Mit einem großangelegten Transformationsprogramm will die Putzmeister Group mit Hauptsitz in Aichtal ihre in diesem Jahr 60-jährige Erfolgs- und Firmengeschichte fortschreiben und die weltweite Marktführerschaft in der Betonbauindustrie sichern. „Kostendruck, wachsende Konkurrenz aus Asien sowie die Digitalisierung der betonverarbeitenden Bauindustrie sind Herausforderungen, denen wir uns als Premiumanbieter zukünftig stellen müssen“, erläutert Martin Knötgen, Geschäftsführer der Putzmeister Holding, den Grund für die in diesem Jahr gestartete weltweite Initiative.

Mehr Effizienz, Kundenfokus und neue Zukunftsmärkte

150 engagierte Mitarbeiter in 16 Arbeitsgruppen aus 15 Ländern arbeiten an rund 500 kleineren und größeren Initiativen wie z. B. „OneIT“ bei der es um Putzmeister 4.0 geht. Darüber hinaus will das Veränderungsprogramm die Wirtschaftlichkeit steigern und den Kunden stärker in den Fokus rücken. Auch schafft das Programm den nötigen Rahmen, um in Zukunftsmärkte zu investieren. Dabei können neue Anforderungen an die Mitarbeiter entstehen.


Wenn wir in Zukunft nötige Kompetenzen nicht mit der bestehenden Belegschaft abdecken können, werden neue Arbeitsplätze entstehen“, versichert der CEO. „Sollten bestimmte Mitarbeiter im Zuge des auf mindestens fünf Jahre angelegten Veränderungsprogramms intern nicht so zu besetzen sein, wie benötigt, ist es unser erklärtes Ziel, alle Maßnahmen sozialverträglich zu lösen“.

Die Putzmeister Group verhandelt derzeit mit dem Betriebsrat. „Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich keine Aussage zu einer möglich betroffenen Mitarbeiterzahl machen, die in Teilzeit oder Ruhestand geht oder Überstunden abbauen wird. Wenn wir uns partnerschaftlich geeinigt haben, werden wir unsere Mitarbeiter informieren“, so der Firmenlenker.

Über die Putzmeister Holding GmbH

Die Putzmeister Gruppe entwickelt und produziert technisch hochwertige Maschinen in den Bereichen Betonförderung, Autobetonpumpen, Stationäre Betonpumpen, Verteilermaste und Zubehör, Anlagentechnik, Rohrförderung von Industrie-Dickstoffen, Betoneinbau und Abraumförderung im Tunnel und unter Tage, Mörtelmaschinen, Verputzmaschinen, Estrichförderung, Injektion- und Sonderanwendungen. Marktfelder sind die Bauindustrie, Berg- und Tunnelbau, industrielle Großprojekte, Kraft- und Klärwerke sowie Müllverbrennungsanlagen weltweit.

Sitz des Unternehmens ist Aichtal, Deutschland. Mit rund 3.000 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017 rund 764 Millionen Euro Umsatz.

www.putzmeister.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Putzmeister Holding GmbH
Max-Eyth-Str. 10
72631 Aichtal
Telefon: +49 (7127) 599-0
Telefax: +49 (7127) 599-909
http://www.pmw.de

Ansprechpartner:
Michael Walder
Telefon: +49 (7127) 599-311
E-Mail: walderm@pmw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Meusburger bündelt 2020 die Kräfte

Das österreichische Unternehmen Meusburger integriert den 2016 übernommenen Heißkanal- und Regeltechnik-Spezialisten PSG im Laufe des Jahres 2020 vollständig in das Unternehmen und agiert zukünftig gemeinsam unter der Unternehmensmarke Meusburger. PSG bleibt als starke Produktmarke bestehen. Read more…

Maschinenbau

thyssenkrupp lässt für nahtlose Abläufe in Gebäuden Roboter mit Aufzügen kommunizieren

Mithilfe einer Schnittstelle räumt der Aufzugshersteller Beschränkungen aus, die autonome Fahrten von Robotern in Gebäuden bislang verhindert haben System in den USA ab sofort auf dem Markt Die Schnittstelle zeigt einmal mehr den Fokus von Read more…

Maschinenbau

Individuell und ökologisch: KHS entwickelt PET-Weithalsbehälter zur Heißabfüllung

Individualisierbar, sicher und ökologisch vorteilhaft: KHS präsentiert auf der K-Show erstmals Weithalsbehälter aus PET, die für die Heißabfüllung von Lebensmitteln geeignet sind. Die linientaugliche Behälterlösung reduziert dank ihres geringen Gewichts und ihrer guten Recyclingfähigkeit den Read more…