Die Ausgangslage

Die Freude war gross als die neue Anlage bei Edi Recycling in Lyss installiert wurde. Jedoch wurde bereits nach kurzer Zeit festgestellt, dass die Anlage nicht die gewünschte Leistung erbrachte. Die Gummidämpfer genügten nicht, um die starken Schwingungen am Recycling-Sieb zu mildern. Die extremen Restschwingungen haben sich auf den Stahlbau übertragen, was eine massive Einbusse der Förderleistung zur Folge hatte. Folglich wurde die erwartete Produktivität bei Weitem nicht erreicht. Klar, dass dieses Problem umgehend gelöst werden musste.

"Der höhere Preis der AB-Elementen gegenüber den Gummipuffern ist gerechtfertigt und absolut unwesentlich im Vergleich zum Mehrwert." – Elias Nützi, Geschäftsführer mwn GmbH


Die Lösung

Herr Nützi von der mwn GmbH kontaktierte wie für solche Fälle üblich ROSTA AG als Problemlöser. Die Analyse ergab, dass die eingesetzten Gummidämpfer den Belastungen nicht stand halten konnten. Nach kurzer Zeit konnte das Problem mit acht ROSTA AB-Elementen anstelle der acht Gummidämpfer gelöst werden. Somit konnte eine massive Steigerung der Förderleistung erzielt und die Produktivität immens gesteigert werden. Die Erwartungen seitens Edi Recycling wurden sogar übertroffen.

Eingesetzte Produkte

Die eingesetzten ROSTA-Elemente AB 50 respektive AB 45 sind wartungsfreie elastische Gelenke für die Abstützung von freischwingenden Vibrationssieben verschiedenster Ausführungen. Sie unterstützen die Antriebskräfte in Förderrichtung und gewähren eine gute Linearführung. Speziell beim Auslauf von Sieben helfen die ROSTA AB-Elemente die starker Vibrationen effektiv und schnell zu absorbieren.

Vorteile

– erhöhte Förderleistung / Produktivität – geringere Lärmemissionen – Verstärkung des Unterbaus wird überfl üssig – Schonung der gesamten Mechanik

mwn GMBH

Die mwn GmbH in Wolfwil ist seit Juni 2008 als Händler und Servicepartner aktiv und bieten verschiedene Lösungen für die Recycling-, Datenvernichtungs- und Entsorgungsbranche. Dabei verkaufen Sie nicht nur die entsprechenden Maschinen, sondern sind auch Ansprechpartner für Ersatzteil-, Service- und Reparaturdienstleistungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ROSTA AG
Hauptstr. 58
CH5502 Hunzenschwil
Telefon: +41 (62) 8890400
http://www.rosta.com

Ansprechpartner:
Philippe Matter
Marketing- & Verkaufsleiter / CSO
Telefon: +41 (62) 88904-40
E-Mail: Philippe.Matter@rosta.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

OKIN presents new lifting columns for office use at the Workspace Expo

Demand for ergonomic office equipment continues to grow: OKIN will present several solutions for office applications at the Workspace Expo in Paris from March 10 to 12, 2020. The new economical DD351.3 and DD371.3 lifting Read more…

Maschinenbau

Neues Spann- und Referenziersystem zur schnelleren Weiterbearbeitung additiv gefertigter Bauteile

Mit additiven Fertigungsverfahren lassen sich komplexe und individualisierte Bauteile besonders flexibel herstellen. Das pulverbettbasierte Laserschmelzen, kurz L-PBF für Laser Powder Bed Fusion, kommt beispielsweise in der Fertigung von Turbomaschinenkomponenten oder in der Medizintechnik immer öfter Read more…

Maschinenbau

Standardisierte Komponenten für die Streifenführung

Viele Komponenten innerhalb eines Stanzwerkzeuges werden oft in kleinen Stückzahlen aufwändig und teuer hergestellt – so beispielsweise auch die Streifenführung. Der Einsatz von standardisierten Bauteilen bietet sich hier somit an. Die Vorteile sind die sofortige Read more…