Ob Neubau, Umbau oder Sanierung: Für Bauherren erhalten die kostensparende sowie umweltfreundliche Energienutzung und die Frage nach der passenden Energieversorgung einen immer höheren Stellenwert. Wie sollen Strom und Wärme produziert werden, wie lassen sich die Energiekosten dauerhaft senken, und welche neuen Technologien stehen zur Verfügung, um den Gebäudebetrieb – und die Verknüpfung mit Mobilität – möglichst nachhaltig zu gestalten?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert der Aktionstag „Nachhaltig bauen & sanieren – Innovative Energiekonzepte“ am 9. März 2019 im Bau-Innovationsforum der Verfuß GmbH an der Mendener Straße 40 in Hemer. Von 11.00 bis 16.00 Uhr präsentieren Fachfirmen aus dem Sauerland und angrenzenden Gebieten wegweisende Lösungen und Produkte für maximale Energieeffizienz im privaten Wohnen.

„Wir freuen uns, den Bauherren in unserer Region auch in diesem Jahr wieder ein spannendes Programm rund um zukunftsorientiertes Bauen bieten zu können. Experten aus unterschiedlichen Fachgebieten stellen ihr enormes Wissen zur Verfügung, um den Interessenten praktische Entscheidungshilfen an die Hand zu geben. Dies reicht vom Einsatz regenerativer Energien über dezentrale Stromspeicherung, neueste Gebäudetechnik und effektive Dämmung bis hin zum Einsatz innovativer Baustoffe zur langfristigen Sicherung der Gebäudesubstanz“, erklärt Georg Verfuß, Geschäftsführer des Bauunternehmens Verfuß GmbH.


Fachvorträge und Ausstellungen zu aktuellen Technologien und wegweisenden Konzepten für Gebäudebetrieb und E-Mobilität

Energetische Planungen, Gebäudeoptimierung und innovative Haustechnik bilden einen Schwerpunkt der Fachvorträge auf dem Aktionstag. Der renommierte Experte für Energieeffizienz Friedrich Fath von der Ingenieurberatung Fath wird auf neue gesetzliche Vorgaben der Haussanierung und beim Neubau eingehen. Welche Maßnahmen sind für private Eigenheimbesitzer bei der Nutzung regenerativer Energien sinnvoll? Dies wird Friedrich Fath ebenso beantworten wie die Frage nach der richtigen Dämmung.

Der Architekt Markus Schmidt von der Verfuß GmbH wird „Das zukunftsfähige Haus“ vorstellen und erklären, was es bedeutet, nachhaltig richtig zu planen. Hierzu gehören auch aktuelle Herausforderungen wie die Fragestellung der Unterbringung von Batteriespeichern im Eigenheim.

„Solarnutzung und Speichertechnik – In wenigen Klicks zum Strom vom eigenen Dach – das Solarportal“: So ist das Thema von Josef Guthoff überschrieben, der die Stadtwerke Hemer vertreten wird. In seinem Vortrag wird er sich unter anderem der Verbindung der hauseigenen Photovoltaikanlage mit einem Speichersystem und der Lademöglichkeit für den Pkw widmen. Anschließend wird Christoph Gruszien aus Sicht der Baukultur Verfuß auf die Beseitigung von Bauschäden und die damit verbundenen Energieeinsparpotenziale eingehen.

Parallel zu den Fachvorträgen erwartet die Besucher eine vielfältige Ausstellung. Hier sind aktuelle Technologien – wie Batteriespeicher, Luftwärmepumpen, Lüftungsanlagen und Solarthermie – ebenso zu erleben wie neue Möglichkeiten für höchste Energieeffizienz in der Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung. Für die Vorführung fortschrittlicher Gebäudetechnik wird ein Infotruck von Junkers Bosch bereit stehen. Zeitgemäße Möglichkeiten, selbst erzeugten Solarstrom für die eigene Mobilität zu nutzen, stellt die Firma Matthias Schiotka Solaranlagen aus Hemer mit Photovoltaikanlagen und Stromspeichertechnik inklusive intelligenter Ladesysteme vor. Von der Firma Nixdorf gestellte Elektroautos stehen für Probefahrten zur Verfügung.

Individuelle Beratung und ein virtueller Rundgang durch ein Muster-Effizienzhaus

Eingehende Beratung zu den Fördermöglichkeiten erhalten die Interessenten auf dem Aktionstag von der Märkischen Bank, während die Stadtwerke Hemer mit einem Solarcheck praktische Tipps zu den individuellen Nutzungspotenzialen auf dem Gebiet der Sonnenenergie geben. Wer aus erster Hand erleben möchte, wie die Planung eines Effizienzhauses funktioniert, kann per 3D-Brille einen virtuellen Rundgang durch ein Effizienz-Musterhaus unternehmen. Welchen Beitrag moderne Klimaplatten zum wärmedämmenden, umweltverträglichen und schimmelhemmenden Ausbau leisten können, erklären Fachleute des Baustoffherstellers SOTANO.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und erfordert keine vorherige Anmeldung. Aktuelle Informationen zum Programm gibt es im Internet unter www.bauinnovationsforum.de und www.verfuss.de sowie auf der Facebook-Seite facebook.com/Verfuss.

Weitere Infos: www.verfuss.de

Das Programm vom 09.03.2019 im Überblick:

11.00 Uhr    Begrüßung durch Georg Verfuß – Verfuß GmbH

11.15 Uhr   Energetische Gebäudeoptimierung – Gesetzgebung,
                   Gebäudehülle, Haustechnik
                   Friedrich Fath, Ingenieurberatung Fath

13.00 Uhr   (ca.) Pause

13.30 Uhr   Das zukunftsfähige Haus – Nachhaltig richtig planen
                   Markus Schmidt, Architekt, Verfuß GmbH

14.15 Uhr   Solarnutzung und Speichertechnik – In wenigen Klicks
                   zum Strom vom eigenen Dach – das Solarportal
                   Josef Guthoff, Stadtwerke Hemer

15.00 Uhr   Bauschäden beseitigen – Energie sparen
                   Christoph Gruszien, Baukultur, Verfuß GmbH

Ausstellungen:

  • Luftwärmepumpe / Solarthermie / Lüftungsanlagen – Infotruck von Junkers Bosch
  • PV-Anlagen und Batteriespeicher
  • Probefahrt E-Auto
  • Regenerative Energien, e-Mobilität, intelligente Ladestationen
  • Solarcheck
  • Beratung Fördermöglichkeiten
  • Vi2000 3D-Brillen virtueller Rundgang Musterhaus / Effizienzhaus 40 Plus
  • Natürliche Dämmstoffe
  • Beratung Haussanierung, Energieberatung, Kurz-Energiecheck
  • SOTANO Klimaplatten
Über Verfuß GmbH Bauunternehmen

Das bereits seit 1872 bestehende Bauunternehmen Verfuß aus Hemer verfügt über umfangreiches Know-how für verschiedenste Anforderungen: vom Einfamilienhaus bis zur Senioreneinrichtung, von der Projektentwicklung bis zur Realisierung Aufsehen erregender Objekte aus dem Industrie- und Gewerbebau.

Mit einer Vielzahl an Projekten hat sich Verfuß bundesweit einen hervorragenden Ruf erworben, z.B. in der Renovierung und Revitalisierung denkmalgeschützter Bauwerke. Die "Grube Carl" in Frechen, die "Zollhalle 12" im Kölner Rheinauhafen oder die Wohnanlage "LambertusEins" in der Düsseldorfer Altstadt sind hier nur einige herausragende Beispiele.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Verfuß GmbH Bauunternehmen
Mendener Str. 40
58675 Hemer
Telefon: +49 (2372) 9271-0
Telefax: +49 (2372) 9271-12
http://www.verfuss.de

Ansprechpartner:
Julia Korte
Telefon: +49 (2372) 9271-0
Fax: +49 (2372) 9271-12
E-Mail: j.korte@verfuss.de
Frank Beushausen
Perfect Sound PR
Telefon: +49 (5402) 701651
E-Mail: f.beushausen@perfectsoundpr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Monochrom, doch sehr lebendig

Fein aufeinander abgestimmte Materialien und gedeckte Farbtöne sorgen im Geschäft der Friseurfamilie Kempf in Hösbach für ein Haar- und Farberlebnis. Durch die reduzierte Farbigkeit rückt der Mensch in den Mittelpunkt – und Produkte für die Read more…

Bautechnik

Neue Studienergebnisse: so performen die Top-Marken der Baubranche

Zentral für jeden Marketer ist die Frage: Wo steht meine Marke im Vergleich zum Wettbewerb? Die Antwort gibt eine Brand Funnel-Analyse, die deutlich macht, an welcher Schraube unbedingt gedreht werden sollte, damit die eigenen Produkte Read more…

Bautechnik

Seminar: Brückenschäden und Brückenmodernisierung – Bemessung von Stahl- und Spannbetonbrücken

Das neue Seminar „Brückenschäden und Brückenmoderniesierung – Bemessung von Stahl- und Spannbetonbrücken“ findet am 03. und 04. März 2020 im Haus der Technik, Essen, mit Referenten aus dem Institut für Massivbau der Univerität Duisburg-Essen statt. Read more…