen Anwendungsbereiche umfassen unter anderem die Branchen Automotive, Elektro- und Elektronikindustrie, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, erneuerbare Energien, Elektro- und Hybridtechnik und Mess- und Sensortechnik. Alle preeflow® Systeme lassen sich dank standardisierter Schnittstellen einfach integrieren. Weltweit arbeiten über 20.000 preeflow® Systeme in halb- oder vollautomatischen Dosieranwendungen zur vollsten Zufriedenheit der Anwender und Kunden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

preeflow Microdispensing
Amperstraße 13
84513 Töging a. Inn
Telefon: +49 (8631) 9274-0
Telefax: +49 (8631) 9274-300
http://www.preeflow.com

Ansprechpartner:
Melanie Hintereder
Online & PR
Telefon: +49 (8631) 9274-404
E-Mail: melanie.hintereder@viscotec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Zahnstangengetriebe ganz einfach selbst zusammenstellen

Bisher war die Anfrage nach 3D-CAD-Modellen beim Automatisierungsspezialisten LEANTECHNIK mit einer Wartezeit verbunden, da nur große Datenpakete heruntergeladen werden konnten. Der neue Produkt-Konfigurator ermöglicht es Ingenieuren jetzt, gezielt die Bauteile zu konfigurieren und herunterzuladen, die Read more…

Maschinenbau

Dosieren und mischen ohne Luft und Feuchtigkeit

Nach seinen jüngsten Innovationen für den luftfreien Wechsel von Spannring-Deckelfässern und die hochpräzise Kleinstmengen-Applikation niederviskoser Kunstharze präsentiert TARTLER auf der Composites Europe (10. – 12.9.2019) nun seine nächste Neuheit: Die Vakuum-Entgasungsstation T-EVAC für die prozessintegrierte Evakuierung von Read more…

Maschinenbau

Grand Opening in Zhuhai

Am 05. Dezember 2019 feierte Kurtz Ersa Asia Ltd. sein 15-jähriges Bestehen in China und eröffnete gleichzeitig seinen Erweiterungsbau in Zhuhai. Das Unternehmen begegnet damit der steigenden Nachfrage seitens asiatischer Kunden nach Ersa und Kurtz Read more…