• Schaeffler präsentiert auf der Consumer Electronics Show (CES) 2019 in Las Vegas Innovationen für die Mobilität für morgen
  • Weltpremiere des Schaeffler Bio-Hybrid in zwei Varianten: die neue Form einer individuellen urbanen Mobilität
  • Das Unternehmen zeigt unter dem Motto „Lösungen für die Stadt der Zukunft“ Ideen zur Digitalisierung, Vernetzung und E-Mobilität

Die Consumer Electronics Show hat sich längst von einer eher regionalen Messe für Unterhaltungselektronik zur weltweit größten Hightech-Show gewandelt. Einen Wandel vollzieht auch Schaeffler, indem der bisherige Automobil- und Industriezulieferer eigene Mobilitätslösungen entwickelt. „Die Mobilitätswelt von morgen wird so vielfältig sein wie die Menschen, die bewegt werden wollen“, sagt Prof. Dr.-Ing. Peter Gutzmer, Stellvertretender Vorsitzender des Vorstands und Technologie-Vorstand von Schaeffler. „Wie sich insbesondere die individuelle emissionsfreie sowie autonome und vernetzte Mobilität für Personen- und Gütertransport in urbanen Zonen weiterentwickeln kann, zeigen drei Konzeptfahrzeuge – darunter eine Weltpremiere – sowie weitere nachhaltige intelligente Systemlösungen, mit denen Schaeffler hier auf der CES seine Innovationskraft präsentiert.“ Dieser Wandel bei Schaeffler vollzieht sich im Rahmen des Zukunftsprogramms „Agenda 4 plus One“, mit dem sich das Unternehmen fit für die Zukunft macht. Insbesondere im Fokus stehen dabei E-Mobilität, Digitalisierung und Industrie 4.0.

Weltpremiere Bio-Hybrid by Schaeffler: eine neue Form individueller urbaner Mobilität


Die zur Schaeffler Gruppe gehörende Schaeffler Bio-Hybrid GmbH präsentiert den seriennahen Bio-Hybrid in zwei Varianten – eine neue, zeitgemäße Art der individuellen urbanen Mobilität und Transportmöglichkeit. Durch seine vier Räder bietet das Konzept eine außergewöhnliche Fahrstabilität. Dach und Windschutzscheibe machen es witterungsunabhängig und somit ganzjahrestauglich. Es ist kaum breiter als ein normales Fahrrad und kann emissionsfrei auch auf Radwegen fahren. Der elektrische Antrieb unterstützt die fahrende Person – wie bei einem Pedelec – bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Der Bio-Hybrid wird 2020 in den Varianten Cargo und Passenger auf den Markt kommen.

Schaeffler Mover: nachhaltig, flexibel, vernetzt

Der Schaeffler Mover bietet eine flexible und emissionsfreie Plattform für unterschiedlichste Fahrzeugkonzepte. Alle Antriebs- und Fahrwerkskomponenten eines Rades sind platzsparend in einer Einheit untergebracht, dem Schaeffler Intelligent Corner Module. Der Lenkeinschlag von 90 Grad verhilft dem Schaeffler Mover zu einer einzigartigen Manövrierbarkeit auf engstem Raum. „Space Drive“, die führende Drive-by-wire-Technologie für autonome Fahrzeuge der Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, ersetzt dabei mechanische Steuerungssysteme durch elektronische Impulse via Kabel. Ein weiteres Plus des Schaeffler Mover ist seine Vernetzung, mit der On-Demand-Lösungen als Ergänzung zum ÖPNV realisiert werden können.

Schaeffler 4ePerformance beweist die Faszination der E-Mobilität

Mit dem Konzeptfahrzeug 4ePerformance hat Schaeffler einen besonders faszinierenden Botschafter der E-Mobilität auf die Räder gestellt, der ein weiteres Highlight auf dem Schaeffler-Stand der CES ist. Der Schaeffler 4ePerformance liefert ein gutes Beispiel für den Technologietransfer vom Rennsport in ein seriennahes Antriebskonzept. Das rein elektrisch angetriebene Fahrzeug verfügt über vier Formel-E-Motoren mit einer Gesamtleistung von 880 kW (1.200 PS). Sie stammen aus dem Formel-E-Rennboliden ABT Schaeffler FE01 und wurden wie auch die eingesetzte Leistungselektronik von der Schaeffler-Tochter Compact Dynamics entwickelt. E-Mobilität hat also nichts mit Verzicht auf Fahrspaß zu tun.

Nachhaltige Mobilität für die Stadt der Zukunft

Über die Konzeptfahrzeuge hinaus zeigt der Automobil- und Industriezulieferer anhand innovativer Exponate eine ganze Reihe von elektrischen Ergänzungslösungen, die den Verbrennungsmotor fit für eine nachhaltige, kundenorientierte Mobilität für die Stadt der Zukunft machen. Dazu gehören E-Achsen, 48-Volt-Systeme und Hybridantriebe. Diese Lösungen, die Schaeffler mit dem Know-how aus dem klassischen Antriebsstrang entwickelt, ermöglichen eine schnelle, effiziente und kostengünstige Integration in bereits bestehende Fahrzeugkonzepte. „Von einzelnen Produkten kommend entwickelt sich Schaeffler hin zu einem Anbieter technologischer Gesamtsystemlösungen“, betont Matthias Zink, Automotive-Vorstand von Schaeffler.

Besuchen Sie uns auf der CES, Central Plaza, Stand 25.

Die Pressekonferenz können Sie am 6. Januar ab 13 Uhr Ortszeit (22 Uhr deutscher Zeit) live auf http://schaeffler.gomexlive.com/… verfolgen.

Über die Schaeffler AG

Die Schaeffler Gruppe ist ein global tätiger Automobil- und Industriezulieferer. Höchste Qualität, herausragende Technologie und ausgeprägte Innovationskraft sind die Basis für den anhaltenden Erfolg der Schaeffler Gruppe. Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet die Schaeffler Gruppe bereits heute einen entscheidenden Beitrag für die "Mobilität für morgen". Im Jahr 2017 erwirtschaftete das Technologieunternehmen einen Umsatz von rund 14 Milliarden Euro. Mit mehr als 92.000 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Familienunternehmen und verfügt mit rund 170 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schaeffler AG
Industriestraße 1-3
91074 Herzogenaurach
Telefon: +49 (9132) 82-0
Telefax: +49 (9132) 82-3584
http://www.schaeffler-group.com

Ansprechpartner:
Thorsten Möllmann
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (9132) 82-5000
E-Mail: presse@schaeffler.com
Daniel Pokorny
E-Mail: daniel.pokorny@schaeffler.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Neues Polymerlager für Nutzfahrzeugmotoren

Die KS Gleitlager GmbH bietet als langjähriger Gleitlagerexperte ein komplettes Portfolio für Nutzfahrzeugmotoren an. Die Werkstoffpalette wurde jetzt um einen polymerbeschichteten Werkstoff für Nutzfahrzeug-Hauptlagerungen erweitert, der besonders robust ist. Er eignet sich speziell für Hybridmotoren Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Meilenstein für autonomes Fahren: Schaeffler zeigt „Space Drive“

Technologiekonzern Schaeffler zeigt mit „Space Drive“ die bahnbrechende Innovation zum autonomen Fahren Innovativer Schaeffler Mover für eine nachhaltige E-Mobilität in der Stadt Flexibilität und vernetzter Betrieb als Schlüssel für die Mobilität für morgen Nach Prognosen Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

TÜV SÜD: Verkehrsschild Glätte – ein echter Praxishelfer

Kleines Schild – große Bedeutung: Das Gefahrzeichen Schnee oder Eisglätte warnt Autofahrer frühzeitig vor Streckenabschnitten, auf denen es häufiger glatt ist. Dazu gehören beispielsweise Brücken oder Straßen über offenes Gelände. Das Schild ist ein echter Read more…