REYHER zeigt vom 19. bis 21. Februar 2019 auf der LogiMAT in Stuttgart an Stand OG 28 in Halle 1 Lösungen rund um die zuverlässige C-Teile-Beschaffung und -Versorgung.

Mit seinem vollautomatisierten Logistikzentrum und umfangreichem Produktsortiment ist REYHER bestens für die sichere und zuverlässige Versorgung mit Schrauben, Muttern und Scheiben für Industrieunternehmen aufgestellt. Das Großhandelsunternehmen stellt am Messestand unter anderem E-Business-Lösungen vor, wie beispielsweise EDI für den elektronischen Geschäftsdatenaustausch, oder den neuen MDE-Barcode-Scanner, der Kanban-Kunden die Bestelldatenerfassung erleichtert und flexibler gestaltet.

Mit dem mobilen Datenerfassungsgerät können ROM-Anwender ergonomisch Aufträge mit beliebig vielen Positionen erfassen. Die Android-basierte Oberfläche in Verbindung mit dem scharfen und gut ablesbaren Display ermöglicht eine intuitive Bedienung mit großen Tasten, die sich auch mit Arbeitshandschuhen, wie sie in der Produktion und Logistik vorherrschen, oder feuchten Händen problemlos betätigen lassen.


Bei ROM – REYHER Order Management handelt es sich um ein leistungsfähiges Kanban-basiertes C-Teile-Management, dass nicht nur Versorgungssicherheit schafft, sondern Unternehmen aus Industrie und Handel auch hilft, Beschaffungskosten und Fehlerquellen zu reduzieren. Unterschiedliche kundenorientierte RFID-Systeme sorgen dafür, die C-Teile-Beschaffung zu vereinfachen und zu automatisieren.

Über die F. REYHER Nchfg. GmbH & Co. KG

Mit 130 Jahre Erfahrung zählt REYHER zu den führenden Handelsunternehmen für Verbindungselemente und Befestigungstechnik in Europa und beliefert Kunden aus Industrie und Handel weltweit. Rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am zentralen Standort in Hamburg sorgen mit individuellen, flexiblen Lösungen und einer täglichen Lieferbereitschaft von über 99 Prozent für die sichere Versorgung mit C-Teilen. 2017 erzielte REYHER mit über 11.000 Kunden einen Umsatz von rund 320 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

F. REYHER Nchfg. GmbH & Co. KG
Haferweg 1
22769 Hamburg
Telefon: +49 (40) 85363-0
Telefax: +49 (40) 85363-290
http://www.reyher.de

Ansprechpartner:
Axel Hahne
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (40) 85363-215
Fax: +49 (40) 85363-229
E-Mail: axel.hahne@reyher.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

Wie geht es weiter, Schweiz?

Die Schweiz überlebte schnell den Höhepunkt der Pandemie. Seit Mitte Mai reduzierte sich die Anzahl der Neuinfektionen auf ein Minimum. Die Regierung begann allmählich, die durch das Notstandsregime auferlegten Beschränkungen aufzuheben. Aus wirtschaftlicher Sicht hat Read more…

Logistik

EU-Mobilitätspaket: Die 8 wichtigsten Neuerungen auf einen Blick

Das EU-Parlament hat den Kompromiss zum ersten EU-Mobilitätspaket angenommen, der mit dem EU-Rat ausgehandelt worden war. Nach über drei Verhandlungsjahren kann die umfassende Reform für den Straßenverkehrssektor in Europa somit in Kraft treten – gestaffelt Read more…

Logistik

HHLA setzt erstmals maschinelles Lernen zur Steigerung der Produktivität ein

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat für ihre Hamburger Containerterminals als einer der ersten Häfen weltweit Lösungen entwickelt, die maschinelles Lernen (ML) zur Vorhersage der Verweildauer eines Containers auf dem Terminal nutzen. Die Read more…