Als Teilnehmer am German Pavillon präsentiert Instrument Systems auf der Photonics West / USA seine Spektralradiometer der Premiumklasse. Das weltweit anerkannte Referenzgerät CAS 140D bildet die System-Basis und wird durch unser Spezialmodell, das hochauflösende CAS 140CT-HR, ergänzt. Beide Geräte können vom 5.-7. Februar 2019 am Messestand 4545-38 in simulierten Anwendungen erlebt werden. In Kombination mit verschiedensten Zubehören lassen sich LED-Module und Displays bzgl. Farbkoordinaten, Farbtemperatur oder Farbwiedergabeindex hochpräzise vermessen. Selbst für den 24/7-Einsatz in der Produktionslinie sind die Array-Spektralradiometer der CAS-Serie ausgezeichnet geeignet, da sie besonders stabil und zuverlässig arbeiten. Das Design des CAS 140CT-HR ist speziell auf die Messung von schmalbandigen Emissionsquellen wie z.B. Laserdioden oder VCSEL ausgerichtet. Mit seiner sehr hohen spektralen Auflösung von bis zu 0,2 nm Halbwertsbreite und besonders kurzen Integrationszeiten bis minimal 9 ms sind schnelle Prüfungen in Labor und Produktion möglich.

Hochauflösende Spektralradiometrie

Mit der Bereitstellung modernster Lichtmesstechnik ermöglicht Instrument Systems der opto-elektronischen Industrie innovative Produktentwicklungen. Dies gilt auch für Laserlichtquellen, die für wissenschaftliche und hochtechnologische Anwendungen – wie zum Beispiel autonomes Fahren – immer stärker an Bedeutung zunehmen. Speziell zur absoluten Charakterisierung von schmalbandigen Emissionsquellen hat Instrument Systems das hochauflösende Array-Spektralradiometer CAS 140CT-HR entwickelt. Es liefert Messergebnisse mit hoher spektraler Auflösung von bis zu 0,2 nm Halbwertsbreite bei gleichzeitig kurzer Messzeit bis minimal 9 ms. Vor allem bei der schnellen Prüfung von Laserdioden oder von Vertical-Cavity-Surface-Emitting-Lasern (VCSEL) bietet das CAS 140CT-HR entscheidende Vorteile gegenüber herkömmlichen Technologien. Dispersive, scannende oder Fourier-transformierte IR-Spektrometer (FTIR) besitzen bewegliche Bauteile, die empfindlich auf Produktionsvibrationen reagieren. Das CAS 140CT-HR enthält nur feste Bauteile und arbeitet daher besonders stabil und zuverlässig. Damit ist es für anspruchsvolle Aufgabenstellungen in Produktion und Labor ideal geeignet.


Displaymessungen individuell aufgesetzt

Für individuelle Displaymessungen lassen sich die Premium-Spektralradiometer als DTS-System aufsetzen. Die Strahlungseinkopplung erfolgt mit der Teleskopoptik TOP 200, die über einen Lichtleiter mit dem Spektrometer verbunden ist. Durch die flexible Faserankopplung lässt sich der Messadapter einfach wechseln und das System schnell für weitere Anwendungen (z.B. LED-Messung) konfigurieren. Das System misst u.a. Strahl- und Leuchtdichte sowie die Farbe von Displays und hinterleuchteten Symbolanzeigen. Bezüglich der Displaytechnologie, wie z.B. LCD, LED oder OLED, ist das DTS-System universell einsetzbar.

www.instrumentsystems.com

Über die Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH

Instrument Systems GmbH, gegründet 1986 in München, entwickelt, fertigt und vertreibt Komplettlösungen für die Lichtmesstechnik. Hauptprodukte sind Spektralradiometer in Array-Bauweise sowie Leuchtdichte- und Farbmesskameras. Die wesentlichen Einsatzgebiete liegen im Bereich der LED-/SSL- und Display-Messtechnik sowie Spektralradiometrie und Photometrie. Hier ist Instrument Systems heute einer der weltweit führenden Hersteller. Am Standort in Berlin werden die Produkte der Optronik Line für die KFZ-Industrie und Verkehrstechnik entwickelt und vermarktet. Seit 2012 gehört Instrument Systems zu 100 % zur Konica MinoIta-Gruppe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH
Kastenbauerstraße 2
81677 München
Telefon: +49 (89) 454943-0
Telefax: +49 (89) 454943-11
http://www.instrumentsystems.de

Ansprechpartner:
Dr. Karin Duhnke
Marketing & PR Manager
Telefon: +49 (89) 454943-426
Fax: +49 (89) 454943-11
E-Mail: duhnke@instrumentsystems.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

24. Technologietag Hein steht 2020 im Zeichen von Nachhaltigkeit, Energieeffizienz & Automatisierung

Am 14.2.2020 trifft sich die Kunststoffwelt erneut in der Brandboxx Hannover zum 24. Technologietag. Die Kombination aus Fachkonferenz mit hochwertigen Vorträgen und Ausstellung zieht jedes Jahr mehr Besucher an. Für 2020 charakterisiert ein Zitat der Read more…

Produktionstechnik

Riesengeschwindigkeit in neuer Sortieranlage dank Kleinstoßdämpfern

Mehr Pakete bei höherem Tempo sortieren, das machen die neuartigen Split Tray Sorter von Equinox MHE mit Hilfe von ACE Kleinstoßdämpfern jetzt möglich. Die niederländische Firma bietet neben Sortieranlagen für die Logistikbranche eine breite Palette Read more…

Produktionstechnik

Kompakte Sortieranlage für Paketansturm mit Stoßdämpfern gewappnet

Weihnachten naht. Und mit der Zahl der Onlineshops steigt das Aufkommen von Päckchen und Paketen. 2018 waren es in Deutschland zu Weihnachten 330 Millionen Lieferungen, so der Bundesverband Paket- und Expresslogistik, Tendenz steigend. Die Aufgabe Read more…