.

04. – 07.02.2019, Kapstadt (ZAF):

Auf der Mining INDABA 2019 präsentiert die Beak Consultants GmbH neue Softwareprodukte und interessante abgeschlossene und aktuelle Projekte. Besuchen Sie uns am Messestand 809. Unsere Mitarbeiter Dr. Andreas Barth und Dr. Mandy Schipek erwarten Sie!


Im Rahmen eines Weltbank-finanzierten Projektes führte Beak in 2018 in ausgewählten Gebieten der DR Kongo (Katanga Sud, Katanga Nord, Katanga Sakania and Equateur Quest) eine Kartierung von Explorationszielen mit hybriden Verfahren durch. Dazu wurden wissensbasierte Explorationsmodelle mit datengetriebenen Verfahren kombiniert. Die Ergebnisse liegen bei dem PROMINES Projekt in Kinshasa vor (www.prominesrdc.cd).

Wir präsentieren außerdem die neuesten Versionen der advangeo® Software Solution Produkte zur Interpretation von Daten mit Verfahren der künstlichen Intelligenz (advangeo® Prediction Software), zum Management von großen Datenmengen (advangeo® Geodata Database) und zur Erfassung von Felddaten (advangeo® Field Cap). Unsere Systeme können in nahezu jede Systemumgebung integriert werden.

Allgemeine Informationen finden Sie unter www.beak.de und www.advangeo.com. Ihre Anfragen bzgl. Softwareentwicklung, Identifizierung von Explorationszielen und Beratungsdienstleistungen richten Sie bitte anandreas.barth@beak.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Beak Consultants GmbH
Am St. Niclas Schacht 13
09599 Freiberg
Telefon: +49 (3731) 781350
Telefax: +49 (3731) 781352
http://www.beak.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Forschung und Entwicklung

Smart City – Wie digital muss unsere Stadt werden?

Wie sieht die Stadt von morgen aus? Und wie bereiten sich die Kommunen auf die zukünftigen Herausforderungen einer Smart City vor? Diesen Fragen ist Prof. Dr. Anna Nagl von der Hochschule Aalen gemeinsam mit dem Read more…

Forschung und Entwicklung

Forschung mit MAXQDA verbindet

Die MAXQDA International Conference (MQIC) wird vom 26. bis 28. Februar 2020 in Berlin stattfinden. Neben methodisch orientierten Workshops stehen Mini-Spotlight Sessions, Best Practice Roundtables, eine Postersession mit anschließender Auszeichnungen sowie mehrere Networking-Veranstaltungen auf dem Read more…

Forschung und Entwicklung

Mit Biokunststoffen dem Klimawandel trotzen

Mit Great Thunberg und Fridays for Future hat das Thema Klimaschutz in den letzten Wochen und Monaten wieder deutlich an Fahrt aufgenommen. Fast täglich werden Themen und Lösungen diskutiert, die den Schutz der Umwelt betreffen. Read more…