Ein Bagger ganz besonderer Art wurde am 3. Mai bei LEONHARD WEISS in Betrieb genommen. Ein glänzendes schwarzes kleines Schwergewicht von Liebherr, dessen Nutzung ausschließlich den Auszubildenden vorbehalten ist.

Die Vorfreude bei den aktuell 64 Baugeräteführer-Azubis ist groß: Der mehr als 12 Tonnen schwere Bagger A 912 Compact der Marke Liebherr wird an den Standorten Göppingen und Satteldorf eingesetzt und ausschließlich von den Auszubildenden bedient. Die Tätigkeiten an dem Arbeitsgerät gehen von der eigenständigen Wartung und Pflege bis hin zur Bedienung der Maschine auf der Baustelle im täglichen Baustellenablauf. Oftmals bleibt im Tagesgeschäft nur wenig Zeit, um die Auszubildenden ausgiebig auf dem Baugerät üben zu lassen. Doch nur durch praktische Arbeiten mit dem Bagger können die Nachwuchskräfte wichtige Erfahrungen sammeln und ihr Können verbessern. Durch den Azubi-Bagger wird ein intensiveres Training ermöglicht und die Verantwortung für die eigene Maschine verstärkt.

Der Bagger kommt – ebenso wie die sechs weiteren Azubi-Bagger, die aktuell zur Verfügung stehen – bei verschiedenen Anlässen zum Einsatz. Beispielsweise bei speziellen Baustellen mit Azubis, bei denen die Auszubildenden und deren Paten die komplette Baustelle von Planung über die Umsetzung bis zum Abschluss abwickeln. So konnten sich im vergangenen Jahr angehende Straßenbauer, Berufskraftfahrer und Baugeräteführer in Crailsheim-Altenmünster bei der Sanierung des Kirchplatzes unter Beweis stellen.


Aber auch bei den regulären Baustellen werden die Azubi-Geräte eingesetzt. Die markante schwarze Lackierung dient dabei der Sicherheit: So ist allen Beteiligten klar, dass eine Nachwuchskraft am Steuer sitzt. Ebenso werden die Bagger für weitere Zwecke genutzt, zum Beispiel auf Ausbildungsmessen. Dort können Schülerinnen und Schüler unter Aufsicht von Auszubildenden ihr Fingerspitzengefühl bei einem Geschicklichkeitsspiel mit dem Bagger unter Beweis stellen.

Im Laufe des Jahres soll der Fuhrpark für die Nachwuchskräfte noch ausgebaut werden: So ist die Anschaffung einer Laderaupe, eines Grader, einer Walze, eines Radladers und einer Verdichtungsmaschine geplant.

Über die LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG

LEONHARD WEISS wurde im Jahr 1900 als reines Gleisbauunternehmen gegründet. Aus diesen Ursprüngen hat sich heute eine innovative, mittelständische Unternehmensgruppe mit über 5.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt, die in nahezu allen Sparten des Bauens tätig ist. Die Firmenphilosophie ruht im Wesentlichen auf den Säulen partnerschaftliche Zusammenarbeit, Termintreue, Schaffung von Werten und ganzheitliches Bauen. Eine intensive unternehmenseigene Forschungsarbeit bildet die Basis für wegweisende Technologien, die wirtschaftlich und zugleich umweltfreundlich arbeiten.

Mit drei schlank organisierten operativen Geschäftsbereichen, dem Ingenieur- und Schlüsselfertigbau, dem Straßen- und Netzbau sowie dem Gleisinfrastrukturbau, wird der vielfältige europäische Markt bedient. Das Leistungsspektrum erstreckt sich von Einzelleistungen nach Maß bis zur komplexen Gesamtlösung aus einer Hand – von Kleinaufträgen bis hin zu anspruchsvollen Großprojekten. Auftraggeber der 24 Standorte und 5 Tochterunternehmen in Deutschland sind nicht nur namhafte Großunternehmen, sondern auch viele kleine, starke Mittelständler sowie Bund, Länder und Gemeinden. Im europäischen Ausland ist das Unternehmen in den Regionen Skandinavien, Baltikum, Mittel-/Osteuropa und in der Alpenregion (Schweiz) mit Niederlassungen und Tochterunternehmen präsent.

Einen besonderen Stellenwert genießt bei LEONHARD WEISS die Ausbildung junger Menschen und die kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter/innen. Neben den jeweils vorgegebenen Lerninhalten legt man bei LEONHARD WEISS zusätzlich Wert auf die Zusammenarbeit auf der Baustelle, Qualitätssicherung, Führungsfähigkeit sowie wirtschaftliches Denken und Handeln. Zahlreiche Erfolge der Auszubildenden auf Landes- und Bundesebene bestätigen das durchdachte System und sichern dem Unternehmen, als mehrfach in Folge ausgezeichnetem "TOP-Arbeitgeber Bau" (2014 – 2019) und als "Bester Ausbildungsbetrieb Bau" (2016 – 2019), auch in Zukunft einen soliden Mitarbeiterstamm.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG
Leonhard-Weiss-Straße 22
73037 Göppingen
Telefon: +49 (7161) 602-0
Telefax: +49 (7161) 602-1224
http://www.leonhard-weiss.de

Ansprechpartner:
Pressestelle LEONHARD WEISS GMBH & CO. KG
Bereich Marketing
Telefon: +49 (7951) 33-0
E-Mail: bau-de@leonhard-weiss.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Lehrpreis an Hochschule Kaiserslautern vergeben

Die Hochschule Kaiserslautern will Hochschullehrende fördern, die spannende Veranstaltungen durchführen, hohes Engagement und gute didaktische Konzepte in ihrer Lehre vereinen und somit zum Studienerfolg beitragen. Deshalb vergibt sie einen hochschulinternen Lehrpreis für herausragende Leistungen in Read more…

Ausbildung / Jobs

Können Roboter irgendwann lieben?

Wie viel Künstliche Intelligenz (KI) brauchen wir in der Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, um uns weiterzuentwickeln? Und wie kann die Technologie den Menschen das Leben erleichtern, ohne über sie zu bestimmen? Diesen Fragen gingen die Read more…

Ausbildung / Jobs

Jetzt schnell geordneten Brexit beschließen!

„Gerade aus Sicht der saarländischen Wirtschaft kommt es jetzt darauf an, dass sich die EU mit Großbritannien auf einen geordneten Brexit verständigt. Wir brauchen klare Verhältnisse. Anhaltende Unsicherheit fügte vor allem unserer Industrie weiteren Schaden Read more…