.
  • Optimierung der Bezahlprozesse durch innovativen Zahlungslink
  • Kein weiteres Handling der Kreditkartendaten durch das Personal
  • Aufbau eines Online-Vertriebs mit dem Paylink geplant

Galeries Lafayette Berlin vereinfacht mit Hilfe des Full-Service Paymentanbieters Concardis seine Bezahlprozesse: Bei Bestellungen, die telefonisch oder schriftlich aufgegeben werden, erhalten Kunden ab sofort eine E-Mail mit integriertem Bezahllink, um ihre Rechnung zu begleichen. Der Link führt zu einem Bezahlformular, wie es aus dem Online-Shopping bekannt ist. Kunden geben dort lediglich ihre Zahlungsdaten ein und bestätigen den Kauf. Nach erfolgreicher Transaktion erhalten sowohl Händler als auch Kunden eine automatisierte Zahlungsbestätigung. Durch die Nutzung des Paylinks müssen die Kartendaten der Kunden nicht mehr manuell durch das Personal des Traditionskaufhauses aufgenommen und bearbeitet werden – das vereinfacht die Prozesse und erhöht die Sicherheit.

„Wir bei Galeries Lafayette setzen sehr stark auf persönliche Beratung. Viele Kunden rufen daher gerne an, um ihre Bestellung aufzugeben. Dank des Paylinks können wir ihnen nun bequeme Onlinezahlungen anbieten. So kommen unsere Mitarbeiter nicht mehr direkt mit Kartendaten in Berührung – ein wichtiger Sicherheitsaspekt. Auch die Bearbeitungszeit von telefonischen und schriftlichen Bestellungen hat sich durch den Paylink deutlich verringert und es kommt zu weniger Fehlbuchungen. Ein echtes Plus – für beide Seiten“, sagt Louisa Baron, Marketing und Kommunikationsleiterin bei Galeries Lafayette Berlin.


„Galeries Lafayette hat besondere Anforderungen an das Payment: Das Kaufhaus ist online mit eigener Website präsent, betreibt aber keinen klassischen Onlineshop. Um dennoch Onlinezahlungen anzubieten und so die Customer Journey zu optimieren, ist der Paylink das geeignete Tool. Zusätzlich lässt er sich auch als schlanken Webshop, den sogenannten One Page Shop, einsetzen. Diese Funktion ist ideal für Online-Kampagnen und Marketing-Aktionen“, sagt Christoph Jung, Vice President Innovation & eCommerce von Concardis.

Das französische Modehaus plant, mit der Shop-Funktion des Paylinks zukünftig den Online-Vertrieb zu forcieren: Je nach Zielgruppe und Aktion werden Produkte und Gutscheine schnell und einfach in den One Page Shop eingebunden und der dazugehörige Link per E-Mail in den sozialen Netzwerken oder auch Messengern geteilt. Die Kunden gelangen dann mit nur wenigen Klicks zum Angebot und können direkt bezahlen. So lassen sich gezielt die Reichweite und die Kundenbindung erhöhen.

Der Einstieg in den Online-Vertrieb lohnt sich, sowohl für kleine Händler als auch für etablierte Kaufhäuser wie Galeries Lafayette Berlin: Allein 2017 wurden im deutschen E-Commerce laut Handelsverband Deutschland (HDE) rund 49 Milliarden Euro umgesetzt, 2018 stieg das Volumen auf 53,4 Milliarden Euro an.

Über Galeries Lafayette Berlin

Vive la Mode! Seit 1996 beherbergt Berlin in seinem Herzen ein besonderes Stück Frankreich. Denn direkt auf der Friedrichstraße an der Ecke zur Französischen Straße haben die berühmten Galeries Lafayette aus Paris ihre erste und einzige deutsche Dependance eröffnet, zentral gelegen zwischen Gendarmenmarkt und Brandenburger Tor. Auf fünf Etagen und 10.000 Quadratmetern Verkaufsfläche präsentieren die Galeries Lafayette die aktuellsten Trends aus Mode, Accessoires, hochwertigen Beauty-Produkten und französischen Delikatessen. Neben vielen französischen Labels führt das Modehaus auch internationale und exklusive Marken sowie ausgewählte Berliner Designer.

Die außergewöhnliche Glasfassade und die gläsernen Kegel im Inneren des vom französischen Stararchitekten Jean Nouvel designten Hauses gibt den Galeries Lafayette mit leichtfüßiger, moderner Architektur ein standesgemäßes Ambiente und ist längst ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt.

Bild: © Galeries Lafayette Berlin

Über Concardis Payment Group

Die Concardis Payment Group ist ein führender Anbieter digitaler Bezahllösungen mit 1.100 Mitarbeitern und 116.000 Kunden in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südosteuropa. Wir ermöglichen es Händlern, Dienstleistern und Finanzinstituten, von der Digitalisierung der Bezahl- und Geschäftsprozesse zu profitieren. Ob reibungsloses Payment am stationären Point of Sale, flexibel anpassbare Lösungen für den E- und M-Commerce oder Zusatzleistungen mit echtem Mehrwert: Unsere innovativen Produkte und Services verringern Komplexität, machen das Bezahlen einfach und verbessern so das Kundenerlebnis.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Concardis Payment Group
Helfmann-Park 7
65760 Eschborn
Telefon: +49 (721) 496979224681
Telefax: +49 (69) 79223681
https://www.concardis.com/

Ansprechpartner:
Regina Bruschke
BCC für Concardis
Telefon: +49 (69) 900288813
E-Mail: concardis@bcc-ffm.de
Christian Drixler
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (721) 496979224681
Fax: +49 (69) 79223681
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Qualitätssicherung und Bauteilrückverfolgung gehören zusammen

Von Track and Trace im Transportwesen profitieren Endkunden, denn Sie wissen, wo sich die bestellte Lieferung befindet und wann sie diese entgegen nehmen können. Track and Trace in der Produktion hingegen hilft Produktionsprozesse richtig zu Read more…

Allgemein

FMB Maschinenbau setzt auf das PiSA sales CRM

Seit 1980 entwickelt, produziert und vertreibt FMB, Anlagen und Maschinen für die industrielle Produktion. Das Portfolio des stetig wachsenden Mittelständlers umfasst Automatisierungslösungen für das Be- und Entladen von Werkzeugmaschinen sowie weitere Produkte zur allgemeinen Industrieautomatisierung. Read more…

Allgemein

Erweitertes Leistungsportfolio: gds GmbH kooperiert mit parson AG

. Partnerschaft mit Beratungs-Dienstleister für Technische Dokumentation Multiplikator für gds-Redaktionssysteme docuglobe und XR Mehr Autonomie durch eigenständiges Erstellen der Technischen Dokumentation Redaktionssysteme, neutrale Beratung und Schulungskonzepte: Die parson AG ist ab sofort Integrationspartner der gds Read more…