Magnitogorsk Iron & Steel Works (MMK), Russland, hat MET/Con, einem Unternehmen der SMS group (www.sms-group.com), den Auftrag zur Implementierung des Qualitätsmanagementsystems PQA® (Product Quality Analyzer) erteilt. Gemeinsam wollen MMK, SMS group und MET/Con mit diesem Projekt einen Meilenstein setzen und zeigen, wie zukünftig durch vollständige Prozess- und Produktionstransparenz die Leistungsfähigkeit und das Qualitätsniveau des Standorts verbessert werden kann.

MMK produziert am Standort Magnitogorsk jährlich rund 10 Millionen Tonnen Qualitätsstahl unter anderem für die Bau- und Automobilindustrie sowie den Einsatz im Pipeline- und im Maschinenbau. Im Rahmen einer unternehmensweiten Industrie 4.0-Initiative will MMK durch das neue Qualitätsmanagementsystem PQA® am Standort Magnitogorsk prozessübergreifend das Qualitätsniveau weiter verbessern, die Produktionsprozesse stabilisieren, die Liefertreue erhöhen und damit letztlich seine Wettbewerbsfähigkeit sichern.

Das PQA®-System ist eine ganzheitliche IT-Systemlösung unter Einbeziehung eines Know-how-basierten Expertenregelwerks. Zum Einsatz kommt unter anderem die moderne Software- und Datenbanklösung der QuinLogic GmbH aus Aachen, ebenfalls ein Unternehmen der SMS group. Dieser Ansatz wurde in der Vergangenheit erfolgreich bei ausgewählten Flachstahl- und Langproduktherstellern mit einer hohen Verarbeitungstiefe implementiert.


Das PQA®-System analysiert online Prozess-, Produktions-, und Qualitätsdaten von der Stahlerzeugung über den Gieß-, Walz- bis hin zum Veredelungsprozess. Das PQA®-Expertenregelwerk, das frei konfigurierbar ist und spezifisches Know-how einbezieht, berücksichtigt kunden- und auftragsspezifische Informationen in der Qualitätsbewertung und Freigabe für die weitere Verarbeitung.

Die modulare Softwarestruktur umfasst einen LogicDesigner für eine flexible Regelanpasssung, ein Qualitätsbewertungsmodul und ein webbasiertes Reporting. Herzstück des Qualitätsmanagementsystems ist das Softwaremodul DataCorrelator, das auch aktuelle Themen wie "Big Data"-Analyse und künstliche Intelligenz (KI) abdeckt. Über verschiedene intelligente, mathematische Auswertemethoden inklusive Mustererkennungsoptionen werden Zusammenhänge aufgezeigt, die direkt für eine Prozessoptimierung genutzt werden können.

Über die SMS group GmbH

SMS group ist eine Gruppe von international tätigen Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Stahl- und NE-Metallindustrie. Rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschaften weltweit einen Umsatz von ca. 3 Mrd. EUR. Alleineigentümer der Holding SMS GmbH ist die Familie Weiss Stiftung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMS group GmbH
Eduard-Schloemann-Straße 4
40237 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 881-0
Telefax: +49 (211) 881-4902
http://www.sms-group.com

Ansprechpartner:
Thilo Sagermann
Fachpresse
Telefon: +49 (211) 881-4449
Fax: +49 (211) 881-774449
E-Mail: thilo.sagermann@sms-group.com
Birgit Dyla
Corporate Communications
Telefon: +49 (211) 881-4758
Fax: +49 (211) 881-774758
E-Mail: Birgit.Dyla1@sms-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Additive Fertigung zur Herstellung von Triebwerkskomponenten für die Luftfahrt

Globalisierung und Klimawandel sind zwei der großen Herausforderungen für die Luftfahrt. Der »European Flightpath 2050 – Europe’s Vision for Aviation« der Europäischen Kommission für Forschung und Innovation sieht für Europa eine Vorreiterrolle bei der Vereinbarkeit Read more…

Produktionstechnik

Verwendung und Funktion von Klebebändern

Wenn Sie das Wort Klebeband hören, dann denken die meisten von Ihnen sicherlich an das klassische Büro-Klebeband oder Verpackungsklebeband zum Verschluss von Versandkartons. Richtig gedacht. Denn das sind die Anwendungen, die uns gefühlt am häufigsten Read more…

Produktionstechnik

Industrie 4.0 im Fräsprozess: Geringere Schwingungen durch aktive Dämpfung und angepasste Drehzahlen

Schwingungen während der Fräsbearbeitung mindern die Prozessleistungsfähigkeit und führen zu raueren Oberflächen sowie zu hohem Werkzeugverschleiß und Werkstückausschuss. Um Schwingungen zu minimieren wird in Unternehmen oft eine Trial-and-Error-Herangehensweise für die Prozessauslegung praktiziert. Das kostet Zeit Read more…