Für tausende Schülerinnen und Schüler heißt es im Sommer „Schule ade“. Doch wie geht es dann weiter? Wer das Leben in der Region mitgestalten und sich für die Einwohnerinnen und Einwohner einsetzen möchte, für den ist eine Ausbildung oder ein duales Studium bei der Region Hannover genau das richtige. Interessierte Schülerinnen und Schüler können am 22. und 23. Februar auf der Messe Beruf und Bildung mehr über das vielfältige Ausbildungs- und Berufsangebot der Region Hannover erfahren. Ein Team der Wirtschaftsförderung und der Personalgewinnung und -förderung stehen am Freitag von 9 bis 15 Uhr und Samstag von 10 bis 16 Uhr im Hannover Congress Centrum, Eilenriedehalle, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover, für Fragen zur Verfügung.

„Wir möchten junge Menschen bei der Orientierung im Dschungel der Job-Möglichkeiten unterstützen und ihnen zeigen, wie abwechslungsreich und vielfältig die Arbeit in einer Verwaltung sein kann. Zudem haben alle Studenten und Azubis nach dem Abschluss ihrer Ausbildung oder ihres Studiums die Aussicht auf einen Anschlussvertrag“, sagt Nicolé Heidorn, Leiterin des Service Personal und Organisation der Region. Bei der Region gibt es viele Ausbildungsmöglichkeiten, zum Beispiel das duale Studium als Beamten-Anwärterin oder Bauoberinspektor-Anwärter, das duale Studium Wirtschaftsförderung, eine Ausbildung zur Fachinformatikerin oder zum Verwaltungsfachangestellten, zum Kaufmann für Büromanagement, zur Mediengestalterin Digital und Print oder zum Straßenwärter.

Lust auf ein Praktikum in der IT-Branche? Einen praxisnahen Zugang bietet das Projekt „IT macht Schule“. Es hilft bei der Berufsorientierung und führt IT-Unternehmen, betiligte Schulen und Jugendliche aus der Region Hannover im Rahmen eines Praktikums zusammen. Mehr Infos gibt es am Stand der Region Hannover, die auch die Online-Datenbank azubi21.de vorstellt – eine Plattform für Schülerinnen und Schüler, die in der Region eine Ausbildung, ein Praktikum oder eine schulische Ausbildung suchen.


Neu in diesem Jahr: Ein Workshop am Samstag, 11 bis 11.30 Uhr, bei sich dem Schülerinnen und Schüler spezielle Tipps und Tricks rund um das Vorstellungsgespräch bei der Region Hannover abholen können. Im Vortrag „Vielfalt bei der Region Hannover – Duales Studium und Ausbildung im Öffentlichen Dienst“ am Samstag, 13.30 Uhr, berichten Auszubildende sowie Anwärterinnen und Anwärter aus der Praxis.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Frauke Bittner
Pressesprecherin
Telefon: +49 (511) 616220-76
Fax: +49 (511) 616224-95
E-Mail: Frauke.Bittner@region-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Mit dem Betriebswirt beruflich aufsteigen

Die Weiterbildungsgesellschaft der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg richtet eine kostenfreie Informationsveranstaltung zur Aufstiegsweiterbildung Gepr. Betriebswirt/in (IHK) aus. Sie findet am Dienstag, 10. September, 17 Uhr, im Bildungszentrum der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Kautexstraße 53, 53229 Bonn, Read more…

Ausbildung / Jobs

Haufe Group ernennt Helmut Fink-Neuböck zum Chief Organizational Innovation Officer

Die Haufe Group stärkt mit einer neuen Stabsstelle “Organizational Innovation” die eigene Innovationskraft. Zum 01. August 2019 hat Helmut Fink-Neuböck die Leitung des neuen Bereichs übernommen, um das Unternehmen in seinen Strukturen für die sich Read more…

Ausbildung / Jobs

RAM Group Partner der Hochschule Kaiserslautern für Duales Studium der Nanotechnologie

Die RAM Group wird Partner im dualen Studienmodell KOSMO der Hochschule Kaiserslautern in den Bereichen Mikrosystem- und Nanotechnologie mit Anwendungsfokus in den Lebenswissenschaften. Den potentiellen späteren Arbeitgeber schon während des Studiums kennenlernen, das Gelernte direkt Read more…