Das Geschäft der Elting Metalltechnik mit Nutzfahrzeugkomponenten wächst: Ende 2018 wurde der 1000. VarioFRAME-Bausatz ausgeliefert. Ende Januar 2019 stehen schon 160 Bestellungen in den Auftragsbüchern, sodass Elting für das laufende Jahr mindestens 500 Verkäufe anpeilt. Der vollständig modulare Fahrzeugbausatz wurde 2015 an den Markt gebracht. Dem Wachstum im NFZ-Segment trägt Elting auch personell Rechnung. Roland Wimmer, Abteilungsleiter Nutzfahrzeugkomponenten, ist seit 1. Januar 2019 mit Prokura ausgestattet. Geschäftsführer Guido Elting konzentriert sich auf das Stammgeschäft der Elting Geräte- und Apparatebau GmbH & Co. KG, die Fertigung metallischer Halbzeuge.

„Roland Wimmer verfügt über geballte Branchenkenntnis und Erfahrung im Nutzfahrzeugbau“, sagt Geschäftsführer Guido Elting. „Er hat den VarioFRAME-Bausatz entwickelt und entscheidend vorangetrieben. Da war es ein logischer Schritt, ihn mit weitgehenden Entscheidungs- und Gestaltungskompetenzen auszustatten.“ Wimmer verantwortet seit 2014 die Entwicklung und den Vertrieb der VarioSOLUTIONS-Produktreihe für den Nutzfahrzeugbau, zu der weitere Bauteile und das formschlüssige Ladungssicherungssystem VarioSAVE gehören. Zuvor war er als Niederlassungsleiter sowie Leiter Technik und Entwicklung bei Marktbegleitern tätig. „Wenn man eine neue Bausatzgeneration ohne konstruktive Altlasten von Grund auf neu denkt, kommen ganz andere Lösungen infrage“, sagt Roland Wimmer. Rückwärtsgewandte Aussagen wie „das haben wir schon immer so gemacht“ gebe es dabei nicht. „Die Marktakzeptanz gibt uns darin Recht.“

Hohe Fertigungstiefe im Unternehmen und modularer Aufbau
Als Prokurist soll Wimmer die Agilität am Markt weiter erhöhen. „Wer an uns eine qualifizierte Anfrage stellt, erhält binnen 24 Stunden ein ausgearbeitetes Angebot inklusive Skizzen, Bausatzgewichten und gesamter Spezifikation mit technischen Details“, sagt Wimmer. Möglich sei dies durch einen konsequent modularen Aufbau und eine hohe Fertigungstiefe. Die Konstruktionsprinzipien von VarioFRAME ermöglichen eine hohe Variabilität und Kombinationsfreundlichkeit. Ein weiteres Handlungsfeld liegt folgerichtig in Kooperationen mit anderen Aufbauherstellern, wie dem niederländischen Schiebebügelverdeck-Hersteller Netcap International BV und dem Komponentenhersteller WIHAG Fahrzeugbausysteme GmbH. „Überall, wo eine stabile und variable Bodengruppe gebraucht wird, empfehlen wir uns als Kooperationspartner“, sagt Wimmer.


VarioFRAME erlebte seine Markteinführung Anfang 2015. Seitdem konnte Elting die Absatzzahlen jährlich im dreistelligen Bereich steigern. Ende 2018 feierte das Unternehmen die Auslieferung des 1000. Bausatzes. Beliebt und bewährt sind die Aufbauten vor allem mit integriertem Ladungssystem VarioSAVE im Stahl- und Baustofftransport. „95 Prozent der Käufer aus diesen Branchen sind Wiederholungstäter“, berichtet Wimmer. Viele Anwender setzten nach einem Pilotfahrzeug mehrfach auf die Kombination aus modularem Fahrzeugaufbau mit formschlüssiger Ladungssicherung.

Über die Elting Geräte- und Apparatebau GmbH & Co. KG

Die Elting Geräte- und Apparatebau GmbH & Co. KG ist Hersteller von Fahrzeugbaukomponenten und Ladungssicherungssystemen für die Transport und Logistikbranche sowie von metallischen Halbzeugen für Industrie und Handwerk. Das Unternehmen verfügt über 80 Jahre Erfahrung in der Metallbearbeitung. In der Auftragsfertigung deckt Elting von der Planung über Zuschnitt und Umformung bis hin zu Schweißbaugruppe und Endmontage alle Schritte der CNC-Blechverarbeitung ab. Eine weitere Kernkompetenz ist die Fertigung groß dimensionierter Rohr- und Profil-Laserteile in Stahl, Edelstahl und Aluminium. Mit Fertigungsdimensionen von bis zu 408 mm Durchmesser bzw. 300 x 300 mm auf 15 m Länge gehört die 3D-Rohrlaseranlage der Elting Geräte- und Apparatebau GmbH & Co. KG zu den größten Anlagen Europas. Dabei ist Elting fertigungstechnisch für mittlere bis große Losgrößen ausgelegt. Das Familienunternehmen produziert ausschließlich in Deutschland an den beiden Standorten Isselburg und Bocholt im Münsterland und beschäftigt rund 70 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Elting Geräte- und Apparatebau GmbH & Co. KG
Industriestrasse 12-14
46419 Isselburg
Telefon: +49 (2874) 90079-0
Telefax: +49 (2874) 90079-79
http://www.elting-metalltechnik.de/

Ansprechpartner:
Carsten Hinnah
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (251) 625561-20
E-Mail: hinnah@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

KYB Europe nimmt an TecAlliance Pilotprojekt teil

KYB Europe verbessert die Datenqualität und Sichtbarkeit von Produkten in TecDoc. Als einziger großer Stoßdämpferhersteller nimmt das Unternehmen an einem TecAlliance Pilotprojekt teil, in dessen Rahmen Daten binnen sechs Tagen für Kunden bereitstehen. Damit Kunden Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Premio als „Ehrlicher Händler“ bestätigt

In der aktuellen Bewertungskampagne unterstreichen die Kunden die Kompetenz und Transparenz der Fachhandelsmarke Premio Reifen + Autoservice. Vier Mal erhielt der Premio Reifen + Autoservice nun bereits das Siegel „Ehrlicher Händler“. Die jährliche Untersuchung der Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Dr. Stefan Koch zum Geschäftsführer bei LeasePlan ernannt

Dr. Stefan Koch wurde mit Wirkung zum 14. August neben Roland Meyer zum zweiten Geschäftsführer der LeasePlan Deutschland GmbH, einem der führenden Autoleasing- und Fuhrparkmanagement-Anbieter, ernannt. Der 37-Jährige verantwortet die Bereiche Risikomanagement, Controlling, Rechnungswesen & Read more…