Vorstellen kann ich mir alles“, das ist das Motto von Trendscout Raphael Gielgens, wenn es um die Bürogestaltung der Zukunft geht. So individuell, nachhaltig und doch althergebracht gestaltet auch der Trennwand-Hersteller TIXIT seit über 50 Jahren Büroetagen mit Glas- und Bürotrennwänden, Produktionräume mit Industrietrennwänden sowie Hallenbüros und Lagerhallen mit Lagerbühnen. Objektbezogene Wand- und Bühnensysteme, die schnell maßgeschneiderte Arbeitsräume schaffen und dabei alle Möglichkeiten offen halten. Regalsysteme, Arbeitplatzsysteme und Schutzeinrichtungen gehören mit zum Fertigungsprogramm des Herstellers, der wieder auf der LogiMAT 2019 in Halle 1 K02 vertreten sein wird.

Ob Stellwände oder Doppelstockanlagen, im Projektbau muss es immer passen – und schnell gehen. Im Industriebau gilt es, funktionale Vorgaben aus dem optimalen Fluss der Produktionsabläufe, Sicherheitsaspekte für Beschäftigten und die Umwelt, Flexibilität und Anpassungsfähigkeiten für den raschen Wandel der Technologie genauso stark im Fokus zu behalten, wie die Aspekte Wirtschaftlichkeit und schließlich die äshetische Gestaltung für das „Wohlfühl-Klima“ des Unternehmens.

Als Herausforderung gestaltet sich für viele Planer und Hersteller von Trennwandsystemen die letztendliche Umsetzung, da die Gewerke bei Neubauten meist am Ende der Bauphase liegen und sich der Zeitplan und die Begebenheiten vor Ort während der Bauzeit oftmals ändern. Bei „Bauen im Bestand“ müssen die Montagezeiten und –orte präzise geplant sein, um eine Störung der Betriebsabläufe zu vermeiden.


Doch nach 50 Jahren Branchenerfahrung waren die TIXIT Fachberater, Projektleiter und Montageteams in so fast jedem Industriebetrieb im Ländle und haben einen reichen Erfahrungsschatz gesammelt. Sie wissen, was machbar ist – aber auch, was nicht. Denn auch das gehört mit zur Kundenberatung. Denn am Ende zählt nur, was da steht und welchen Nutzen es bringt: Ein motivierendes Arbeitsumfeldes für die Mitarbeiter, innovative und funktionale Produktionssräume, eine stilvolle Arbeitsatmosphäre in Büros und Verkaufsräumen oder mehr Lagerkapazität und Sicherheit im Lager. Und wenn sich neue Horizonte auftun, steht das TIXIT-Team für die passende Arbeitswelt zur Verfügung.

Über die TIXIT Bernd Lauffer GmbH & Co. KG

Das mittelständische Unternehmen TIXIT entwickelt und produziert seit mehr als 50 Jahren anpassbare, hochwertige Betriebseinrichtungen. Als Spezialist für die Planung, Entwicklung, Fertigung und Montage von Trennwandsystemen, Hallenbüros, Lagerbühnen, Arbeitsplatzsystemen, Regalsystemen und Schutzeinrichtungen finden die TIXIT-Einrichtungssysteme Einzug in alle Betriebsbereiche. Effizientes, angenehmes Arbeiten in Fertigung, Verwaltung, Lager und Versand steht hierbei im Fokus. Der Aspekt der Nachhaltigkeit und Flexibilität der Einrichtungssysteme entspricht den individuellen und zukunftsorientierten Anforderungen produzierender Unternehmen als auch Bauherren und Bauplanern aus dem Industriebau. Seit 2015 ist das Unternehmen ISO Zertifiziert 9001. Von seinem südwestdeutschen Standort in Villingen-Schwenningen aus beliefert TIXIT seine Kunden aus Industrie, Handwerk und Handel deutschlandweit und in den angrenzenden Nachbarländern Schweiz und Österreich. Erfahren Sie noch mehr über TIXIT: www.tixit.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TIXIT Bernd Lauffer GmbH & Co. KG
Lupfenstraße 52
78056 Villingen-Schwenningen
Telefon: +49 (7720) 972040
Telefax: +49 (7720) 972033
http://www.tixit.de

Ansprechpartner:
Daniela Blum
Marketing
Telefon: +49 (7720) 9720-67
Fax: +49 (7720) 9720-33
E-Mail: blum@tixit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Jetzt reinhören: Der neue Podcast Asphaltfurore – Straßentechnik aufs Ohr!

Die Nadler Akademie präsentiert seit Juni 2020 den ersten deutschsprachigen Podcast rund ums Thema Straßenbau – „Asphaltfurore – Straßentechnik aufs Ohr“. Zuhörer erhalten alle zwei Wochen Neuigkeiten aus der Branche mit unterschiedlichen Gästen, besonderen Produkten Read more…

Bautechnik

Renovieren: Herstellerangaben bei Materialien genau befolgen

Renovieren statt Urlauben. Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben bei vielen die Planungen für den Sommer über den Haufen geworden. Wer die Zeit nutzt, um die eigenen vier Wände auf Vordermann zu bringen, sollte bei Read more…

Bautechnik

Rettenmeier & Fliegl: Wenn Kompetenzen sich ergänzen

TCO – diese drei Buchstaben beeinflussen maßgeblich die Kaufentscheidung für einen neuen Auflieger. Wenn sich pro Fahrt 11 m3 mehr Ladegut transportieren lassen, fällt die Entscheidung leicht. Der neue Schubbodenauflieger SDS 390 X-tra Long von Read more…