Viele Industrie 4.0-Anwendungen des Industrial Internet of Things (IIoT) erfordern keine SPS um Sensordaten zu sammeln. Hier können Daten von IO-Link-Sensoren über die IO-Link-Master und die Gateway-Box direkt in eine proprietäre oder öffentliche Cloud zur IT-basierten Überwachung, Planung und Verwaltung übertragen werden. Der Sensorhersteller Contrinex kündigt jetzt eine Zusammenarbeit mit CloudRail an, um seinen Kunden eine Gateway-Lösung anzubieten, die für jede Cloud geeignet ist und in weniger als einer Minute konfiguriert werden kann: die neue CloudRail.Box.

Durch die Aufnahme des CloudRail.Box-Gateways für IIoT-Anwendungen in das Contrinex-Portfolio gibt Contrinex eine Zusammenarbeit mit einem wichtigen Innovator auf dem Gebiet der industriellen Integration bekannt. Das neue, auf der Hutschiene montierbare Gateway mit 24 VDC-Stromversorgung kann so konfiguriert werden, dass es jede Cloud unterstützt, in der Daten für die ERP, Asset Management, Predictive Maintenance usw. erfasst werden, einschließlich SAP, Microsoft Azure, IBM Cloud, Google Cloud, Amazon Web Services (AWS) und Alibaba Cloud. Mit diesem innovativen Plug-and-Play-Gerät können Nutzer industrieller Sensoren mit IO-Link-Schnittstelle Sensordaten ohne Hilfe eines Systemintegrators in ihre eigene IT integrieren.

"Durch die Erweiterung unseres Portfolios um eine Gateway-Lösung, die schnell und einfach für jede Cloud konfiguriert werden kann, möchten wir den Prozess der Sensorintegration in Cloud-basierte IIoT-Architekturen vereinfachen", sagt Annette Heimlicher, Chief Executive Officer von Contrinex.


Bei einer Konfigurationszeit vom Sensor bis zu einer beliebigen Cloud von weniger als einer Minute kann der industrielle Benutzer seine Sensoren über die CloudRail.Box direkt mit einer gewählten Cloud-Plattform verbinden — ganz unabhängig vom Plattformanbieter. Es sind keine Industriebusse, Edge-Gateways oder Domänenwissen über die Operational Technologie (OT) erforderlich. Der Benutzer schließt einfach einen Sensor an und wählt die gewünschte Cloud aus.

Dank des modularen Aufbaus der CloudRail.Box, lässt sich dieses Gateway besonders einfach mit zusätzlichen Ports und angeschlossenen Sensoren erweitern. Der Anwender steckt einfach weitere IO-Module ein, ohne dass eine weitere Konfiguration erforderlich ist. Darüber hinaus verfügt die CloudRail.Box über eine ausgereifte Geräteverwaltungslösung, mit der alle IIoT-fähigen Geräte auch in Umgebungen mit mehreren Cloud-Anbietern verwaltet werden können.

„Die neue Partnerschaft sorgt auf einfachste Art und Weise dafür, dass Contrinex-Sensoren Weise mit allen führenden Clouds kompatibel sind: Man steckt den Sensor ein, wählt die Cloud-Plattform, fertig! Dabei geht es um eine echte Brücke zwischen OT und IT und nicht nur um Buzzwords“, sagt Felix Kollmar, CEO von CloudRail.

Besuchen Sie Contrinex vom 27. bis 29. November auf der SPS IPC Drives in Nürnberg in Halle 7A Stand 406!

Besuchen Sie CloudRail auf der SPS IPC Drives in Halle 6 am Stand 147 oder auf der CloudRail-Pressekonferenz zur SPS am Mittwoch, 28.11.2018, 10 Uhr, NCC Ost, Ebene 2, Raum Istanbul.

Über die CONTRINEX Sensor GmbH

Contrinex ist ein international tätiger Sensorhersteller mit Stammsitz in der Schweiz. Als Visionär in Sachen Innovation und technischem Fortschritt setzt Contrinex permanent neue Maßstäbe in der Sensorwelt, wie die smarte Integration der Positionssensorik in die Industrie 4.0-Applikationswelt. Mit über 40-jähriger Erfahrung und modernsten Fertigungsmethoden bietet Contrinex seinen Kunden eine breite Produktpalette. Die Premiumprodukte überzeugen bei Applikationen in extremen Umweltbedingungen oder beengten Platzverhältnissen. Gleichzeitig findet sich das Können auch in Standardprodukten, die dadurch weit über den Marktstandards liegen sowie zuverlässig und einfach zu handhaben sind. Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.contrinex.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CONTRINEX Sensor GmbH
Gutenbergstraße 18
70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon: +49 (711) 220988-0
Telefax: +49 (711) 220988-11
http://www.contrinex.de

Ansprechpartner:
Gabriele Ulmer
Leiterin Vertriebsinnendienst und Marketing
Telefon: +49 (711) 220988-13
Fax: +49 (711) 220988-11
E-Mail: gabriele.ulmer@contrinex.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Quarz-Serie DST1610 für Sensorik im IoT

Seit vielen Jahren ist CompoTEK ein zuverlässiger und versierter Spezialist für Quarze, TCXOs und weitere Taktgeber jeder Art. Mit dem DST1610 bietet unser langjähriger Partner KDS eine hervorragende Taktquelle für 32,768kHz im 1,6x1mm Metalldeckel-Gehäuse mit Read more…

Elektrotechnik

BMZ Gruppe entwickelt Batterielösungen für finnisches High-Tech Start-Up im Bereich E-Bike Drive Systems

Die BMZ Gruppe, führender Hersteller von herstellerunabhängigen E-Bike Li-Ionen Akkus startet ab sofort eine Kooperation mit dem finnischen Start-Up REVONTE. Das Unternehmen wurde 2018 von Antero Jalkanen gegründet und ist Hersteller eines neuen E-Bike Antriebssystems Read more…

Elektrotechnik

Bewegungssensor mit voreingestellten Funktionalitäten

Mit einem kompakten, vielseitig einsetzbaren 3-Achsen-Beschleunigungssensor erweitert Würth Elektronik sein Sensorenprogramm. Der nur 2,0 × 2,0 × 0,7 mm große, im LGA-Package angebotene Sensor WSEN-ITDS nutzt ein MEMS-basiertes, kapazitives Messprinzip. Dank eines integrierten Temperatursensors gibt Read more…