Heise baut seinen Paid Content-Bereich aus und startet mit heise+ ein neues Bezahl­angebot. Für monatlich 9,95 Euro kann man ab sofort alle Artikel aus allen sechs Heise-Magazinen auf allen Geräten im Browser lesen. Der erste Monat ist gratis. Darüber hinaus bietet das digitale Abo rund um IT und Technik unter dem Claim „Immer mehr wissen.“ von einer eigenen Redaktion kuratierte Inhalte sowie exklusive neue Artikel. Der Zugang zu heise online bleibt nach wie vor kostenfrei.

Das neue Bezahlmodell heise+ ist zentraler Bestandteil der Digitalstrategie von Heise Medien. „Mit heise+ wollen wir ein nachhaltig profitables Standbein schaffen, das uns auch im Digitalgeschäft in direkten Kontakt zu unseren Kunden bringt, diese langfristig an uns bindet und digitale Vertriebserlöse generiert. Dabei setzen wir auf das, was wir am besten können: Qualitätsjournalismus.“, erklärt Falko Ossmann. Der Chief Digital Officer Heise Medien war im September 2017 angetreten, um das digitale Wachstum weiter auszubauen. „In den ersten beiden Wochen konnten wir bereits 33.600 Abonnenten zählen. 29.900 von ihnen können als Mehrfachabonnenten der Heise-Titel heise+ lesen, 3.700 Abonnenten haben wir neu hinzugewonnen.“

In heise+ steckt die geballte Kompetenz der Fachredaktionen heise online, c’t, iX, Technology Review, Mac & i, Make und c’t Fotografie, die unabhängige, kritische und fundierte Inhalte liefern. heise+-Abonnenten haben freien Zugriff auf alle Magazine als „Lesen im Browser“ sowie auf exklusive Tests, Kaufberatungen, Analysen, Praxisbeiträge und Hintergrundartikel. Darüber hinaus liefert das achtköpfige Team aus Redakteuren und Content-Producern speziell für heise+ verfasste Beiträge und Schwerpunkte sowie einen wöchentlichen Newsletter mit den Highlights aus heise+. Abonnenten haben jedoch keinen Zugriff auf Magazin-Apps, PDF-Downloads und das Artikel-Archiv.


Abonnenten eines Heise-Titels (c’t, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c’t Fotografie) erhalten heise+ zu einem vergünstigten Vorzugspreis: Als Plus-Abonnent von c’t, iX, oder Technology Review zahlt man nur 3 Euro im Monat, alle anderen Magazin-Abonnenten zahlen 5 Euro im Monat. Mehrfachabonnenten erhalten den Zugang zu heise+ gratis. Das Abo kann jederzeit gekündigt werden.

Über die Heise Gruppe GmbH & Co KG

Heise Medien steht für hochwertigen und unabhängigen Journalismus. Wir verlegen mit c’t und iX zwei erfolgreiche Computertitel, das zukunftsweisende Technologiemagazin Technology Review sowie das mehrfach ausgezeichnete Online-Magazin Telepolis. Unser Internet-Auftritt heise online ist das Leitmedium für deutschsprachige Hightech-Nachrichten. Mit Konferenzen, Seminaren und Workshops spricht heise Events ein gehobenes IT-Fachpublikum an. Geschäftsführer der Heise Medien GmbH & Co. KG sind Ansgar Heise und Dr. Alfons Schräder. Heise Medien ist Mitglied im VDZ – Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. und eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heise Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 5352-0
Telefax: +49 (511) 5352-129
http://www.heise-gruppe.de

Ansprechpartner:
Isabel Grünewald
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 5352-344
E-Mail: igr@heise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medien

JobIQ: Programmatic Job Advertising für die Schweiz

Das Spin-off wird von Matthias Mäder dem langjährigen Geschäftsführer von Prospective Media Services AG geleitet. Mit seiner über 25-jährigen Erfahrung im Recruiting Umfeld bringt Matthias Mäder viel Wissen und Praxis in die JobIQ AG ein. Read more…

Medien

Neu: input 2020

Die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) Freiburg und die Deutsche Immobilien-Akademie (DIA) präsentieren eine neue Ausgabe des jährlich erscheinenden Magazins input – Die Zeitschrift für die Praxis. Thematisiert werden darin Fakten und Hintergründe aus Verwaltung, Wirtschaft Read more…

Medien

Schrottabholung in deiner Stadt Bocholt Jetzt Anrufen

In alten Zeiten Klüngelskerle genannt, waren Schrottabholung Bocholt schon immer wichtig für die Ausschöpfung vorhandener Ressourcen Vor der Industrialisierung bestand kein großes Interesse an Metallen und anderen heute heiß begehrten Rohstoffen. Vielmehr zogen damals Klüngelskerle Read more…