Ab sofort können digitale Trendsetter aus Sachsen-Anhalt ihre Erfolgsgeschichte erzählen und dabei gleich doppelt profitieren. Die Handwerkskammern sowie die Industrie- und Handelskammern (IHKn) in Magdeburg und Halle (Saale) loben zum dritten Mal den Landeswettbewerb „Digitale Erfolgsgeschichten aus Sachsen-Anhalt“ aus. Dabei winkt den drei Erstplatzierten neben der öffentlichen Aufmerksamkeit auch ein Preisgeld von insgesamt 9.000 Euro. Bewerbungen sind bis zum 30. April 2019 möglich.

„In Sachsen-Anhalt gibt es zahlreiche innovative Unternehmen mit erfolgreichen digitalen Technologien: vom international führenden Plattformbetreiber, über Elektronikhersteller und Industrieunternehmen für Hightech-Batterien bis hin zur Bio-Bäckerin, die ihre Produkte im 3D-Druck
gestaltet “, lobt Reinhard Schröter, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Halle-Dessau, mit Blick auf die Vorjahressieger. „Es ist uns daher ein besonderes Anliegen, genau diese eindrucksvollen Geschichten wieder einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren“, so Schröter weiter.

André Rummel, Geschäftsführer der Magdeburger IHK betont dabei, dass es Ziel ist, mit diesen Vorreitergeschichten bei anderen Unternehmen die Lust und den Mut auf neue Technologien zu wecken. „Denn die Chancen der Digitalisierung können den Unternehmen über kurz oder lang helfen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu halten und weiter auszubauen“, ergänzt er.


Weitere Informationen zum Wettbewerb und den Teilnahmebedingungen sind im Internet unter http://www.digitale-erfolgsgeschichten-sachsen-anhalt.de einzusehen. Dort sind auch alle eingereichten Beispiele und die Siegergeschichten aus den Jahren 2017 und 2018 veröffentlicht.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Alter Markt 8
39104 Magdeburg
Telefon: +49 (391) 5693-0
Telefax: +49 (391) 5693-193
http://www.magdeburg.ihk.de

Ansprechpartner:
Torsten Scheer
Pressesprecher
Telefon: +49 (391) 5693-170
Fax: +49 (391) 5693333-170
E-Mail: scheer@magdeburg.ihk.de
Markus Rettich
Pressesprecher der IHK Halle-Dessau
Telefon: +49 (345) 2126-204
E-Mail: mrettich@halle.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Der perfekte Job für die richtige Persönlichkeit als Physiotherapeut (m/w/d) bei RehaLaatzen in der Region Hannover

Das Jahr ist noch frisch und viele wünschen sich eine passende Veränderung. Gerade zum Jahresbeginn suchen viele Menschen wieder nach neuen Herausforderungen und Zielen. Die Vorsätze sind getätigt und fordern dazu auf, sie auch einzuhalten. Read more…

Ausbildung / Jobs

Kinder-Uni mit Hochschulrektor Prof. Dr. Gerhard Schneider zum explorhino Jubiläum

In der Kinder-Uni des explorhino bringt Hochschulrektor Prof. Dr. Gerhard Schneider forschungsbegeisterten Kindern und Erwachsenen am Samstag, 25. Januar 2020, höchstpersönlich Wissenschaft näher. „Wie man aus Steinen Eisen macht und warum die Titanic unterging“ lautet Read more…

Ausbildung / Jobs

Weniger Umweltbelastung durch neue Kreisläufe von Kunststoffen und durch verstärkten Einsatz von Rezyklaten

„Recycling von Kunststoffabfällen – Einsatz von Rezyklaten in Industrie und Gewerbe“ lautet der vollständige Titel eines Workshops am 18. Februar 2020 (13 bis 17:45 Uhr), zu dem das Institut für Energie und Kreislaufwirtschaft an der Read more…