Zur Messe DACH + HOLZ International in Köln stellte CELO erstmals den neuen innovativen Isolierplattenschraubdübel IPSD 80 für Direktbefestigungen in Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) vor. Dieser Spezialdübel ermöglicht eine extrem schnelle und wärmebrückenfreie Direktbefestigung in WDVS.

Der IPSD 80 ist bei Verwendung zusammen mit einer Spenglerschraube 4,5×25 mm ideal geeignet für die direkte Befestigung im Dämmstoff von Wandanschlussprofilen (min. 8 mm Durchgangsloch). Zudem eignet er sich für sonstige leichte Befestigungen wie z.B. Bewegungsmeldern. Seine perfekt abgestimmte Innengeometrie erlaubt ein leichtes Einschrauben der Spenglerschraube.

Einzigartig ist, dass der Spezialdübel optional auch mit einem TX25-Bit direkt in den Dämmstoff montiert (bei Vorsteckmontage) und auch demontiert werden kann. Ein Vorteil ist zudem, dass bei der Demontage nur ein kleines Loch in der Dämmung verbleibt. Aufgrund seiner scharfen Bohrspitze 80 lässt sich der innovative Isolierplattenschraubdübel IPSD i.d.R. ohne Vorbohren im WDVS verarbeiten.


Der Spezialdübel IPSD 80 besteht aus glasfaserverstärktem und alterungsbeständigem Nylon. Mit einer Länge von 80 mm ist der IPSD 80 verwendbar für nahezu alle WDVS-Fassaden. Geeignete Dämmstoffmaterialien sind Styrodur-, Hartschaum-, Polystyrol- und Holzfaserplatten (bedingt geeignet in Mineralwollplatten). Durch die stark ausgeprägten Gewindegänge schafft es der Dübel auf einen empfohlenen Lastwert von ca. 5 kg in Polystyrolplatten.

Weitere Informationen finden Sie auf www.celofixings.com.

Über die CELO Befestigungssysteme GmbH

Die internationale CELO Gruppe gehört zu den Branchenführern für professionelle Lösungen in der Befestigungstechnik. CELO bietet Händlern und Endanwendern ein großes Sortiment an innovativen Produktlösungen, hochwertigen technischen Schrauben und technischen Befestigungen, die von den besonderen Synergieeffekten innerhalb der Gruppe und deren Kernkompetenzen geprägt sind.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CELO Befestigungssysteme GmbH
Industriestraße 6
86551 Aichach
Telefon: +49 (8251) 90485-0
Telefax: +49 (8251) 90485-49
https://www.celofixings.de

Ansprechpartner:
Katharina Bayerl
Telefon: +49 (8251) 90485-75
Fax: +49 (8251) 90485-49
E-Mail: katharina.bayerl@celo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Das Erfolgs-Tandem für individuelle Böden

Wenn zwei Mittelständler kooperieren, kann am Ende höchste Qualität heraus kommen: Die Remmers GmbH und die Lindner GFT GmbH haben gemeinsam verschiedene ihrer Produkte für Böden in Innenräumen aufeinander abgestimmt. Heraus gekommen sind individuelle und Read more…

Bautechnik

Expect more: Von REHAU ist auf der ISH 2019 viel zu erwarten

Vom 11. bis 15. März 2019 findet die Weltleitmesse ISH in Frankfurt statt, um der internationalen Fachwelt das Neueste aus den Bereichen Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien zu zeigen. REHAU stellt seinen Messeauftritt dieses Read more…

Bautechnik

Neue Broschüre: Brandschutz inklusive – Feuerverzinken verlängert die Feuerwiderstandsdauer von Stahl

Der Korrosionsschutz durch Feuerverzinken verbessert die Feuerwiderstandsdauer von Stahl. Dies belegt ein aktuelles Forschungsprojekt der Technischen Universität München. Hierdurch sind zukünftig bei einer Fülle von Stahlbauten deutlich wirtschaftlichere Brandschutzlösungen durch Feuerverzinken möglich. Nicht selten verfehlen Read more…